Notebookcheck

OnePlus 7 Pro: OLED-Screen mit 90 Hertz und neue Bilder mit coolen Farbvarianten

OnePlus 7 Pro in durchsichtiger Schutzhülle
OnePlus 7 Pro in durchsichtiger Schutzhülle
Gerade geleakte Bilder zeigen nicht nur das Design der Rückseite des neuen OnePlus 7 Pro, sondern auch die Farbgestaltung mit schicken Farbverläufen. Außerdem ist das neue Spitzen-Phone dank 90-Hz-Display angeblich besonders "Fast and Smooth".

Neben dem OnePlus 7 wird es in wenigen Wochen wohl auch ein OnePlus 7 Pro als stärkere Variante geben. Der Online-Händler MobileFun hat nun Bilder für Schutzhüllen von Olixar für das Pro-Modell veröffentlicht. Der Clou: Sie zeigen nicht nur die durchsichtigen Schutzhüllen, sondern auch gleich das komplette kommende Spitzen-Smartphone des chinesischen Herstellers.

Wie erwartet ist auf den Render-Bildern eine Rückseite mit Triple-Cam und LED-Blitz zu sehen, spannender ist hingegen die auffällige Farbgebung mit schicken Farbverläufen wie beim Huawei P30. Beim OnePlus 7 Pro gehen die Verläufe von Blau zu Lila und von Grün in Türkis über und peppen das ansonsten eher zurückhaltende Design etwas auf.

"Fast and Smooth" - Pete Lau schwärmt von OnePlus 7 Pro

OnePlus-Chef Pete Lau heizt derweil die Gerüchteküche zum neuen Spitzen-Smartphone weiter an. In einem Tweet erklärte er unlängst, dass sein neues Produkt eine "neue Ära von Schnell und Geschmeidig" (Fast and Smooth) einleiten werde. Dabei nennt er "Smooth" als schwieriger zu bewerkstelligen und spricht von einer großen Herausforderung für Soft- und Hardware.

Das passt zu neuen Gerüchten zum Display des OnePlus 7 Pro. Dabei soll es sich um einen 6,6 Zoll großen AMOLED-Screen mit Quad-HD+-Auflösung handeln, der eine schnelle 90-Hz-Bildwiederholungsrate aufweist. Bislang besitzen nur weniges Smartphones Displays mit Wiederholungsraten größer als 60 Hz, darunter das Razer Phone 2 mit 120 Hz.

Spitzenausstattung für Spitzen-Smartphone

Letzten Gerüchten zufolge bietet das OnePlus 7 Pro ansonsten einen Qualcomm Snapdragon 855 als Antrieb, einen Akku mit 4.000 mAh und 30-Watt-Schnellladetechnik und bis zu 256 GB internen Speicher sowie bis zu 8 GB RAM. Als Kamera sollen drei Module mit 48, 16 und 8 Megapixel zum Einsatz kommen, für Selfies eine Kamera, die bei Bedarf angeblich motorisiert aus dem Gehäuse gefahren wird. Das passt zu den neuen Renderbilder der Schutzhülle, auf denen keine Notch im Display zu sehen ist. Außerdem weist die Hülle eine Aussparung auf der Stirnseite des Smartphones auf – vermutlich für die ausfahrbare Frontkamera.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-04 > OnePlus 7 Pro: OLED-Screen mit 90 Hertz und neue Bilder mit coolen Farbvarianten
Autor: Stefan Schomberg, 18.04.2019 (Update: 18.04.2019)
Stefan Schomberg
Stefan Schomberg - Editor
Blinkt es und macht Geräusche? Dann ist es spannend! Wenn dann auch noch nützliche Features mit dabei sind, dann ist es perfekt. Entsprechend habe ich meine PCs schon immer selbst zusammengebaut und mich beim Kauf technischer Geräte lieber auf Informationen aus dem Internet und meinen gesunden Menschenverstand, als auf den Verkäufer im Laden verlassen. Meine berufliche Heimat fand ich vor über 10 Jahren bei einem großen deutschen Mobilfunk-Magazin und testete dort Smartphones, Tablets, Wearables und sonstige Gadgets. Jetzt schreibe ich im Ressort Mobilfunk als freier Redakteur für Notebookcheck und andere namenhafte Unternehmen. Dabei setze ich zunehmend auch auf andere spannende Themen, die mich immer schon interessiert haben.