Notebookcheck

iFixit: Teardown Smartphone Nexus 5

Nach einer Serie der sehr schwer reparierbaren Geräte wie Apples Surface Pro 2 oder iPad Air haben sich die Do-it-yourself-Profis von iFixit das neue Smartphone Nexus 5 von Google und LG angesehen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Die Reparaturprofis von iFixit hatten jüngst wieder eine Reihe neuer Geräte, die sich nur mit viel Aufwand reparieren lassen. Hierzu gehören neben Apples Notebook MacBook Pro Late 2013 auch die Tablets iPad AirSurface Pro 2 von Microsoft und das Kindle Fire HDX 7" von Amazon.com. Bei den Smartphones schnitten das iPhone 5s und das iPhone 5c deutlich besser ab. Wie es aber richtig geht, zeigt das bei LG gefertigte Nexus 5 von Google.

Im Teardown von iFixit lässt sich das Nexus 5 dank minimalem Einsatz von Klebstoff sehr einfach zerlegen. Der Deckel ist schnell quasi im Handumdrehen entfernt. Der Li-Polymer-Akku mit 3,8 Volt und 2.300 mAh ist ebenfalls nur mit wenig Kleber fixiert und kann bei einem Defekt mühelos ausgetauscht werden. Insgesamt lobt iFixit den modularen Aufbau des Nexus 5, das mit wenig Klebstoff und Standardschrauben (#00 Phillips) auskommt.

Abzüge gibt es für die Displayeinheit, die im Falle eines Glasbruchs kostspielig komplett getauscht werden muss. Aber das ist bei der Mehrzahl der anderen Smartphones nicht anders. Am Schluss zücken die DIY-Spezialisten für das Nexus 5 immerhin 8 von maximal 10 Punkten im Repairability Score. Besser schnitten bisher nur das Motorola Droid Bionic und das Motorola Atrix 4G ab (beide 9 von 10).

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-11 > iFixit: Teardown Smartphone Nexus 5
Autor: Ronald Tiefenthäler,  6.11.2013 (Update:  6.11.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.