Notebookcheck

Märkte: Weiterhin stark wachsender Absatz von Tablet-PCs erwartet

Der Tablet-PC-Markt soll auch in Zukunft weiterhin rasant wachsen. Nach 60 Millionen Geräten in 2011 könnten im kommenden Jahr bis zu 100 Millionen Tablets abgesetzt werden. Dabei soll Apple bis über das Jahr 2014 hinaus der unangefochtene Marktführer bleiben.

Während der Absatz klassischer Computer seit einigen Jahren nahezu stagniert, soll der noch junge Markt der Tablet-PCs auch in Zukunft mit unverminderter Geschwindigkeit wachsen. Analysten sagen für 2011 einen Absatz von 60 Millionen Geräten voraus, der im kommenden Jahr auf fast 100 Millionen Einheiten steigen könnte.

Mit einem derzeitigen Marktanteil von 60-70% soll Apple weiterhin die dominierende Kraft bleiben, auch wenn Tablets mit Google's Android-Betriebssystem den Marktführer immer stärker bedrängen. Eine großes Wachstumspotential wird insbesondere den sogenannten "white-box" Herstellern zugesprochen, die in China zu billigsten Preisen produzieren. Tausende dieser No-Name-Firmen gibt es derzeit, die in diesem Jahr etwa 4 Millionen Tablets absetzen sollen. Bei Produktionskosten von unter 50 US-Dollar für ein 7" Tablet und unter 80 US-Dollar für ein 10,1" Modell werden selbst günstige Markenprodukte wie Amazon's Kindle Fire (199 US-Dollar) deutlich unterboten.

Mit Google's neuester Android Version 4.0, die für die Nutzung auf Tablets weiter optimiert wurde, verbessern sich die Chancen der Billiganbieter,  ihren Marktanteil deutlich zu steigern. Der vergleichsweise große Preisvorteil zu den etablierten Herstellern lässt viele Kunden über die technischen Mängel hinwegblicken.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-11 > Märkte: Weiterhin stark wachsender Absatz von Tablet-PCs erwartet
Autor: Till Schönborn,  9.11.2011 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.