Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Razer: Blade Gaming-Notebook mit stärkerer GPU für 2500 US-Dollar

Teaser
Ab Morgen wird die zweite Generation des Razer Blade Gaming-Notebooks ausgeliefert. Zugegeben, es ist ein Exot am Markt. Das „Biest“ bietet einen 17,3-Zoll-FHD-Bildschirm, eine Intel Ivy Bridge CPU, 8 GByte RAM und eine Nvidia GeForce GTX 660M mit 2 GByte GDDR5-Speicher. Für rund 2500 US-Dollar wahrlich kein Spaß für Sparfüchse.
Felix Sold,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Mit dem Slogan „The Beauty is now the Beast“ vermarktet Razer aktuell die Neuauflage des eigenen Gaming-Notebooks namens Blade. Das Gerät bietet einen 17,3-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full-HD, 1080p) sowie aktuelle Hardware in einem schlanken Chassis. Das Gehäuses ist durchgehend nur 2,24 Zentimeter hoch und hebt sich damit von vergleichbaren Gaming-Boliden wie dem Alienware M18x R2 oder dem Asus G75V ab. Kleiner Wermutstropfen für interessierte Leser: Das Blade ist derzeit leider nur in den USA und in Kanada erhältlich. Auf der deutschen Internetseite von Razer ist das Gerät zwar gelistet, aber auch dort nur mit dem US-Preis. Dieser liegt mit rund 2500 US-Dollar schon deutlich im Premium-Segment. Razer ist den meisten wahrscheinlich nur als Hersteller von Gaming-Peripherie bekannt. Dies, die beschränkte Verfügbarkeit und der Einstiegspreis sind drei Gründe, warum es dieses Notebook wahrscheinlich weiterhin ein exotisches Nischenprodukt bleibt.

Aber zurück zu den Fakten: Im Inneren des Chassis finden sich ab sofort ein Intel Core-Prozessor der dritten Generation (Ivy Bridge), der nicht weiter beschrieben ist, 8 GByte DDR3-Arbeitsspeicher (1600 MHz), eine Hybrid-Speicherlösung in Form eines mSATA-SSD und herkömmlicher Festplatte als Massenspeicher und eine starke Nvidia GeForce GTX 660M mit 2 GByte GDDR5-Speicher (Nvidia Optimus Grafikumschaltung mit Intel GMA HD 4000 Grafik). Des Weiteren werden ein 60-Wattstunden-Akku, aktuelle Kommunikationstechnologien eine 2-Megapixel-Webcam, drei USB-3.0-Anschlüsse und eine HDMI-Ausgang geboten. Summa summarum alle Funktionen und Features, die man von einem gut ausgestatteten Gaming-Boliden erwartet.

Am Aussehen und den Eingabegeräten hat sich nichts geändert. Informationen dazu finden sich in unseren früheren Kurzmeldungen. Last but not least finden Sie im Anhang noch das aktuelle Marketing-Video zum neuen Razer Blade. Der Razer-CEO Min-Liang Tan präsentiert die Features des Notebooks darin in bester Apple-Manier.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-09 > Razer: Blade Gaming-Notebook mit stärkerer GPU für 2500 US-Dollar
Autor: Felix Sold, 29.09.2012 (Update: 18.05.2021)