Notebookcheck

Lenovo ThinkPad L560-20F10026GE

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L560-20F10026GE
Lenovo ThinkPad L560-20F10026GE
Grafikkarte
Intel HD Graphics 520, Kerntakt: 300 - 1000 MHz, Speichertakt: 800 MHz, 20.19.15.4312
Hauptspeicher
8192 MB 
, 2 Speicherbänke, 1 belegt, DDR3L SDRAM HYUNDAI, 16 GB max
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, LG LP156WF6-SPK1, AH-IPS, 262K, 6bit, CIE 1931 45%, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
WDC Slim WD10SPCX-21KHST0, 1000 GB 
, 5400 U/Min, SATA, 873 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek High Definition Audio
Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: stereo vorne unten, Card Reader: MMC, SD, SDHC, SDXC, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Optisches Laufwerk
PLDS DVD-RW DA8A5SH
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 30.85 x 377 x 256
Akku
48 Wh, 4100 mAh Lithium-Ion, wechselbar
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p-HD
Sonstiges
Lautsprecher: stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Netzteil, McAfee LifeSafe, Lenovo Solutions Center, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.4 kg, Netzteil: 304 g
Preis
899 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 77.55% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 61%, Ausstattung: 66%, Bildschirm: 82% Mobilität: 72%, Gehäuse: 81%, Ergonomie: 87%, Emissionen: 93%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad L560-20F10026GE

85.1% Test Lenovo ThinkPad L560 (Core i5, HDD) Notebook | Notebookcheck
Bekanntes Design – neue Technik? Nach langer Zeit frischt Lenovo das Einsteiger-ThinkPad auf und verpasst dem Business-Notebook einen aktuellen Intel Prozessor der Skylake-Serie. Mit deutlich unter 1.000 Euro soll trotzdem der hohe Anspruch der ThinkPad-Serie erhalten bleiben. Ob Lenovo es schafft, dem gerecht zu werden, ermitteln wir in unserem ausführlichen Test.
70% Lenovo ThinkPad L560
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
The ThinkPad L560 may not be as thin or light as some of Lenovo's more expensive computers, but it's keyboard, performance, MIL-SPEC-tested chassis and long battery life make it a fine computer for those looking to save a little bit of cash. For those who want a lighter, thinner notebook with even more endurance, Lenovo's own ThinkPad T560 (starting at $809) is slightly more expensive but delivers on both fronts.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.07.2016
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Modell: Das Lenovo ThinkPad L560-20F10026GE ist ein Einstiegslaptop für Business-Profis, die viel reisen. Sein Chassis ist aus Kunststoff und weist eine leicht angeraute Oberfläche auf. Das Microsoft Windows 7 Professional 64-bit System nutzt einen 2,3 GHz Intel Core i5-6200U Prozessor, eine Intel HD Graphics, 8 GB DDR3L Hyundai SDRAM (bis zu 16 GB) und eine 1 TB WDC Slim SATA Festplatte. Es verfügt über einen 15,6 Zoll großen Full HD AH-IPS Bildschirm mit guten Blickwinkeln, Farben und Details. Zudem eignet sich der Laptop wegen des guten Kontrasts und der matten Oberfläche der Bildschirms für Verwendung im Freien.

Die Chiclet-Tastatur lässt sich einfach und komfortabel tippen und das Touchpad ist präzise, reaktionsfreudig und dank einer texturierten Gummi-Oberfläche griffig. An Schnittstellen bietet der Laptop vier USB 3.0/3.1 Gen 1 Ports, einen VGA-Port, einen DisplayPort, einen Docking-Station-Port, eine Audio-Kombibuchse, ein DVD-Laufwerk und einen Kartenleser, welcher die Formate MMC, SD, SDHC und SDXC unterstützt. Zudem sind Sicherheitsmerkmale wie ein Kensington-Lock-Slot und ein Fingerabdruckleser mit an Bord. Das 2,4-kg-System erreicht beim WLAN-Surfen eine Akkulaufzeit von bis zu 6:46 Stunden.

Intel HD Graphics 520: Integrierte Grafikkarte (GT2), welche in einigen Skylake-CPUs (ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
6200U: Auf der Skylake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem zwei CPU-Kerne sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.6":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.4 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

77.55%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

HP 15-ay035ns
HD Graphics 520
HP 15-ay013nr
HD Graphics 520
HP 15-ay011nr
HD Graphics 520
HP 250 G5 W4N17EA
HD Graphics 520
Asus F541UA-XX054T
HD Graphics 520
Asus F555UA-XX065T
HD Graphics 520
HP 250 G5 SP X0N33EA
HD Graphics 520
HP 15-ay060nd
HD Graphics 520
Acer Extensa 2520-59CD
HD Graphics 520
HP 15-ac121nr
HD Graphics 520
Asus F555UA-XX066T
HD Graphics 520

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Lenovo Ideapad 330-15IKB-81DC00HKSP
HD Graphics 520, Core i3 6006U
HP 15-bs007ns
HD Graphics 520, Core i3 6006U
Acer Extensa 2540-312E
HD Graphics 520, Core i3 6006U
Acer Aspire 3 A315-51-310J
HD Graphics 520, Core i3 6006U
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad L560-20F10026GE
Autor: Stefan Hinum (Update: 26.07.2016)