Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel: Besserer Diebstahlschutz mit Sandy Bridge

Teaser
Intel hat bestätigt, dass es mit Sandy Bridge auch einen verbesserten Schutz vor Langfingern für Notebooks geben wird.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Laut einem Bericht der Itbusiness.ca hat David Allen, Intels Chef für das US-Distributionsgeschäft, die Partner von Intel vor der offiziellen Produktvorstellung von Sandy Bridge auf der Consumer Electronics Show 2011 (CES 2011) nochmals auf die Vorteile des Nehalem-Nachfolgers eingeschworen.

So werden mit Sandy Bridge zwar die Modellbezeichnungen für die Prozessoren der Serien Core i3, Core i5 und Core i7 fortgeführt, allerdings bieten die CPUs der Sandy-Bridge-Mikroarchitektur den OEMs laut Allen beispielsweise mehr Möglichkeiten hinsichtlich Rechenpower und Verlustleistung sowie bei der Sicherheit.

Allen unterstrich nochmals die verbesserten Sicherheitsmerkmale der neuen Chipgeneration. Speziell der integrierte Diebstahlschutz (Anti-Theft-Technologie) von Sandy Bridge soll den Unternehmenskunden künftig die Umsetzung ihrer Sicherheitsstandards erleichtern. So können Notebooks mit Sandy Bridge laut Allen derart konfiguriert werden, dass sie sich im Falle eines Diebstahls auch von der Ferne aus (Remote) deaktivieren lassen.

Bleibt abzuwarten, welche konkreten weiteren Sicherheitsmerkmale von Sandy Bridge zum Produktstart veröffentlicht werden. Denn solange nicht weitere Details der Remote-Abschaltung bekannt sind, dürfte eine mögliche „Fern-Notabschaltung“ via „Kill-Switch“ nicht per se bei allen Administratoren und Kunden auf helle Begeisterung treffen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13225 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2010 12 > Intel: Besserer Diebstahlschutz mit Sandy Bridge
Autor: Ronald Tiefenthäler, 22.12.2010 (Update:  9.07.2012)