Notebookcheck

Neues Qi-Ladegerät von Satechi kommt mit USB-C und Schnellladung

Mit USB-C und bis zu 10 Watt Leistung vereint das Gerät die besten Features von Qi-Ladestationen. (Bild: Satechi)
Mit USB-C und bis zu 10 Watt Leistung vereint das Gerät die besten Features von Qi-Ladestationen. (Bild: Satechi)
Satechis neue, kabellose Ladestation für iOS- und Android-Smartphones vereint mit USB-C und bis zu 10 Watt Ladeleistung die beiden besten Features aktueller Qi-Ladegeräte.

Die Leistung reicht, um iPhones mit den maximal möglichen 7,5 Watt und viele Android-Geräte mit bis zu 10 Watt zu laden. Da das Gerät nicht durch Google zertifiziert ist, laden Pixel-Geräte allerdings entsprechend langsamer.

Die Ladestation kommt mit einem Aluminium-Gehäuse in Silber oder Space Grey, einer rutschfesten Oberfläche und einem spürbaren Kreuz, welches das richtige Platzieren des Smartphones einfacher machen soll. Eine LED an der Vorderseite zeigt den Ladestatus des Smartphone an.

Ein Netzteil ist nicht enthalten. Um die volle Leistung ausschöpfen zu können, muss also entweder ein USB-C Power Delivery oder ein USB-A Quick Charge Netzteil separat erworben werden. Der Satechi Aluminium Type C PD & QC Wireless Charger ist derzeit in den USA für 45 US-Dollar erhältlich. Die Auslieferung in Europa sollte in Kürze über die üblichen Online-Händler starten.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Neues Qi-Ladegerät von Satechi kommt mit USB-C und Schnellladung
Autor: Hannes Brecher, 20.11.2018 (Update: 19.11.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.