Notebookcheck

Razer: Neue Gaming-Notebooks mit Haswell und GeForce GTX 765M

Ab dem 3. Juni können bei Razer das "Blade" sowie "Blade Pro" vorbestellt werden, die auf neueste Haswell-Prozessoren sowie eine starke Nvidia-GPU setzen. Die beiden 14 und 17 Zoll großen Notebooks sollen darüber hinaus mit geringem Gewicht und schlanken Abmessungen punkten.
Till Schönborn,

Intels überarbeitete CPU-Generation Haswell steht vor der Tür, Nvidias GeForce-GTX-700M-Serie wurde bereits vorgestellt – Zeit für die Notebookhersteller, ihre Produkte auf den neusten Stand zu bringen. Razer, spezialisiert auf Peripherie und seit kurzem auch Gaming-Laptops, hat nun zwei besonders schlanke Modelle für den mobilen Spiele-Einsatz angekündigt.

Den Beginn macht das 17,3 Zoll große Blade Pro. Ausgerüstet mit einem Haswell-basierten Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 765M soll es nicht nur die Herzen von Hardcore-Gamern höher schlagen lassen. Auch für anspruchsvolle Anwendungen stehen dank 8 GByte DDR3L-RAM sowie einer flotten SSD mit 128 bis 512 GByte Kapazität ausreichende Reserven zur Verfügung. Ein besonderes Highlight ist das seitlich neben der Tastatur platzierte LCD-Touchpad, welches für verschiedenste Zwecke genutzt werden kann. Trotz seiner starken Hardware bringt das Blade Pro nur knapp 3 Kilogramm auf die Waage und ist lediglich rund 22 Millimeter dick.

Wenn es noch etwas mobiler sein soll, bietet sich das 1,88 Kilogramm leichte Blade an. Abgesehen von dem etwas kleineren 14-Zoll-Display sowie der niedrigeren Auflösung (1.600 x 900 statt 1.920 x 1080 Pixel) ähnelt die Ausstattung in vielen Punkten dem größeren Schwestermodell. So setzt auch das kompakte Blade auf Intels neue Haswell-CPUs, wenngleich hier vermutlich etwas sparsamere Ableger verbaut werden. Identisch ist dagegen die GTX-765M-GPU sowie die speziell für Spieler konzipierte WLAN-Karte Killer Wireless-N 1202, welche besonders kurze Latenzen verspricht.

Beide Notebooks können in den USA und Kanada ab dem 3. Juni vorbestellt werden, ein Termin für den hiesigen Markt ist hingegen noch nicht bekannt. Für das 14-zöllige Blade müssen Kaufinteressenten mit mindestens 1.799 US-Dollar kalkulieren, das Blade Pro ist ab 2.299 US-Dollar erhältlich.

Razer Blade:

Blade Pro:

Quelle(n)

Pressemitteilung

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-05 > Razer: Neue Gaming-Notebooks mit Haswell und GeForce GTX 765M
Autor: Till Schönborn, 31.05.2013 (Update:  1.06.2013)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.