Notebookcheck

Notebooks: Umsatzvolumen soll im 1. Quartal 2012 um 10 bis 15 Prozent sinken

Notebook-ODMs rechnen für Anfang 2012 mit einem Rückgang von 10 bis 15 Prozent bei den Lieferzahlen für Laptops. Damit setzt das Umsatzvolumen seine Talfahrt im Notebookmarkt weiter fort.

Die Notebookindustrie startet mit schlechten Prognosen in das neue Jahr 2012. Führende ODMs der Notebookbranche rechnen für das erste Quartal 2012, im Jahres- und Monatsvergleich, mit einem deutlichen Rückgang des Liefervolumens bei Notebooks. Düstere Aussichten für den Notebookmarkt, denn damit würde sich der nunmehr seit geraumer Zeit anhaltende, negative Trend für den Markt der Notebooks weiter fortsetzen.

Mitte August hatte Gartner in seiner Studie für den Notebookmarkt in Westeuropa ein deutliches Minus von 20,4 Prozent, für Netbooks sogar von 53 Prozent ermittelt. Auch für das 3. Quartal 2011 rechnen ODMs mit einem sequentiellen Minus von 5 Prozent, während in den vergangenen Jahren hier Wachstumsraten von bis zu 15 Prozent die Musik machten.

Trotz der bisher eher schlechten Marktaussichten geht die Computerindustrie aber für das 2. Halbjahr 2012 von einer Erholung bei der Nachfrage und dem Marktvolumen aus. Nachdem sich die Situation bei den Festplatten wieder normalisiert hat und Intel mit seiner nächsten CPU-Generation „Ivy Bridge“ auf den Markt kommt, soll es auch bei den Notebooks wieder aufwärts gehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-12 > Notebooks: Umsatzvolumen soll im 1. Quartal 2012 um 10 bis 15 Prozent sinken
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.12.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.