Notebookcheck

Nokia 220 4G und 105 für deutlich unter 50 Euro angekündigt

Das Nokia 220 4G und 105 (Quelle: HMD Global)
Das Nokia 220 4G und 105 (Quelle: HMD Global)
Mit dem Nokia 220 4G und dem Nokia 105 hat HMD Global heute zwei neue Budget-Smartphones vorgestellt, die für deutlich unter 50 Euro auf den Markt kommen werden.

Das finnische Unternehmen HMD Global hat heute mit dem Nokia 220 4G und dem Nokia 105 zwei neue Smartphones, für das absolute Niedrigpreissegment vorgestellt. Seit der Übernahme der Nokia-Markenrechte durch HMD Global findet man Geräte unter diesem Namen in der Regel nur noch im günstigen Einstiegssegment, wo der Hersteller auch durchaus erfolgreich ist.

Oldschool-Feeling mit Kamera für 39 Euro

Das Nokia 220 4G von vorne und von hinen (Quelle: HMD Global)
Das Nokia 220 4G von vorne und von hinen (Quelle: HMD Global)

Jetzt wird der Hersteller mit dem Nokia 220 4G ein Smartphone für 39 Euro auf den Markt bringen, das im Design dem originalen Nokia 220 aus dem Jahr 2014 relativ ähnlich ist. Das Gerät wird über einen Webbrowser und eine Facebook-App verfügen, während auch der Klassiker 'Snake' vorinstalliert sein wird. Da in nächster Zeit langsam aber sicher die 3G-Netze auslaufen werden, verfügt das neue Smartphone auch über 4G, um auch in Zukunft noch Zugriff auf das mobile Internet zu haben. Dank extrem niedrigen Stromverbrauch und einem 1200 mAH großen Akku soll das Gerät stolze 27 Tage im Standby schaffen, was sehr an die alten Nokia-Zeiten erinnert. Die Frage nach der verbauten Kamera wird von Nokia aktuell nur mit einem "Ja" beantwortet. Allerdings darf man von einem Smartphone für diesen Preis mit 16 MB RAM und 24 MB Flash-Speicher auch nicht mehr erwarten.

13 Euro für 2000 Kontakte und Radio

Das Nokia 105 von vorne und von hinten (Quelle: HMD Global)
Das Nokia 105 von vorne und von hinten (Quelle: HMD Global)

Das Nokia 105 hingegen ist nochmal wesentlich einfacher gestrickt, als das Nokia 220 4G. Dementsprechend wird das Gerät auch für gerade einmal 13 Euro über die Ladentheke wandern. Auf diesem lassen sich bis zu 2000 Kontakte und 500 SMS speichern, was viele Nutzer an die ersten Smartphones der 00er-Jahre erinnern dürfte. Das Nokia 105 wird auch über einen 3,5mm-Audioport verfügen, über den man FM-Radio hören kann, wenn man seine eigenen Kopfhörer einsteckt. Beim RAM kommt mit 4 MB sogar nochmal weniger zum Einsatz, als beim "großen" Bruder, während der gleich große Flash-Speicher ebenfalls keine Preise gewinnen dürfte.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Nokia 220 4G und 105 für deutlich unter 50 Euro angekündigt
Autor: Cornelius Wolff, 24.07.2019 (Update: 24.07.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.