Notebookcheck

Test Chuwi AeroBook (2019) Laptop: Mit Crowdfunding zum kompakten Ultrabook

Sam Medley, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Katherine Bodner), 18.06.2019

MacBook, made in China. Chuwis neuester Laptop entstand aus einer erfolgreichen IndieGoGo-Kampagne. Das AeroBook sieht toll aus, kann ansonsten aber nicht ganz mit anderen kompakten Notebooks mithalten. Dies ist hauptsächlich auf die veraltete Core-m3-CPU der sechsten Generation zurückzuführen.

Wie entwickelt man ein Notebook, das mit dem Apple MacBook 12 mithalten kann? Chuwi hat entschieden, seine Nutzer durch IndieGoGo zu beten, selbst für die Erstinvestition aufzukommen. Das 2019er AeroBook ist aus einer Crowdfunding-Kampagne entstanden, die Ende Februar 2019 gestartet wurde. Insgesamt wurden schlussendlich 286.846 $ (~255.350 Euro) gesammelt, was deutlich über Chuwis flexiblem Ziel von 30.000 $ (26.700 Euro) lag. Nun ist das Notebook fertig. Finden wir heraus, was es zu bieten hat. 

Das AeroBook sieht dem 12-Zoll-MacBook unglaublich ähnlich, obwohl Chuwi doch einige dezente Änderungen am Design vorgenommen hat. Leider hat sich der Hersteller auch von der Inneneinrichtung des MacBooks inspirieren lassen. Das AeroBook nutzt einen Intel-Core-m3-6Y30-Prozessor, der fast vier Jahre alt ist und auf der Skylake-Architektur basiert. Ist das AeroBook seine UVP von 500 Euro wert?

Mitstreiter des AeroBook sind unter anderem das 12-Zoll-Apple-MacBook und das neue MacBook Air. Mit Windows-Betriebssystem haben wir das Dell XPS 13 in unser Testfeld aufgenommen. Diese Geräte kosten alle das Doppelte des AeroBook. Nutzer mit kleinerem Budget sollten einen Blick auf das Asus E203MA und das Lenovo IdeaPad 330S werfen. Auch das LapBook SE von Chuwi ist eine mögliche Alternative.

Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Grafikkarte
Intel HD Graphics 515 - 1024 MB, Kerntakt: 400 MHz, Speichertakt: 798 MHz, Integrated, Intel(R) HD Graphics 515 23.20.16.4973
Hauptspeicher
8192 MB 
, 933.3 MHz
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, No touch, BOE BOE0719, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Skylake-Y Premium PCH
Massenspeicher
Netac SSD 256GB, 256 GB 
, 237 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Skylake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3.5mm headset (audio in/out), Card Reader: microSD/SDHC/SDXC
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (a/b/g/n/ac), Bluetooth Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 310 x 209
Akku
38 Wh
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 2.0 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Lüfterlos
Gewicht
1.2 kg
Preis
499 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Chuwi hat sich für sein AeroBook einige Designelemente von Apple abgeschaut. Der Laptop selbst besteht aus Aluminium und hat einen ähnlichen Industrial Look wie Cupertinos Computer. Der Tastaturbereich besteht aus Kunststoff im Metalllook. Obwohl es sich hier um billigere Materialien handelt, sieht die Handballenablage und Tastatur gut aus und fühlt sich auch qualitativ hochwertig an. Nutzer werden hier keinen großen Unterschied erkennen können. Das unauffällige Chuwi-Logo und die gebürstete Oberfläche lassen ebenfalls auf ein teureres Gerät schließen. Das Gerät sieht fast so schön aus wie ein Apple-Computer -  kostet aber weniger als die Hälfte.

Die Verarbeitungsqualität ist ebenfalls ausgezeichnet. Die Spaltmaße sind schmal und gleichmäßig - mit Ausnahme einer Stelle unterhalb des Clickpads. Der Displaydeckel ist stabil und kann kaum verwunden werden. Die Tastatur gibt unter starkem Druck etwas nach, bleibt beim Tippen aber stabil. Die Bodenplatte verhält sich ähnlich und gibt bei Druck etwas nach. Insgesamt scheint das Gerät gut gebaut zu sein - vor allem in Anbetracht der schmalen Form. Nochmal zur Wiederholung: Es ist schwierig, ein so qualitatives Gerät zu einem so niedrigen Preis herzustellen. Die Scharniere sind zu fest, um das Gerät einhändig öffnen zu können - dafür wird das Display ohne Wackeln in Position gehalten. Der maximale Öffnungswinkel liegt bei 135 °.

Das AeroBook ist mit nur 16 mm dünner als die meisten Laptops. Das MacBook Air ist allerdings um weitere 0,4 mm dünner. Das 12-Zoll-MacBook ist sogar um fast 3 mm schlanker als das AeroBook. Dennoch ist unser Testgerät für einen 13.3-Zöller sehr mobil. Es wiegt 1,2 kg und ist somit sogar etwas leichter als das MacBook Air und etwa gleich schwer wie das Dell XPS 13. Nutzer können den Laptop unterwegs problemlos mit sich tragen.

358 mm 244 mm 19 mm 1.9 kg318 mm 216 mm 17 mm 1.4 kg310 mm 209 mm 16 mm 1.2 kg304.1 mm 212.4 mm 15.6 mm 1.2 kg302 mm 199 mm 11.6 mm 1.2 kg286 mm 193 mm 16.9 mm 980 g280.5 mm 196.5 mm 13.1 mm 920 g

Ausstattung

Zum Glück hat Chuwi Apple nicht auch noch die Anschlussauswahl nachgemacht. Das AeroBook bietet für Peripheriegeräte relativ gute Anschlussmöglichkeiten. Links befindet sich ein USB-3.1-Gen1-Typ-A-Port, der Netzanschluss, ein Mini-HDMI-Port und ein USB-3.1-Gen1-Typ-C-Port. Rechts ist ein weiterer USB-3.1-Gen1-Typ-A-Anschluss, ein Kopfhöreranschluss und ein microSD-Kartenleser angebracht. Ein Thunderbolt-Anschluss ist nicht inkludiert. Das ist bei dieser Preisklasse aber auch nicht überraschend. Unser Hauptkritikpunkt ist die Platzierung des Netzanschlusses. Das inkludierte Netzgerät hat einen rechtwinkeligen Stecker, weshalb oft einer der beiden Anschlüsse (USB oder Mini-HDMI) verdeckt wird.

Links: USB 3.1 Gen 1 Typ-A, Netzanschluss, Mini-HDMI, USB 3.1 Gen 1 Typ-C
Links: USB 3.1 Gen 1 Typ-A, Netzanschluss, Mini-HDMI, USB 3.1 Gen 1 Typ-C
Rechts: USB 3.1 Gen 1 Typ-A, Audioanschluss, microSD-Kartenleser
Rechts: USB 3.1 Gen 1 Typ-A, Audioanschluss, microSD-Kartenleser

SDCardreader

Der microSD-Kartenleser ist langsam. Das AeroBook erreicht hier in unserem praxisnahen JPG-Kopiertest nur 10 MB/s. Das ist etwa sechs Mal langsamer als der Durchschnitt. Ungewöhnlich: Der Kartenleser ist so installiert, dass die microSD-Karte verkehrt herum eingesteckt werden muss.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 13 9380 2019
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
184 MB/s ∼100% +1711%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 186, n=111)
61.1 MB/s ∼33% +501%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
29.7 MB/s ∼16% +192%
Chuwi LapBook SE
 
23.8 MB/s ∼13% +134%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
  (Toshiba Exceria Pro UHS-II SDXC)
10.16 MB/s ∼6%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 13 9380 2019
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
192.6 MB/s ∼100% +749%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (17.7 - 251, n=113)
78.7 MB/s ∼41% +247%
Asus E203MA-FD825TS
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
39.9 MB/s ∼21% +76%
Chuwi LapBook SE
 
26.8 MB/s ∼14% +18%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
  (Toshiba Exceria Pro UHS-II SDXC)
22.68 MB/s ∼12%

Kommunikation

Auch die WLAN-Geschwindigkeit ist langsamer als der Durchschnitt, sollte aber dennoch für die meisten Heimnetzwerke ausreichen. Das größte Problem beim Intel Dual Band Wireless-AC 3165, mit dem unser Testgerät ausgestattet ist, war die fehlende Verlässlichkeit. War der Weg zwischen dem Router und dem Gerät frei, blieb die Verbindung intakt. Durch eine Außenwand reichte die 5-GHz-Verbindung nicht. Mit dem 2.4-GHz-Band konnte immerhin mit bis zu 20 Metern Abstand zwischen Router und Gerät und durch eine Innen- und Außenwand eine Verbindung hergestellt werden. 

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple MacBook 12 2017
Broadcom 802.11ac
660 MBit/s ∼100% +87%
Apple MacBook Air 2018
Broadcom 802.11ac
570 (min: 566, max: 572) MBit/s ∼86% +61%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (30.9 - 950, n=113)
532 MBit/s ∼81% +51%
Dell XPS 13 9380 2019
Atheros/Qualcomm QCA6174
524 (min: 459, max: 576) MBit/s ∼79% +48%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
353 MBit/s ∼53%
Chuwi LapBook SE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
309 (min: 299, max: 316) MBit/s ∼47% -12%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
305 MBit/s ∼46% -14%
Asus E203MA-FD825TS
Wireless AC-9461
289 (min: 204, max: 340) MBit/s ∼44% -18%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Apple MacBook 12 2017
Broadcom 802.11ac
689 MBit/s ∼100% +147%
Dell XPS 13 9380 2019
Atheros/Qualcomm QCA6174
594 (min: 579, max: 616) MBit/s ∼86% +113%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (36 - 949, n=113)
523 MBit/s ∼76% +87%
Apple MacBook Air 2018
Broadcom 802.11ac
461 (min: 216, max: 525) MBit/s ∼67% +65%
Asus E203MA-FD825TS
Wireless AC-9461
330 (min: 247, max: 394) MBit/s ∼48% +18%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
315 MBit/s ∼46% +13%
Chuwi LapBook SE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
301 (min: 237, max: 351) MBit/s ∼44% +8%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
279 MBit/s ∼40%

Wartung

Das AeroBook hat eine nützliche Wartungsklappe, durch die die M.2-SSD ausgetauscht werden kann. Sie ist durch zwei kleine Schrauben am Gehäuse fixiert. Neun weitere #00-Kreuzschrauben (eine davon ist unter einem Garantiesiegel versteckt) sowie einige hartnäckige Clips und die sich auf den Seiten befindenden Ports befestigen die Bodenplatte an der Basiseinheit. Wir haben die Bodenplatte daher nicht entfernt, um das Gerät nicht zu beschädigen.

Eingabegeräte

Tastatur

Die übergroße Tastatur ermöglicht recht angenehmes Tippen. Der Hub ist durchschnittlich und ähnelt den meisten anderen Tastaturen. Das Feedback wirkt steif, während der Druckpunkt deutlich ist. Die Anschlagmechanik ist aufgrund einer festen, reaktiven Feder recht steif, was wiederum ein deutliches Tippgeräusch auslöst. Insgesamt ist die Tastatur durchaus in Ordnung und sollte für die meisten Nutzer nach einer kurzen Eingewöhnungszeit recht angenehm sein. Die zusätzlichen dedizierten Navigationstasten (Home, End, Bild Rauf, Bild Runter) an der rechten Seite sind durchaus nützlich.

Eine Sache möchten wir aber doch anmerken: Es ist zwar toll, dass das AeroBook Pfeiltasten in voller Größe bietet, allerdings hat Chuwi dafür die rechte Shift-Taste verkürzt. Das könnte für manche Nutzer frustrierend sein.

Touchpad

Das Touchpad ist großzügig dimensioniert. Die glatte Oberfläche gibt einen guten Eindruck und es lässt sich schön darüber gleiten. Eingaben werden gut erkannt und der Klickmechanismus fühlt sich fest an. Das AeroBook nutzt Windows-Precision-Treiber und der Cursor ist sehr reaktiv. Wie bereits angemerkt, ist der Spalt am unteren Rand des Touchpads etwas breiter, weshalb sich hier mit der Zeit Schmutz ansammeln könnte. 

Tastatur
Tastatur
Touchpad
Touchpad

Display

Subpixel-Raster
Subpixel-Raster

Das Display ist eine der Stärken des Chuwi AeroBook. Das Panel erreicht eine Helligkeit von etwa 295 cd/m² (300 cd/m² ist heutzutage Durchschnitt). Die Ausleuchtung ist mit 90 Prozent gleichmäßig und auch der Kontrast ist gut. Schwarztöne wirken tief und die einzelnen Grautöne lassen sich gut unterscheiden. Das AeroBook nutzt PWM zur Helligkeitsregulierung bis zu 99 Prozent Helligkeit. Mit einer Frequenz von 2.000 Hz sollte dies aber für die meisten Nutzer kein Problem sein. Insgesamt kann das Display des AeroBook gut mit denen anderer Laptops mithalten - das Apple MacBook Air und das Dell XPS 13 haben aber doch hellere und besser auflösende Displays als unser Testgerät.

297.2
cd/m²
305.6
cd/m²
301.5
cd/m²
291
cd/m²
307.6
cd/m²
296.5
cd/m²
275.5
cd/m²
304.1
cd/m²
276
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 307.6 cd/m² Durchschnitt: 295 cd/m² Minimum: 19.44 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 307.6 cd/m²
Kontrast: 905:1 (Schwarzwert: 0.34 cd/m²)
ΔE Color 7.31 | 0.6-29.43 Ø6.1, calibrated: 3.94
ΔE Greyscale 6.8 | 0.64-98 Ø6.3
87% sRGB (Argyll 3D) 57% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 1.909
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
BOE BOE0719, IPS, 13.3, 1920x1080
Apple MacBook Air 2018
APPA039, IPS, 13.3, 2560x1600
Asus E203MA-FD825TS
AUO225C, TN LED, 11.6, 1366x768
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
BOE0700, IPS, 15.6, 1920x1080
Apple MacBook 12 2017
APPA027, LED IPS, 12, 2304x1440
Chuwi LapBook SE
13.3, 1920x1080
Dell XPS 13 9380 2019
ID: AUO 282B B133ZAN Dell: 90NTH, IPS, 13.3, 3840x2160
Response Times
1855%
22%
1387%
1892%
-35%
-50%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
34 (15.2, 18.8)
39.6 (20.8, 18.8)
-16%
41 (22, 19)
-21%
44 (21, 23)
-29%
40.8 (19.6, 21.2)
-20%
39.2 (19.2, 20)
-15%
58 (26, 32)
-71%
Response Time Black / White *
28 (14.8, 13.2)
28 (15.6, 12.4)
-0%
10 (6, 4)
64%
31 (17, 14)
-11%
29.2 (15.8, 13.4)
-4%
27.7 (14.8, 12.9)
1%
36 (20, 16)
-29%
PWM Frequency
2000 (99)
113600 (75)
5580%
86000 (90)
4200%
116000
5700%
200 (29)
-90%
Bildschirm
37%
-36%
-8%
-9%
23%
Helligkeit Bildmitte
307.6
320
4%
235
-24%
283
-8%
227
-26%
404
31%
Brightness
295
315
7%
227
-23%
252
-15%
210
-29%
389
32%
Brightness Distribution
90
95
6%
93
3%
75
-17%
89
-1%
85
-6%
Schwarzwert *
0.34
0.29
15%
0.44
-29%
0.63
-85%
0.44
-29%
0.37
-9%
Kontrast
905
1103
22%
534
-41%
449
-50%
516
-43%
1092
21%
DeltaE Colorchecker *
7.31
1.2
84%
11.73
-60%
4.02
45%
6.6
10%
3.72
49%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
11.92
3.2
73%
18.8
-58%
8.77
26%
12.2
-2%
7.38
38%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.94
0.5
87%
3.73
5%
4.03
-2%
1.9
52%
2.06
48%
DeltaE Graustufen *
6.8
0.8
88%
12.64
-86%
0.8
88%
7.9
-16%
4.44
35%
Gamma
1.909 115%
2.2 100%
2.61 84%
2.35 94%
2.16 102%
2.34 94%
CCT
7695 84%
6548 99%
14819 44%
6552 99%
8879 73%
7095 92%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
57
62.1
9%
34
-40%
38
-33%
60
5%
Color Space (Percent of sRGB)
87
96
10%
54
-38%
58
-33%
93
7%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
946% / 426%
-7% / -27%
690% / 291%
1892% / 1892%
-22% / -16%
-14% / 12%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Farbgenauigkeit ist durchschnittlich: Die DeltaE-2000-Werte liegen für Farben bei 7,31 und bei den Graustufen bei 6,8 (Für Nutzer, die professionell mit Farben arbeiten, sind grundsätzlich DeltaE-2000-Ergebnisse von bis zu 3 akzeptabel.). So gesehen ist das AeroBook also nicht für professionelle Bildbearbeitung geeignet. Unsere Kalibrierung konnte die Farbgenauigkeit deutlich verbessern, dennoch sind die Displays der Apple-Geräte deutlich besser. Wir konnten aufgrund der hohen Farbtemperatur (7.695 K) ebenfalls einen Blaustich erkennen, der allerdings durch die Kalibrierung ausgebessert wurde.

Farben
Farben
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
Farben (nach Kalibrierung)
Farben (nach Kalibrierung)
Graustufen (nach Kalibrierung)
Graustufen (nach Kalibrierung)
Sättigung (nach Kalibrierung)
Sättigung (nach Kalibrierung)
vs. sRGB: 87 %
vs. sRGB: 87 %
vs. AdobeRGB: 57 %
vs. AdobeRGB: 57 %

Das IPS-Display bietet ausgezeichnete Blickwinkel. Der Bildinhalt bleibt bei bis zu 175 ° scharf und farbgenau. Die glänzende Oberfläche hat aber einen großen Nachteil: Spiegelungen. Im Innenraum sind Spiegelungen bei normaler Beleuchtung nicht sichtbar. Allerdings werden bei hellem Licht oder im Freien Schmierer auf dem Glas sichtbar. Zusätzlich verstellen Spiegelungen das Bild. Das AeroBook ist somit nicht besonders für die Arbeit im Freien geeignet. Backlight Bleeding ist kaum vorhanden.

Im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung
Im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Minimales Backlight Bleeding
Minimales Backlight Bleeding

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.8 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15.2 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 24 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2000 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9447 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Leistung

Während das AeroBook von außen toll aussieht, wissen wir, dass der Schein trügen kann. Unser Testgerät ist mit einer peinlich veralteten Hardware ausgestattet. Das AeroBook kommt mit leichten Officeaufgaben und Surfen recht gut zurecht - unter stärkerer Last muss sich das AeroBook aber schnell geschlagen geben und die Arbeit mit ihm wird zur Geduldsprobe.

CPU-Z: CPU
CPU-Z: CPU
CPU-Z: Caches
CPU-Z: Caches
CPU-Z: Mainboard
CPU-Z: Mainboard
CPU-Z: Memory
CPU-Z: Memory
GPU-Z
GPU-Z
HWiNFO64
HWiNFO64

Prozessor

Cinebench R15
Cinebench R15

Der Intel Core m3-6Y30 im AeroBook ist eine recht ungewöhnliche Wahl. Die Skylake-CPU ist nun fast vier Jahre alt und konnte selbst zu seiner Zeit im Jahre 2015 nicht mit ausgezeichneter Performance brillieren. Der Dual-Core-Chip mit Hyperthreading kann mit den meisten Mitstreitern nicht mithalten. Selbst das billige Asus E203MA kann das AeroBook dank leistungsfähigerem Pentium Silver N5000 schlagen. Vermutlich hat Chuwi sich aus Kostengründen für den Core m3-6Y30 entschieden. Der Hersteller hat Intel möglicherweise Restware des Chips billig abgekauft. Noch dazu unterstützt dieser alte Prozessor nur DDR3-RAM. Immerhin ist dessen Leistung unter anhaltender Last stabil. 

Der Core m3-6Y30 hat einen Vorteil: Die CPU hat keinen Lüfter und das AeroBook ist somit lautlos. Insgesamt ist der Nutzungsbereich des Geräts ähnlich zu dem des Apple MacBook: Es ist in der Lage, die meisten Officeanwendungen und normales Surfen zu meistern, anspruchsvollere CPU-lastige Aufgaben sind aber ein No-Go.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680Tooltip
Chuwi AeroBook 13 inch 2019 HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB; CPU Multi 64Bit: Ø198 (196.89-200.66)
Apple MacBook Air 2018 UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256; CPU Multi 64Bit; macOS: Ø277 (266.55-285.88)
Apple MacBook 12 2017 HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256; CPU Multi 64Bit: Ø223 (81.65-262.2)
Asus E203MA-FD825TS UHD Graphics 605, N5000, SanDisk DA4064; CPU Multi 64Bit: Ø213 (210.75-224.73)
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE UHD Graphics 620, 8250U; CPU Multi 64Bit: Ø461 (452.07-488.22)
Chuwi LapBook SE UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032; CPU Multi 64Bit: Ø158 (150.45-161.13)
Dell XPS 13 9380 2019 UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG; CPU Multi 64Bit: Ø614 (574.66-670.36)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 9380 2019
Intel Core i5-8265U
148 Points ∼68% +124%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel Core i5-8250U
140 Points ∼64% +112%
Apple MacBook Air 2018
Intel Core i5-8210Y
132 Points ∼61% +100%
Apple MacBook 12 2017
Intel Core m3-7Y32
120 Points ∼55% +82%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 184, n=264)
115 Points ∼53% +74%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (62 - 92, n=14)
81 Points ∼37% +23%
Asus E203MA-FD825TS
Intel Pentium Silver N5000
79 Points ∼36% +20%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
69.8 Points ∼32% +6%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel Core m3-6Y30
66 Points ∼30%
CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 9380 2019
Intel Core i5-8265U
666 Points ∼15% +236%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel Core i5-8250U
480 Points ∼11% +142%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 721, n=274)
333 Points ∼8% +68%
Apple MacBook Air 2018
Intel Core i5-8210Y
285 Points ∼7% +44%
Apple MacBook 12 2017
Intel Core m3-7Y32
265 Points ∼6% +34%
Asus E203MA-FD825TS
Intel Pentium Silver N5000
224 Points ∼5% +13%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel Core m3-6Y30
198 Points ∼5%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (97 - 218, n=13)
193 Points ∼4% -3%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
161 (min: 150.45, max: 161.13) Points ∼4% -19%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.09 - 1.98, n=272)
1.155 Points ∼47%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (0.81 - 1.04, n=6)
0.97 Points ∼40%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
0.8 Points ∼33%
CPU Multi 64Bit
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.33 - 7.22, n=411)
2.54 Points ∼9%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (1.79 - 2.4, n=6)
2.17 Points ∼8%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
2.13 Points ∼8%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (3286 - 3477, n=4)
3385 Points ∼31%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (322 - 6760, n=456)
3126 Points ∼29%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
2009 Points ∼19%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (661 - 20773, n=438)
6980 Points ∼14%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (6194 - 7355, n=4)
6966 Points ∼14%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
4915 Points ∼10%
wPrime 2.0x - 1024m
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (243 - 4608, n=285)
1062 s * ∼13%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (788 - 864, n=3)
815 s * ∼10%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
790.4 s * ∼9%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - ---
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (-1 - 94660, n=4041)
1749 Seconds * ∼8% -165%
Chuwi LapBook SE
Intel Celeron N4100
1474 Seconds * ∼7% -123%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30
  (0.073 - 3995, n=36)
762 Seconds * ∼3% -15%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel Core m3-6Y30
660.72 Seconds * ∼3%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Single 64Bit
66 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
198 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
29.82 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe

Systemleistung

Die gesamte Leistung ist bis auf wenige Bereiche in Ordnung. Büroarbeiten können gut abgewickelt werden und auch anspruchslose grafische Arbeiten (einfache Fotobearbeitung mit bis zu drei Ebenen) sind möglich. Allerdings erreicht das Gerät bald seine Grenzen. 4K-Videocontent kann nicht flüssig gestreamt werden - hier kommt es alle paar Sekunden zu Aussetzern. Das AeroBook kann einfache Tabellenkalkulationen durchführen, bei größeren Tabellen mit über 5.000 Zeilen oder komplexen Formeln mit geschachtelten Wenn-Funktionen werden Nutzer allerdings immer wieder Wartezeiten akzeptieren müssen. Auch Videobearbeitung ist so gut wie unmöglich. Kurz gesagt kann das AeroBook fürs Schreiben und für die Verwaltung kleiner Datensätze eingesetzt werden - erwarten Nutzer mehr, gehen sie leer aus.  

Das AeroBook liegt auch bei den PCMark-8- und PCMark-9-Ergebnissen im unteren Bereich des Vergleichsfelds. Nutzer, die mehr Leistung benötigen, sollten sich einen Laptop mit Core i3 oder Core i5 suchen - etwa das Lenovo IdeaPad 330s oder das Dell XPS 13.

PCMark 8 Home
PCMark 8 Home
PCMark 8 Work
PCMark 8 Work
PCMark 10
PCMark 10
PCMark 10
Digital Content Creation
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3125 Points ∼28% +105%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
UHD Graphics 620, 8250U
2723 Points ∼24% +79%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (534 - 3704, n=80)
2417 Points ∼22% +59%
Apple MacBook 12 2017
HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256
1848 Points ∼17% +21%
Apple MacBook Air 2018
UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256
1609 Points ∼14% +6%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB
1524 Points ∼14%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30, Intel HD Graphics 515
  (1433 - 1524, n=2)
1479 Points ∼13% -3%
Asus E203MA-FD825TS
UHD Graphics 605, N5000, SanDisk DA4064
1293 Points ∼12% -15%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
949 Points ∼8% -38%
Productivity
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
6101 Points ∼63% +73%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
UHD Graphics 620, 8250U
5777 Points ∼60% +64%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 7281, n=80)
5197 Points ∼54% +47%
Apple MacBook 12 2017
HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256
4138 Points ∼43% +17%
Apple MacBook Air 2018
UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256
3902 Points ∼40% +11%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30, Intel HD Graphics 515
  (3531 - 3583, n=2)
3557 Points ∼37% +1%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB
3531 Points ∼36%
Asus E203MA-FD825TS
UHD Graphics 605, N5000, SanDisk DA4064
3039 Points ∼31% -14%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
2567 Points ∼26% -27%
Essentials
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
UHD Graphics 620, 8250U
8110 Points ∼76% +64%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
8033 Points ∼75% +63%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 8549, n=80)
6728 Points ∼63% +36%
Apple MacBook 12 2017
HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256
6014 Points ∼56% +22%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30, Intel HD Graphics 515
  (4931 - 5263, n=2)
5097 Points ∼48% +3%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB
4931 Points ∼46%
Asus E203MA-FD825TS
UHD Graphics 605, N5000, SanDisk DA4064
4766 Points ∼45% -3%
Apple MacBook Air 2018
UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256
4504 Points ∼42% -9%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
3776 Points ∼35% -23%
Score
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3835 Points ∼49% +79%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
UHD Graphics 620, 8250U
3609 Points ∼46% +69%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 4344, n=83)
3111 Points ∼40% +46%
Apple MacBook 12 2017
HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256
2568 Points ∼33% +20%
Apple MacBook Air 2018
UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256
2174 Points ∼28% +2%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30, Intel HD Graphics 515
  (2138 - 2151, n=2)
2145 Points ∼28% 0%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB
2138 Points ∼28%
Asus E203MA-FD825TS
UHD Graphics 605, N5000, SanDisk DA4064
1930 Points ∼25% -10%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
1502 Points ∼19% -30%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
UHD Graphics 620, 8250U
4783 Points ∼73% +28%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
4302 Points ∼66% +15%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5363, n=205)
4032 Points ∼62% +8%
Apple MacBook 12 2017
HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256
3946 Points ∼61% +6%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB
3735 Points ∼57%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30, Intel HD Graphics 515
  (3186 - 3773, n=10)
3573 Points ∼55% -4%
Apple MacBook Air 2018
UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256
3209 Points ∼49% -14%
Home Score Accelerated v2
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
UHD Graphics 620, 8250U
3621 Points ∼59% +37%
Dell XPS 13 9380 2019
UHD Graphics 620, 8265U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3519 Points ∼58% +33%
Apple MacBook 12 2017
HD Graphics 615, 7Y32, Apple SSD AP0256
3078 Points ∼51% +16%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4182, n=233)
3028 Points ∼50% +14%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
HD Graphics 515, 6Y30, Netac SSD 256GB
2650 Points ∼43%
Durchschnittliche Intel Core m3-6Y30, Intel HD Graphics 515
  (2116 - 2976, n=13)
2606 Points ∼43% -2%
Apple MacBook Air 2018
UHD Graphics 617, 8210Y, Apple SSD AP0256
2484 Points ∼41% -6%
Asus E203MA-FD825TS
UHD Graphics 605, N5000, SanDisk DA4064
2070 Points ∼34% -22%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2650 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3735 Punkte
Hilfe

Massenspeichergeräte

Die 256-GB-Netac-SSD ist angesichts der Preisklasse des Geräts recht gut. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten sind für eine SATA-III-SSD durchschnittlich und sollten für die meisten Nutzer ausreichen. Das AeroBook unterstützt zwar theoretisch NVMe-SSDs, allerdings haben wir keine NVMe-SSD getestet, um herauszufinden, welchen Einfluss diese höheren Geschwindigkeiten auf die restliche Systemleistung haben. Die Festplatte kann durch die Wartungsklappe einfach ausgetauscht werden.

AS SSD
AS SSD
CrystalDiskMark 5
CrystalDiskMark 5
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Netac SSD 256GB
Apple MacBook Air 2018
Apple SSD AP0256
Apple MacBook 12 2017
Apple SSD AP0256
Asus E203MA-FD825TS
SanDisk DA4064
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
 
Chuwi LapBook SE
SanDisk DF4032
Dell XPS 13 9380 2019
SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
Durchschnittliche Netac SSD 256GB
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
113%
99%
-59%
19%
-78%
99%
0%
Write 4K
81.78
118.01
44%
95.7
17%
38.28
-53%
11.17
-86%
84.57
3%
81.8
0%
Read 4K
33.97
29.97
-12%
22.8
-33%
12.14
-64%
7.2
-79%
38.52
13%
34
0%
Write Seq
422.4
1000.4
137%
867.3
105%
220.2
-48%
158.1
-63%
87.7
-79%
556.7
32%
422
0%
Read Seq
502.1
1217.96
143%
940.2
87%
262
-48%
892.2
78%
247
-51%
1393
177%
502
0%
Write 4K Q32T1
152.9
232.08
52%
342
124%
45.72
-70%
162.2
6%
12.29
-92%
339.5
122%
153
0%
Read 4K Q32T1
175.4
253.96
45%
437.5
149%
61.05
-65%
320.4
83%
32.46
-81%
255.4
46%
175
0%
Write Seq Q32T1
464.9
1001.1
115%
1085
133%
167.1
-64%
160.2
-66%
92
-80%
557.6
20%
465
0%
Read Seq Q32T1
529.6
2555.3
382%
1634
209%
211.5
-60%
932.6
76%
150.1
-72%
2541
380%
530
0%
Netac SSD 256GB
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 529.6 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 464.9 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 175.4 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 152.9 MB/s
CDM 5 Read Seq: 502.1 MB/s
CDM 5 Write Seq: 422.4 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 33.97 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 81.78 MB/s

Grafikkarte

Die integrierte Intel HD Graphics 515 ist nicht für besonders tolle Grafikleistungen bekannt. Sie ermöglicht einfache Bildbearbeitung, aber kein Schneiden von Videos oder 3D-Modeling. Videos können in 720p- bzw. 1080p-Auflösung recht gut gestreamt werden; bei höherer Auflösung kommt es regelmäßig zu Ungleichmäßigkeiten. Wie bereits erwähnt, ist es unmöglich über YouTube 4K-Videos abzuspielen. Theoretisch unterstützt das AeroBook zwei weitere Bildschirme. Im Rahmen unseres Tests haben wir es mit einem 1080p-Monitor ausprobiert - hier gab es keine Probleme.

Fire Strike
Fire Strike
Cloud Gate
Cloud Gate
Ice Storm Extreme
Ice Storm Extreme
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Dell XPS 13 9380 2019
Intel UHD Graphics 620, 8265U
1795 Points ∼8% +107%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1645 Points ∼7% +90%
Apple MacBook Air 2018
Intel UHD Graphics 617, 8210Y
1472 Points ∼7% +70%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (252 - 4552, n=353)
1181 Points ∼5% +36%
Apple MacBook 12 2017
Intel HD Graphics 615, 7Y32
1124 Points ∼5% +30%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 515
  (622 - 1370, n=29)
963 Points ∼4% +11%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel HD Graphics 515, 6Y30
866 Points ∼4%
Asus E203MA-FD825TS
Intel UHD Graphics 605, N5000
583 Points ∼3% -33%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
455 Points ∼2% -47%
1280x720 Performance GPU
Dell XPS 13 9380 2019
Intel UHD Graphics 620, 8265U
1815 Points ∼4% +74%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1805 Points ∼4% +73%
Apple MacBook Air 2018
Intel UHD Graphics 617, 8210Y
1572 Points ∼3% +51%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 4905, n=353)
1260 Points ∼2% +21%
Apple MacBook 12 2017
Intel HD Graphics 615, 7Y32
1227 Points ∼2% +18%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1041 Points ∼2%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 515
  (714 - 1254, n=29)
1013 Points ∼2% -3%
Asus E203MA-FD825TS
Intel UHD Graphics 605, N5000
639 Points ∼1% -39%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
482 Points ∼1% -54%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 1130, n=31)
498 Points ∼4%
Apple MacBook Air 2018
Intel UHD Graphics 617, 8210Y
286 Points ∼2%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
85 Points ∼1%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 3726, n=233)
1036 Points ∼3% +55%
Apple MacBook Air 2018
Intel UHD Graphics 617, 8210Y
947 Points ∼2% +41%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 515
  (494 - 892, n=22)
679 Points ∼2% +1%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel HD Graphics 515, 6Y30
670 Points ∼2%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel UHD Graphics 620, 8250U
557 Points ∼1% -17%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Dell XPS 13 9380 2019
Intel UHD Graphics 620, 8265U
10126 Points ∼5% +87%
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
Intel UHD Graphics 620, 8250U
10069 Points ∼5% +86%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 22615, n=261)
7544 Points ∼4% +39%
Apple MacBook Air 2018
Intel UHD Graphics 617, 8210Y
7231 Points ∼4% +33%
Apple MacBook 12 2017
Intel HD Graphics 615, 7Y32
6863 Points ∼4% +27%
Durchschnittliche Intel HD Graphics 515
  (3982 - 7035, n=26)
5440 Points ∼3% 0%
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
Intel HD Graphics 515, 6Y30
5424 Points ∼3%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
2826 Points ∼2% -48%
3DMark 11 Performance
1121 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
4145 Punkte
3DMark Fire Strike Score
617 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Auch Gamen ist auf dem AeroBook theoretisch möglich, allerdings nur mit deutlich heruntergeschraubten Erwartungen. Ältere Titel und anspruchslosere Spiele wie Bioshock Infinite und Rocket League können mit geringen Detaileinstellungen und bei niedriger Auflösung gespielt werden. Indie-Titel wie Stardew Valley und Undertale werden (wie erwartet) flüssig dargestellt. Anspruchsvollere 3D-Spiele und neuere Titel liegen nicht im Bereich des Möglichen.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 3213fps
Rocket League (2017) 2811fps
Team Fortress 2 (2017) 423014fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Das AeroBook hat keinen Lüfter und produziert deshalb zu keinem Zeitpunkt ein Lüftergeräusch. Wir konnten Spulenfiepen feststellen; dies ist allerdings nur bei bis zu 20 cm Abstand zur Tastatur hörbar.

Temperatur

Das Gehäuse des AeroBook bleibt unter leichter Last bei Zimmertemperatur. Bei höherer Last wärmt sich die linke Seite des Notebooks auf - vor allem in der Nähe der Handballenablage. Auch die obere rechte Ecke der Unterseite wird unter Last auffallend heiß. Das war zu erwarten, da die lüfterlose CPU genau darüber positioniert ist. Das AeroBook sollte deshalb bei stärkerer Last (z. B. beim Streamen von HD-Videomaterial) lieber auf einem Tisch platziert werden.

Stresstest

Das AeroBook reagiert sehr stark auf Stress. Trotz der geringen Basistaktrate von 900 MHz drosselt das Gerät unter anhaltender Last. Mit Prime95 als CPU-Last kommt der Prozessor recht gut zurecht und hält eine durchschnittliche Taktrate von 1,8 GHz mit einzelnen Spitzen von bis zu 2.0 GHz aufrecht. Allerdings konnte die CPU die maximale Turbotaktrate von 2.2 GHz nicht erreichen. Bei grafischer Belastung gibt das AeroBook sofort auf. Beim FurMark taktet die CPU unterhalb ihrer Basistaktrate und auch die integrierte Intel HD Graphics 515 erleidet dasselbe Schicksal.

Prime95
Prime95
FurMark
FurMark
Prime95 + FurMark
Prime95 + FurMark
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C) Average GPU Temperature (°C)
Prime95 Stress 1.8 - 74 -
FurMark Stress 0.8 600 76 76
Prime95 + FurMark Stress 700 550 77 77
Max. Last
 44 °C35.8 °C30 °C 
 43 °C34.6 °C30.4 °C 
 36.2 °C33 °C30.4 °C 
Maximal: 44 °C
Durchschnitt: 35.3 °C
35.6 °C41 °C53.4 °C
35.4 °C39.8 °C49.6 °C
35.2 °C38.4 °C42.6 °C
Maximal: 53.4 °C
Durchschnitt: 41.2 °C
Netzteil (max.)  30 °C | Raumtemperatur 23 °C | Fluke 62 Mini
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook auf 30.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.8 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 53.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 36.2 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.6 °C (-7.6 °C).
Tastatur, Leerlauf
Tastatur, Leerlauf
Unten, Leerlauf
Unten, Leerlauf
Tastatur, Last
Tastatur, Last
Unten, Leerlauf
Unten, Leerlauf

Lautsprecher

Die Lautsprecher sind selbst für einen Laptop schlecht. Am meisten stört uns der schmale Frequenzbereich und der blecherne Klang. Der fehlende Bass macht sich schmerzlich bemerkbar und das dünne Gehäuse bietet keinen Resonanzraum. Insgesamt eine schwache Leistung. Immerhin wird der Sound selbst bei maximaler Lautstärke klar und ohne Verzerrungen wiedergegeben.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041432540.940.33139.339403938.25038.938.16338.236.28035.835.71003535.912535.935.416033.837.4200343925033.34231532.245.240031.548.650030.455.963029.962.180029.766.6100028.870.4125028.673.6160028.575.8200028.472.4250028.172.3315027.968.9400027.772.4500027.676.7630027.674.9800027.567.11000027.361.61250027.256.21600027.250.2SPL40.884.3N4.155.8median 28.6median 62.1Delta2.313.430.128.225.925.324.925.522.526.322.225.323.836.722.135.621.243.220.450.620.256.12054.32053.719.356.719.26018.862.818.463.91860.617.564.617.263.316.364.215.966.915.465.515.261.715.160.61561.614.960.614.657.514.65514.456.614.657.128.5751.136.1median 17.2median 60.62.13.83739.732.631.129.827.929.229.627.630.331.432.528.135.925.342.423.65023.356.223.656.720.662.820.763.720.167.11971.818.57517.673.717.972.417.37117.270.717.270.31770.216.868.21772.61774.317.272.217.372.317.3741768.717.360.729.783.91.363.5median 17.3median 70.31.85.3hearing rangehide median Pink NoiseChuwi AeroBook 13 inch 2019Apple MacBook Air 2018Apple MacBook 12 2017
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Chuwi AeroBook 13 inch 2019 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (76.68 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (12.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 8.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (11.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(-) | hörbarer Bereich ist nur wenig linear (36.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 96% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 3% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 97% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 2% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook Air 2018 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (75 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 8.1% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.5% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 2017 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Einer der Vorteile des Intel Core m3-6Y30 ist seine geringe TDP von 4,5 Watt. Während ihm somit an Power fehlt, ist er zumindest einigermaßen energieeffizient. Unter Last nimmt das System im Durchschnitt 20 Watt auf. Die Nennleistung des mitgelieferten Netzgeräts beträgt 24 Watt. Die maximale Energieaufnahme lag in unserem Test bei 28,6 Watt. Da es sich hierbei um eine sehr kurzfristige Spitze handelt, ist dies nicht weiter besorgniserregend.

Prime95
Prime95
3DMark 11
3DMark 11
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.77 / 0.78 Watt
Idledarkmidlight 4.6 / 7.8 / 8.9 Watt
Last midlight 20.9 / 28.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
6Y30, HD Graphics 515, Netac SSD 256GB, IPS, 1920x1080, 13.3
Apple MacBook Air 2018
8210Y, UHD Graphics 617, Apple SSD AP0256, IPS, 2560x1600, 13.3
Apple MacBook 12 2017
7Y32, HD Graphics 615, Apple SSD AP0256, LED IPS, 2304x1440, 12
Asus E203MA-FD825TS
N5000, UHD Graphics 605, SanDisk DA4064, TN LED, 1366x768, 11.6
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
8250U, UHD Graphics 620, , IPS, 1920x1080, 15.6
Chuwi LapBook SE
N4100, UHD Graphics 600, SanDisk DF4032, , 1920x1080, 13.3
Dell XPS 13 9380 2019
8265U, UHD Graphics 620, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG, IPS, 3840x2160, 13.3
Stromverbrauch
7%
28%
49%
-9%
26%
-36%
Idle min *
4.6
2.2
52%
2
57%
1.9
59%
5
-9%
2.7
41%
4.8
-4%
Idle avg *
7.8
5.7
27%
5.4
31%
3.5
55%
7.6
3%
6.3
19%
8.6
-10%
Idle max *
8.9
10.3
-16%
6.6
26%
3.9
56%
8.6
3%
7.6
15%
10.4
-17%
Last avg *
20.9
25.6
-22%
22
-5%
12.7
39%
25.6
-22%
12.6
40%
37.9
-81%
Last max *
28.6
30.6
-7%
20
30%
19
34%
34
-19%
24.6
14%
48.5
-70%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit ist durchschnittlich. Der 38-Wh-Akku hielt in unserem WLAN-Test (Bildschirm mit 150 cd/m² Helligkeit, neue Website wird alle 30 - 40 Sekunden angesteuert). Damit kommt man zwar fast einen ganzen Arbeitstag aus, dennoch bieten die meisten Mitstreiter eine deutlich längere Akkulaufzeit. Zusätzlich benötigt der Akku im Leerlauf etwa 3 Stunden, um von 5 auf 100 Prozent Akkuladung zu kommen. Das ist sehr lange - vor allem für ein Gerät, das so wenig Energie benötigt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 16min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
6h 12min
Last (volle Helligkeit)
1h 40min
Chuwi AeroBook 13 inch 2019
6Y30, HD Graphics 515, 38 Wh
Apple MacBook Air 2018
8210Y, UHD Graphics 617, 50.3 Wh
Apple MacBook 12 2017
7Y32, HD Graphics 615, 41.4 Wh
Asus E203MA-FD825TS
N5000, UHD Graphics 605, 38 Wh
Lenovo IdeaPad 330S-15IKB-81F500N5GE
8250U, UHD Graphics 620, 52 Wh
Chuwi LapBook SE
N4100, UHD Graphics 600, 37 Wh
Dell XPS 13 9380 2019
8265U, UHD Graphics 620, 52 Wh
Akkulaufzeit
63%
45%
33%
14%
133%
54%
Idle
556
754
36%
1032
86%
WLAN
372
721
94%
540
45%
495
33%
350
-6%
444
19%
498
34%
Last
100
131
31%
113
13%
347
247%
141
41%

Pro

+ tolles Design
+ solide Gehäusequalität
+ gute Tastatur und Touchpad
+ helles, kräftiges Display
+ sehr leicht und kompakt

Contra

- langsamer, veralteter Prozessor
- schwache Grafikleistung
- Akkulaufzeit kürzer als erwartet
- schlechte Lautsprecher

Fazit

Im Test: Chuwi AeroBook. Testgerät zur Verfügung gestellt von Chuwi.
Im Test: Chuwi AeroBook. Testgerät zur Verfügung gestellt von Chuwi.

Das Chuwi AeroBook ist eine ordentliche Kopie des 12-Zoll-Apple-MacBook. Das chinesische Notebook hat einige gute Eigenschaften: Es hat ein beeindruckendes Design, die Gehäusequalität ist ausgezeichnet und die Tastatur und das Touchpad sind in Anbetracht des Preises von knapp 500 Euro eindrucksvoll.

Leider hat das AeroBook, wie bereits das MacBook 12, Schwierigkeiten mit der Energieverwaltung. Chuwi kann sich zusätzlich nicht auf die Softwareoptimierung des MacBooks verlassen. Während der kompakte Apple dank MacOS-Optimierungen genügend Energie für 4K-Streaming und mehr oder weniger komplexe Officeaufgaben aufbringen kann, fehlt diese beim AeroBook, weshalb dessen Nutzungsmöglichkeiten eher denen eines Chromebooks oder anderen Windows-Laptops entsprechen.

Insgesamt ist Chuwis AeroBook ein gutaussehendes Ultrabook, das für den anspruchslosen Konsum digitaler Inhalte, für das Schreiben von Notizen und einfache Officeapplikationen gemacht ist. Sobald Nutzer etwas mehr von dem Gerät abverlangen, werden sie mit enttäuschenden Wartezeiten konfrontiert.

Chuwi AeroBook 13 inch 2019 - 16.06.2019 v6
Sam Medley

Gehäuse
86 /  98 → 88%
Tastatur
80%
Pointing Device
83%
Konnektivität
40 / 80 → 50%
Gewicht
73 / 35-78 → 87%
Akkulaufzeit
88%
Display
82%
Leistung Spiele
53 / 68 → 78%
Leistung Anwendungen
66 / 87 → 76%
Temperatur
86 / 91 → 94%
Lautstärke
100%
Audio
30 / 91 → 33%
Kamera
48 / 85 → 56%
Durchschnitt
70%
83%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Chuwi AeroBook (2019) Laptop: Mit Crowdfunding zum kompakten Ultrabook
Autor: Sam Medley, 18.06.2019 (Update: 25.06.2019)