Notebookcheck

Konkurrenz für Huawei: Oppo eröffnet Europazentrale in Düsseldorf

Der nächste China-Riese startet in der EU durch: Oppo baut seine Europa-Zentrale in Düsseldorf. (Bild: Oppo)
Der nächste China-Riese startet in der EU durch: Oppo baut seine Europa-Zentrale in Düsseldorf. (Bild: Oppo)
Oppo gehört zu den Top 5 der Smartphone-Branche, hierzulande ist die OnePlus-Schwester aber nur Insidern wirklich bekannt. Das wird sich in den nächsten Jahren definitiv ändern, die nun geplante Europa-Zentrale in Düsseldorf wird insbesondere für Huawei gefährlich.

Oppo-Handys haben durchaus eine Geschichte in Europa, 2013 gab es beispielsweise das populäre Find 5 auch in Deutschland, danach wurde der deutschsprachige Raum von der BBK-Tochter, zu der auch Vivo und OnePlus zählen, aber stark vernachlässigt, was es insbesondere Huawei erlaubt hatte, Fuß zu fassen. Der aufgrund der US-Sanktionen im Moment etwas angeschlagene China-Riese bekommt künftig starke Konkurrenz durch die aktuelle Nummer 5 am internationalen Smartphone-Markt, denn Oppo hat Deutschland für seine Europa-Zentrale auserkoren.

Ausgerechnet Düsseldorf, die Stadt am Rhein, in der auch Huawei seinen Hauptsitz hat, soll zum "Europa-Hub" für Oppo werden, wie der Bürgermeister der Stadt, Thomas Geisel mit Oppo-Boss Tony Chen im Rahmen eines Investoren-Meetings in Shenzhen, China verkündeten. Der Oberbürgermeister nennt weitere Gründe für den attraktiven Standort, etwa die Nähe zu den großen Telekommunikationsunternehmen Vodafone, Telekom und Telefonica. Oppo will von Düsseldorf aus Europa erobern - innerhalb von 5 Jahren plant man einen Marktanteil von 15 Prozent und vier Millionen verkaufter Smartphones, die anfänglich 200 Mitarbeiter sollen auf bis zu 500 aufgestockt werden.

Für Fans hochwertiger Mobiltechnologie zu vergleichsweise günstigen Preisen dürfte das ein wichtiges Signal sein. Durch den US-Embargo-bedingten Absturz von Huawei auf aktuell nur mehr 12 Prozent Marktanteil bietet sich Oppo ein großes Wachstumspotential am deutschen und österreichischen Markt, einige der Oppo-Phones, etwa zuletzt das Oppo Reno 10x Zoom (bei Amazon-Händlern um 739 Euro) wildern zudem in einem ähnlichen Segment und sprechen mobile Photo-Fans an. Morgen will sich Oppo am MWC in Shanghai einmal mehr als Technologieführer präsentieren und die Technik hinter der künftig komplett versteckten Selfie-Cam vorstellen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Konkurrenz für Huawei: Oppo eröffnet Europazentrale in Düsseldorf
Autor: Alexander Fagot, 25.06.2019 (Update: 25.06.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.