Notebookcheck

Lenovo G550

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo G550
Lenovo G550 (G550 Serie)
Hauptspeicher
3072 MB 
, PC3-8500F (533 MHz) DDR3
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel GL40
Massenspeicher
WDC Scorpio Blue WD2500BEVT-22ZCT, 250 GB 
, 5400 U/Min
Soundkarte
Conexant High Definition SmartAudio 221
Anschlüsse
3 USB 2.0, 1 VGA, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer
Netzwerk
Broadcom NetLink Fast Ethernet (10/100MBit/s), Broadcom 802.11 b/g (b/g)
Optisches Laufwerk
Optiarc DVD RW AD-7580S
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 3.9 x 37.5 x 24.6
Akku
48 Wh Lithium-Ion, 6-Zellen (4.10 Ah, 11.1 V)
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Kamera
Webcam: Lenovo EasyCamera
Sonstiges
div. Lenovo SW (EasyCapture, Veriface 3.5, Energy Management, OneKey Recovery, ReadyComm 5.0), Power2Go, MS Office 2007 (Trial Version), 12 Monate Garantie
Gewicht
2.47 kg, Netzteil: 390 g
Preis
450 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 73.45% - Befriedigend
Durchschnitt von 11 Bewertungen (aus 13 Tests)
Preis: 77%, Leistung: 68%, Ausstattung: 57%, Bildschirm: 69% Mobilität: 76%, Gehäuse: 74%, Ergonomie: 75%, Emissionen: 92%

Testberichte für das Lenovo G550

83% Test Lenovo G550 Notebook | Notebookcheck
Goodbye IBM. Unter der Kategorie "Value-Line" will Lenovo mit dem G550 preisbewusste Endverbraucher ansprechen. Dabei bietet der 15.6 Zöller zwar eine komfortable Arbeitsfläche, doch sein stark reflektierender Bildschirm empfiehlt ihn nicht als Dauerarbeitsplatzgerät beziehungsweise für mobilen Einsatz unter ungünstigen Lichtverhältnissen. Für 3D-intensive Grafikanwendungen wurde das G550 nicht entworfen. Details über die Vor- und Nachteile dieses Laptops werden im folgenden Testbericht ausführlich beschrieben.
83% Notebooks für alle!
Quelle: PC Games Hardware - 4/10 Deutsch
Sie suchen ein ausdauerndes Notebook für unterwegs, das Studium oder die Arbeit? Die Rechenleistung soll für Spiele ausreichen?
Plus: Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Minus: Langsame Grafikeinheit; Klappriges Gehäuse.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.03.2010
Bewertung: Gesamt: 83% Preis: 80%
83% Preiswerter Einstieg
Quelle: SFT - 4/10 Deutsch
Netbooks: Richtig viel Geld sparen und trotzdem den Rechner immer dabei haben.
Sehr positiv ist die Rescue-Taste, über die Sie eine fest eingebaute Software starten können: Diese Anwendung ermöglicht es Ihnen, unabhängig vom Betriebssystem Back-ups anzulegen oder nach Viren zu scannen. Immerhin: Das Lenovo G550 bietet für sehr wenig Geld recht viel Notebook.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.03.2010
Bewertung: Gesamt: 83%
85% Bitte umsteigen!
Quelle: Computerbild - 5/10 Deutsch
Das Testsieger-Notebook von Lenovo verfehlte nur knapp eine "gute" Gesamtnote. Mit seinem Dual-Core-Prozessor Intel Pentium T4300 (2.1 Gigahertz Taktfrequenz) schaffte es ein hohes Arbeitstempo.
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.02.2010
Bewertung: Gesamt: 85% Preis: 90% Leistung: 86% Ausstattung: 81% Bildschirm: 91% Ergonomie: 81% Emissionen: 91%
Lenovo G550
Quelle: Cyberbloc Deutsch
Nach einigen Wochen im Einsatz können wir nun sagen: „Ja es gibt einen Laptop, welcher schlicht und elegant ist und mit seiner top Leistung den Nutzer überzeugt“. Für Office-Anwendungen und Basisarbeiten mit Photoshop ist er perfekt ausgestattet, jedoch für Multimedia- Gamingansprüche dann eher weniger geeignet. Aber wir brauchten das Notebook ja nur zum Arbeiten – klein, günstig, schick und schnell! Und so nehmen wir ihn immer wieder gerne mit ans Filmset, wenn es heißt: „Achtung wir drehen!“.
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 05.01.2010
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 80% Mobilität: 80%
83% Lenovo G550 Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Wer glaubt, unter dem Namen Lenovo ausschließlich solide Business-Notebooks anzutreffen, irrt. Auch Lenovo bietet nunmehr verstärkt günstige Consumernotebooks an. Unter anderen rechnen wir auch das G550 zu diesen. Das gewichtigste Argument für dieses Notebook ist sein günstiger Preis. Im Gegenzug muss man allerdings im Vergleich zu den klassischen Business Laptops schwerwiegende Abstriche hinnehmen. Das stark reflektierende Display des Testgeräts empfiehlt das G550 keinesfalls für den beruflichen Dauereinsatz bei Bildschirmarbeitsplätzen. Unter ungünstigen Lichtverhältnissen nimmt man auch in Innenräumen störende Spiegelungen wahr - von einem Außeneinsatz ganz zu schweigen. Ob eine matte Displayversion angeboten wird, bleibt nach dem Studium der Herstellerseite ebenfalls unklar. Dort entnimmt man für alle Modelle nur "15.6 " WXGA LED Backlight TFT 1366x768 ".
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 03.10.2009
Bewertung: Gesamt: 83% Leistung: 67% Bildschirm: 80% Mobilität: 81% Gehäuse: 82% Ergonomie: 87% Emissionen: 92%
70% Lenovo G550 NTDREGE
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Gutes Konzept, aber inkonsequente Umsetzung: Die Idee, Lenovo-typische Stärken (wie Verarbeitung und Eingabe) ins 16:9-Format zu übertragen ist durchaus ansprechend.
Doch Lenovos Einstieg in den 16:9-Markt wird durch vermeidbare Kinderkrankheiten erschwert. Denn für Multimedia-Fans und Heimanwender dürfte die Ausstattung zu spärlich und das Design zu langweilig sein. Der typische Office-User wird sich hingegen am nervigen Lüfter stören.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.08.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 80% Leistung: 50% Ausstattung: 30% Bildschirm: 50% Mobilität: 50% Gehäuse: 70% Ergonomie: 70%

Ausländische Testberichte

50% Lenovo's G550 laptop isn't up to lofty ThinkPad standards
Quelle: PC Authority Englisch EN→DE
Lenovo's iconic ThinkPad range has become synonymous with high-quality business portables, and now its Value line is trying to recreate that success with keenly priced consumer models. Lenovo's G550 fails to excel. With a poor display, average build quality and mediocre ergonomics, it simply doesn't have what it takes to compete with the Dell Studio 15.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 31.03.2010
Bewertung: Gesamt: 50% Bildschirm: 40% Gehäuse: 60% Ergonomie: 50%
90% Lenovo G550 review
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
A fantastic machine that ticks most of the boxes required of a family laptop. While Lenovo is best known for its high-end ThinkPad laptops, it also offers a small range of high-quality entry level machines. The latest is the G550, a powerful, usable and portable system that vastly exceeds all expectations at this low price point. With its impressive usability, power and mobility, the G550 ticks nearly all the boxes required of a family laptop.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 22.01.2010
Bewertung: Gesamt: 90%
50% Lenovo G550
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
Lenovo’s iconic ThinkPad range has become synonymous with high-quality business portables, and with its Value line, it's attempting to recreate that success with keenly priced consumer models such as the G550. With its lid closed, the Lenovo is almost rather handsome. Lenovo's G550 tries to combine ThinkPad build quality with consumer-friendly features, but it's a disappointing mix
Vergleich, online verfügbar, Kurz, Datum: 07.01.2010
Bewertung: Gesamt: 50% Preis: 50% Leistung: 67% Ausstattung: 50%
60% Lenovo G550 15.6-inch Budget Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
For those that are looking for a sturdy laptop at a low price, the Lenovo G550 does an excellent job. With its well designed and comfortable keyboard, the G550 provides a very well designed layout for extended use which is good since they have improved the running time over their previous model. The downside is that the G550 has dropped a number of ports found in the previous G530 that will be missed and its $600 price tag is a bit higher than similar equipped laptops.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 09.10.2009
Bewertung: Gesamt: 60%
Lenovo G550 Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Lenovo G550 is a very solid and durable notebook, but now is missing some of the features that were standard on the previous revision. From what could only be considered cost-cutting measures, Lenovo took away one USB port, removed the ExpressCard slot, and moved to an ALPS touchpad. These types of changes might not look as bad if the retail price also dropped, but it is selling for the same price as (if not slightly more than) the previous model. I would still gladly take this model over a lot of the small-business targeted notebooks on the market, but it is just a shame that it is no longer as nice as it once was.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 17.08.2009
Bewertung: Ausstattung: 50%
71% Lenovo G550A (59-023549)
Quelle: Laptopy.info.pl Polnisch PL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.11.2009
Bewertung: Gesamt: 71% Leistung: 65% Bildschirm: 70% Mobilität: 82%
Lenovo G550 – když jde o cenu především
Quelle: CDR-Hard CZ→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.11.2009
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 60% Mobilität: 80%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M: Im GL40 oder GS40 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Technisch eine geringer getaktete GMA 4500MHD (400 MHz versus 533) und durch den geringeren Takt auch kein BlueRay Logo Support. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Pentium Dual Core: Abgespeckter Core Duo mit nur 1MB L2 Cache
T4200:
Der Intel Pentium T4200 ist ein Dual-Core Einstiegs Prozessor von Intel mit jediglich 1 MB Level 2 Cache und ohne Virtualisierungsfunktionen. Dem T4200 fehlen im Vergleich zur Core 2 Duo Linie auch einige Stromsparfunktionen.
» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.6":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.47 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

73.45%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Packard Bell EasyNote LJ65-AU-052UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M
Samsung R519
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M
Toshiba Satellite L505-S5966
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M
Sony Vaio VGN-NS30E/S
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite C660-15z
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron M 925
Samsung R540-JA0BUK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium P6100
Schenker Xesia E500-2EC
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron Dual-Core T3500
Samsung RV510-A04UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron Dual-Core T3500
HP Compaq Presario CQ56-111SA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
HP 620-WS843EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron M 900
Zoostorm 3389-9209
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Core 2 Duo T6400
HP Compaq Presario CQ56-100
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron Dual-Core T3500
Samsung RV510-A08UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
Lenovo G550-2958
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Core i3 370M
Dell Inspiron N5030
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Core 2 Duo T6600
Toshiba Satellite C650-15X
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
Samsung R530-JA09
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron Dual-Core T3100
Lenovo B550
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4400
Asus K50C-SX009V
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron M 900
Acer Aspire 5334-902G25MN
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron M 900
Toshiba Satellite C650-144
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron M 900
Asus K50IJ-BNC5
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Satellite C655-S5068
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
HP G62-225DX
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Satellite C650-16N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Satellite C655-S5049
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Celeron M 900
Toshiba Satellite L300-2C7
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Pentium Dual Core T4300
Samsung R530-JA03UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Core 2 Duo T6600
Samsung R530-JA03
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500M, Core 2 Duo T6600
Preisvergleich

Lenovo G550 bei Notebook.de

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo G550
Autor: Stefan Hinum (Update:  9.07.2012)