Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ransomware-Angriff: Ein "Kryptovirus" legt 3.100 Server von MediaMarkt und Saturn lahm

MediaMarkt ist das jüngste Opfer eines groß angelegten Ransomware-Angriffs. (Bild: Jean Housen / Wikimedia Commons)
MediaMarkt ist das jüngste Opfer eines groß angelegten Ransomware-Angriffs. (Bild: Jean Housen / Wikimedia Commons)
MediaMarkt und Saturn sind die jüngsten Opfer eines Ransomware-Angriffs. Die Ransomware-Gruppe Hive hat die Daten auf rund 3.100 Servern verschlüsselt, das Freischalten der Daten will sich die Gruppe mit 50 Millionen US-Dollar bezahlen lassen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie der Spiegel berichtet sind MediaMarkt und Saturn in ganz Deutschland und in den Niederlanden von einer Ransomware-Attacke betroffen, die laut eines Sprechers des Unternehmens in der Nacht von Sonntag auf Montag stattgefunden hat. Laut geleakter Screenshots von Nachrichten, deren Authentizität noch nicht offiziell bestätigt wurde, soll ein "Kryptovirus" 3.100 Server befallen und die darauf gespeicherten Daten verschlüsselt haben.

Für die Kunden der MediaMarktSaturn Retail Group scheint dieser Vorfall nur begrenzte Auswirkungen zu haben – die Elektronikmärkte sind geöffnet, Produkte werden sowohl im Laden als auch online weiterhin verkauft, ohne den Zugriff auf das IT-System ist es aber nicht möglich, Bestellungen im Laden aufzugeben oder bestellte Produkte abzuholen, und auch Rückgaben sind vorübergehend nicht durchführbar. Das Unternehmen arbeitet bereits daran, die volle Funktionalität wiederherzustellen.

Laut einem Bericht von BleepingComputer steckt die Ransomware-Gruppe Hive hinter dem Angriff. Die Hacker haben ursprünglich 240 Millionen US-Dollar gefordert, um die verschlüsselten Daten wieder zu entschlüsseln, die Forderung soll aber bereits auf 50 Millionen US-Dollar reduziert worden sein. Derzeit ist unklar, ob Hive wie auch in der Vergangenheit damit droht, die Daten nicht nur dauerhaft gesperrt zu lassen, sondern auch vertrauliche Informationen auf der eigenen Plattform HiveLeaks zu veröffentlichen, falls MediaMakrt und Saturn sich weigern, die Forderungen der Gruppe zu erfüllen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Ransomware-Angriff: Ein "Kryptovirus" legt 3.100 Server von MediaMarkt und Saturn lahm
Autor: Hannes Brecher,  9.11.2021 (Update:  9.11.2021)