Notebookcheck

One D8425

Ausstattung / Datenblatt

One D8425
One D8425
Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1680 x 1050 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
3.2 kg, Netzteil: 0 g
Preis
1300 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 82% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: 70%, Leistung: 88%, Ausstattung: - %, Bildschirm: 75% Mobilität: - %, Gehäuse: 80%, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das One D8425

82% Zehn Spiele-Notebooks bis 1.500 Euro
Quelle: Gamestar Deutsch
Notebooks locken mit Mobilität und geringem Platzbedarf. Doch gibt‘s das Ganze auch mit hoher Spieleleistung? Dank Geforce 9800M GTS das mit Abstand schnellste Notebook im Test. Abzüge gibt's aber bei Lautstärke und Verarbeitung.
82 von 100, Preis befriedigend, Leistung gut, Verarbeitung gut
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.12.2008
Bewertung: Gesamt: 82% Preis: 70% Leistung: 80% Gehäuse: 80%
82% One D8425
Quelle: Gamestar Deutsch
Den Testsieg trägt das One-Notebook trotzdem nicht davon. Zum einen enttäuscht das Display bei der Interpolation auf niedrigere Auflösungen, zum anderen ist die Tastatur zu weich und nicht so exakt wie bei der Konkurrenz. Abzüge gibt’s zudem bei der zwar soliden, aber nicht hochwertigen Verarbeitung sowie dem in Spielen deutlich hörbaren Kühlsystem. Wen die Lautstärke nicht stört, bekommt für 1.250 Euro dennoch ein sehr schnelles und voll spieletaugliches Notebook.
82 von 100, Display 15 von 20, Leistung 38 von 40, Preis befriedigend
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 12.11.2008
Bewertung: Gesamt: 82% Preis: 70% Leistung: 95% Bildschirm: 75%

Kommentar

Serie: Zielgruppe sind eindeutig Computerspieler.

NVIDIA GeForce 9800M GTS: Basiert wie die Desktop 9600 GT auf dem G94 Kern und wird je nach Modell in 65nm (512MB) bzw. 55nm (1024 MB) gefertigt. Durch die höhere Chiptaktung (im Vergleich zu den anderen 9800er Karten, soll der Chip den Nachteil der geringeren Shaderanzahl wieder aufholen und etwa so schnell wie eine 9800M GT sein. Die integrierte PureVideo HD Engine unterstützt den Prozessor beim Dekodieren von HD Videos. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
P8400: Der P8400 ist ein Mittelklasse-Dual-Core Prozessor der Core 2 Duo Reihe. Durch den TDP von 25W eignet sich die CPU auch für kleinere Notebooks. Für ambitionierte Spieler könnte die Leistung jedoch etwas zu gering ausfallen.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.4":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.2 kg:

This weight is representative for laptops with a 15 inch display-diagonal.


82%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

One M56-2O
GeForce GT 650M, Core i7 3610QM, 15.6", 2.5 kg
One M56-2N, Ivy Bridge
GeForce GTX 670M, Core i7 3820QM, 15.6", 3.5 kg
One M56-2N
GeForce GTX 670M, Core i7 2960XM, 15.6", 3.5 kg
One D20
GeForce GT 540M, Core i3 2310M, 15.6", 3.1 kg
One G90
GeForce GTX 470M, Core i7 2720QM, 17.3", 3.8 kg
One D87
GeForce GTX 285M, Core i7 (Desktop) 920, 15.6", 3.3 kg
One D12
Mobility Radeon HD 5650, Core i3 330M, 15.6", 2.7 kg
One C6614
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo T6400, 15.4", 2.8 kg

Laptops des selben Herstellers

One GameStar 13
GeForce GTX 765M SLI, Core i5 4200M, 13.3", 2.5 kg
One K33-3E
GeForce GTX 765M, Core i7 4702MQ, 13.3", 1.99 kg
One K56-3N2
GeForce GTX 780M, Core i7 4700MQ, 15.6", 3.314 kg
One M73-2N, Ivy Bridge
GeForce GTX 680M, Core i7 3720QM, 17.3", 4 kg
One M73-2O
GeForce GT 650M, Core i7 3720QM, 17.3", 3.008 kg
One M73-2N
GeForce GTX 670M, Core i7 2920XM, 17.3", 3.778 kg
One B4390
GeForce 8400M G, Turion 64 X2 TL-60, 15.4", 2.7 kg
One A460
S3G UniChrome Pro II, C7-M C7-M-1600, 10.2", 1.2 kg
One A470
S3G UniChrome Pro II, C7-M C7-M-1600, 10.2", 1.2 kg
One S7440
GeForce 8400M G, Celeron M 560, 13.3", 2.3 kg
One A570
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Atom N270, 10", 1.3 kg
One A150
Chrome9 HC, C7-M C7-M-1000, 7", 1 kg
One G8360
GeForce 9800M GT, Core 2 Duo P8600, 17.1", 4.1 kg
One A450
S3G UniChrome Pro II, C7-M C7-M-1600, 10.2", 1.2 kg
One A120
Chrome9 HC, C7-M C7-M-1000, 7", 1.1 kg
One A5627
Mirage 3 671MX, Pentium Dual Core T2390, 15.4", 2.7 kg
Preisvergleich

Notebooks im Notebookshop.de

One D8425
One D8425
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > One D8425
Autor: Stefan Hinum (Update:  9.07.2012)