Notebookcheck

Lenovo ThinkPad L490 20Q6S08600

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L490 20Q6S08600
Lenovo ThinkPad L490 20Q6S08600
Hauptspeicher
8192 MB 
, 1x 8 GB PC4-21300 DDR4-2666
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, Lenovo LEN40A9, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L, 512 GB 
, 451 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audio-Kombianschluss, Card Reader: microSD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, NFC
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 22.5 x 335 x 235
Akku
45 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD, mit ThinkShutter
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Precision Keyboard (Island-style), Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.681 kg, Netzteil: 368 g
Preis
699 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 85% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 66%, Ausstattung: 62%, Bildschirm: 81% Mobilität: 75%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: 90%, Emissionen: 95%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad L490 20Q6S08600

85% Lenovo ThinkPad L490 im Test: Whiskey Lake enttäuscht im Office-Laptop | Notebookcheck
Vor etwa einem Jahr testeten wir das Thinkpad L480 (87 %) und kritisierten eigentlich nur den dunklen Bildschirm. Lenovo hat beim Nachfolger nun das Display gewechselt und auch den Prozessor erneuert. Dennoch ist "neu" nicht immer "besser", wie unser aktueller Test zum L490 zeigt.
Lenovo ThinkPad L490 review – it’s all about security and durability
Quelle: Laptop Media Englisch EN→DE
As we mentioned at the start of this review, the ThinkPad L490 is all about security and durability. While it’s designed is outdated and looks kind of clunky when placed against a modern 14-inch laptop, we have to note that the plastics used for the build of this machine is very thick. What is weird about it, is that it throttles without any logic. Instead of boosting the fan, it turns it off and relies on mostly passive cooling.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 10.12.2019
Lenovo ThinkPad L490 review – it’s all about security and durability
Quelle: Laptop Media Englisch EN→DE
As we mentioned at the start of this review, the ThinkPad L490 is all about security and durability. While it’s designed is outdated and looks kind of clunky when placed against a modern 14-inch laptop, we have to note that the plastics used for the build of this machine is very thick. What is weird about it, is that it throttles without any logic. Instead of boosting the fan, it turns it off and relies on mostly passive cooling.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 24.11.2019

Kommentar

Serie: Das Lenovo ThinkPad L490 ist ein einzigartiges Notebook, das für Unternehmen entwickelt wurde und auf Erfolg ausgelegt ist. Im Gegensatz zu seinen anderen ThinkPad-Geschwistern, die die Szene schon seit langem geprägt haben, verfügt das Lenovo ThinkPad L490-Modell alles, was benötigt wird um das volle Programm durchzuziehen, sowie über bestehende ThinkPad-Qualitäten. Das Lenovo ThinkPad L490 sieht ähnlich wie alle anderen ThinkPads auf dem Markt des gleichen Herstellers aus. Es verfügt über einen matten, 14 Zoll großen Full-HD-Display mit einer native Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Dies wird heutzutage als gängige Norm für Laptops angesehen. Das Lenovo ThinkPad L490 ist jedoch mit dem Intel Core i7-8665U der achten Generation als Prozessor der Wahl ausgestattet, mit dem selbst die schwersten und anstrengendsten Aufgaben leicht erledigt werden können. Der Intel Core i7-8665U ist ein energieeffizienter Quad-Core-Prozessor. Dank Herstellung im verbesserten 14-nm-Verfahren bietet er höhere Taktraten. Damit kann der Intel Core i7-8665U bei aktivem Turbo-Boost bis zu 4,8 GHz zu erreichen und übertrifft viele erhältliche Prozessoren.

Darüber hinaus verfügt der Intel Core i7-8665U über die vPro-Technologie. Diese ermöglicht Mitarbeitern aus IT-Abteilungen das Lenovo ThinkPad L490 fern zu verwalten, diagnostizieren und aktualisieren, sodass sie nicht vor Ort anwesend sein müssen. Sollte das L490 also gewartet werden müssen, kann vPro verwendet werden, um eine sichere Verbindung mit einer IT-Abteilung herzustellen und das Betriebssystem durch Zugriff auf die internen vPro-Systeme zu diagnostizieren. Außer Sicherheit deckt das Lenovo ThinkPad L490 praktisch alle Basisanforderungen ab. Beispielsweise verfügt es über den ThinkShutter-Mechanismus, der in den neuesten Versionen der Marke Lenovo weit verbreitet ist. Er dient als physische Abdeckung der Webcam an der Vorderseite, um vor neugierigen, virtuellen Blicken vom anderen Ende der Verbindung zu schützen. Außerdem bietet das Lenovo ThinkPad L490 optionale Sicherheitsfunktionen in Form eines Touch-Fingerabdrucklesers sowie eine Infrarotkamera. Diese biometrische Anmeldetechnologie ermöglicht dank der Windows Hello Gesichtserkennungssoftware eine biometrische Identifikation. Sie kann problemlos in das Lenovo ThinkPad L490 integriert werden, falls sich der Benutzer für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für sein Notebook entscheidet.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016.

Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i5-8265U: Auf der Whiskey Lake / Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,6 - 3,9 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm++ versus 14nm+ bei Kaby-Lake-R) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


14":

Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.681 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


Lenovo:

Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.

2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.

Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.


85%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad L490 20Q6S08600
Autor: Stefan Hinum (Update:  9.12.2019)