Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Qualcomm präsentiert den Snapdragon 7c Gen 2 und ein Windows on ARM-Entwickler-Kit

Der Qualcomm Snapdragon 7c Gen 2 bietet nur eine minimal bessere Performance im Vergleich zu seinem Vorgänger. (Bild: Qualcomm)
Der Qualcomm Snapdragon 7c Gen 2 bietet nur eine minimal bessere Performance im Vergleich zu seinem Vorgänger. (Bild: Qualcomm)
Qualcomm hat einen neuen ARM-SoC für günstige Windows-Notebooks und Chromebooks vorgestellt, der eine besonders lange Akkulaufzeit ermöglichen soll. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein neues Entwickler-Kit an, welches die Entwicklung von Windows on ARM-Programmen erleichtern soll.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Der brandneue Qualcomm Snapdragon 7c Gen 2 entspricht fast exakt dem Snapdragon 7c aus dem Jahr 2019, der bislang aber in kaum einem Notebook zum Einsatz gekommen ist. Der Chip wird in einem 8 nm-Verfahren hergestellt. Qualcomm setzt auf zwei leistungsstarke ARM Cortex-A76-Rechenkerne, die Taktfrequenzen von bis zu 2,55 GHz erreichen, sowie auf sechs sparsame Cortex-A55.

Dazu gibts eine Adreno 618 GPU, eine Hexagon 692 NPU und einen Spectra 255 ISP, der Kameras mit einer Auflösung von bis zu 32 Megapixel unterstützt. Der Chip besitzt ein integriertes LTE-Modem sowie Unterstützung für Wi-Fi 5, Bluetooth 5.0 und LPDDR4-4.266-Arbeitsspeicher. Der Snapdragon 7c Gen 2 soll im Laufe des Sommers verfügbar werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Neben dem neuen SoC hat Qualcomm heute auch ein Entwickler-Kit vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit Microsoft entstanden ist. Der Mini-PC, der ebenfalls im Sommer auf den Markt kommen wird, soll es einfacher machen, Windows on ARM-Software zu testen. Damit müssen Entwickler nicht länger auf Geräte wie das Microsoft Surface Pro X (ca. 1.250 Euro auf Amazon) zurückgreifen, um ihre Apps zu testen.

Qualcomm hat bislang allerdings kaum Informationen zur Ausstattung dieses Entwickler-Kits genannt, sodass noch nicht einmal klar ist, welcher SoC verbaut wird. Das Unternehmen spricht lediglich davon, dass Microsoft zur Build 2021 ab dem 25. Mai weitere Informationen verraten wird. Qualcomm verspricht lediglich, dass das Gerät günstig wird, während eines der Bilder bereits zeigt, dass zumindest ein USB-A-Port und ein SD-Kartenleser verfügbar sein werden.

Quelle(n)

Qualcomm (1 | 2)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6652 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Qualcomm präsentiert den Snapdragon 7c Gen 2 und ein Windows on ARM-Entwickler-Kit
Autor: Hannes Brecher, 24.05.2021 (Update: 24.05.2021)