Notebookcheck

Teardown: iFixit zerlegt OnePlus One Smartphone

Teardown: iFixit zerlegt OnePlus One Smartphone
Teardown: iFixit zerlegt OnePlus One Smartphone
OnePlus betreibt mit seinem CyanogenMod-Smartphone OnePlus One sogenanntes Fanmarketing. Einfach so kaufen kann man das günstige Smartphone mit guter Ausstattung nicht. iFixit hat ein OnePlus One erhalten und genauer angeschaut.

iFixit hat das CyanogenMod Smartphone OnePlus One erhalten und prompt in einem Teardown zerlegt. Das OnePlus One erreichte im Repairability Index von iFixit einen Score von 5 aus maximal 10. Damit platziert sich das OnePlus One Smartphone bei der Reparaturfreundlichkeit im Mittelfeld und befindet sich beispielsweise auf Augenhöhe zum Galaxy S5 von Samsung.

Positiv: OnePlus verzichtet auf Spezialschrauben und beschränkt sich auf einen Typ mit Kreuzschlitz. Allerdings ist ein Schraubenkopf mit einem Garantiesiegel versehen, das beim Aufschreiben beschädigt wird. Auch die modulare Bauweise des OnePlus One bewerten die DIY-Profis von iFixit positiv.

Punktabzüge: Der Akku könnte sich einfacher entfernen lassen und Klebstoff an Batterie und Kabeln muss nicht sein. Negativ: Die fest verbundene Einheit aus LCD und Digitizer gefällt iFixit nicht. Im Reparaturfall muss die komplette Einheit ersetzt werden. Das ist aber bei vielen vergleichbaren Smartphones der Konkurrenz nicht anders.

Bei den Kernkomponenten gab es keine Überraschungen: Als Stromversorgung dient ein Lithium-Polymer-Akku mit 3,8 V und 3100 mAh (Samsung Galaxy S5: 2800 mAh, HTC One M8: 2600 mAh). Beide Kameramodule des One stammen von Sunny Optical Technology (Frontcam: P5V35A, Hauptkamera: P13N05A). Die 3 GByte LPDDR3 RAM des Typs K3QF7F70DM-QGCF liefert Samsung. Weitere Details hierzu finden sich im Teardown von iFixit.

Während das OnePlus One bei den Selbstreparaturprofis nicht schlecht weggekommen ist, hagelt es für OnePlus Kritik von ganz anderer Seite: Fans gehen auf die Barrikaden. Denn bisher hat OnePlus - außer viel heißer Luft - nicht viel abgeliefert. Das von OnePlus zunächst großspurig als Albtraum von HTC und Co. angekündigte Supersmartphone OnePlus One entpuppte sich kurze Zeit später zunächst nur als eine 100-Stück-Charge für ein zugegeben sehr geschickt gehyptes Smartphone, das es nur in sehr geringer Auflage auf Einladung zu kaufen gibt.

"Fanmarketing" nennt sich das jetzt, früher sagte man schlicht Kunden anlocken und ködern dazu. Daran ändert auch der jüngste Coup "Storm of Invites" mit 2500 Einladungen nichts. Denn viele der OnePlus "Fans" haben es offenbar satt, immer wieder mit der Aussicht auf "Invites" für ein OnePlus One vertröstet zu werden und machen ihrem Ärger offen auf Facebook und sogar im offiziellen Forum von OnePlus Luft. Da fallen auch Worte wie "Verarsche" oder Sprüche wie "Gier der User schüren".

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-06 > Teardown: iFixit zerlegt OnePlus One Smartphone
Autor: Ronald Tiefenthäler, 18.06.2014 (Update: 23.06.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.