Notebookcheck

OnePlus One: 1 Million Smartphones bis Ende 2014

OnePlus One: 1 Million Smartphones bis Ende 2014
OnePlus One: 1 Million Smartphones bis Ende 2014
OnePlus will von seinem High-End-Smartphone zum Schnäppchenpreis, dem OnePlus One, bis zum Jahresende rund 1 Million Geräte verkaufen. Bisher habe das chinesische Start-up schon mehr als eine halbe Million OnePlus One verkauft.

Mit dem OnePlus One hat das chinesische Smartphone-Start-up OnePlus nicht nur ein absolutes Top-Smartphone im Preisbereich von 270 bis 300 Euro auf den Mark gebracht, sondern war auch der Wegbereiter für eine neue Form des "Direktverkaufs" via "Invites".

Bei Medien und Presse machte sich OnePlus vom Start weg, mit einer total verfehlten Informationspolitik zu seinem High-End-Smartphone unbeliebt. Und viele Kaufinteressenten fühlten sich nicht zuletzt wegen der reißerischen Werbung zu OnePlus' "Flaggschiff-Killer" verarscht, da das Super-Phone zunächst ausschließlich über das umstrittene Einladungssystem zu bekommen war.

Trotz der enormen Startschwierigkeiten konnte OnePlus nach Aussagen von OnePlus Mitgründer Carl Pei bisher bereits mehr als 500.000 Smartphones an seine Kunden verkaufen. Im Gespräch mit forbes.com ist ausdrücklich von Verkäufen die Rede und nicht von ausgelieferten Geräten, die irgendwo auf dem Planeten in einem Lager verrotten. Bis Ende 2014 will Pei noch die 1-Millionen-Marke mit seinem OnePlus One knacken. Das große Geld macht das Start-up laut Pei mit dem Smartphone aber bisher nicht. Die Verkäufe decken gerade eben die Betriebskosten. OnePlus will künftig vor allem am Zubehör verdienen.

In jedem Fall hat es OnePlus geschafft, extrem zu polarisieren und die gesamte Smartphone-Branche wachzurütteln. Denn OnePlus hat wohl am medienwirksamsten aufgezeigt, was die Kunden heute wollen: Smartphones mit aktuellster Spitzentechnik zu günstigen Preisen. Und das gerne auch ohne den überflüssigen "Wasserkopf" des klassischen Handels, lieber direkt und ohne Umwege gleich vom Hersteller.

Inzwischen folgen dieser Vermarktungs- und Verkaufsstrategie der zahlreichen kleinen und größeren Start-ups aus China auch renommierte Marken wie Huawei und Lenovo. Die tun sich als schwerfällige Weltkonzerne allerdings noch ziemlich hart, schnell auf die Kundenwünsche zu reagieren. Xiaomi ist da beispielsweise viel quirliger, verkauft ebenfalls direkt an jeden Kunden und mischte als neue Nummer 1 bereits in China den Markt so richtig auf.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-11 > OnePlus One: 1 Million Smartphones bis Ende 2014
Autor: Ronald Tiefenthäler,  5.11.2014 (Update:  5.11.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.