Notebookcheck

Razer: Ausstattung des Gaming-Tablets aus Project Fiona steht fest

Razer hat nach seiner Kundenabstimmung die Ausstattung für sein aus dem Project Fiona stammendes Gaming-Tablet angekündigt. Mit einer Intel-CPU Core i5 oder Core i7 und einer diskreten Mittelklasse-GPU soll das Gaming-Tablet zwischen 1.300 und 1.500 US-Dollar kosten.

Razer hatte sich mit seinen hochtrabenden "Projekten" der Handheld-Konsole Razer Switchblade und des Gaming-Notebooks Razer Blade so manche Negativschlagzeile eingefangen. Bei den Gamern sorgten voreilige Produktankündigungen und Versprechen zu Lieferterminen, wie beispielsweise im Falle des Gaming-Notebooks Razer Blade, für einigen Verdruss. Bei seinem Project Fiona für ein Gaming-Tablet war Razer-CEO Min-Liang Tan dann vorsichtiger und hatte kurzerhand auf Facebook zur Abstimmung darüber gerufen.

Zuvor stellte Razer bereits zur CES 2012 einen Prototyp des Gaming-Tablets mit dem klangvollen Namen Project Fiona vor. In einem Hands-on konnten auch wir uns vor Ort in Las Vegas einen Eindruck von einem frühen Entwicklungsmodell des Projekts Fiona verschaffen. Wie Min-Liang Tan nun auf Facebook erklärte, stehe nach dem Kundenfeedback jetzt die Hardwareausstattung des Spiele-Tablets fest und Razer werde dies dann im finalen Modell entsprechend umsetzen.

Fiona soll laut der Abstimmung nach wie vor ein voll spieletaugliches 10,1-Zoll-Tablet für das Marktsegment der PC-Spiele werden. Als CPU und GPU kommen ein noch nicht weiter spezifizierter Core i5 oder Core i7 von Intel und eine Mittelklassegrafik zum Einsatz. Welche Grafik das konkret sein wird, lässt Razer ebenfalls offen, verspricht aber "Hardcore PC-Gaming On the go" bei mittleren Grafikeinstellungen. Hinsichtlich Gewicht soll das Gaming-Tablet etwa doppelt so schwer und dick wie Apples iPad werden. Damit stehen als Obergrenze bei der Bauhöhe rund 18,8 Millimeter und beim Gewicht etwa 1,3 Kilogramm an.

Ob die beiden seitlich angebrachten Spielcontroller wie bei dem Prototyp auf der CES 2012 mit Force-Feedback ausgestattet sein werden, ist unklar. In seinem Facebook-Eintrag heißt es bei Razer lediglich, dass sich Controller abnehmen lassen. Das Gaming-Tablet soll 1.300 bis 1.500 US-Dollar kosten. Damit wird das Spiele-Tablet deutlich teurer, als ursprünglich geplant

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-12 > Razer: Ausstattung des Gaming-Tablets aus Project Fiona steht fest
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.12.2012 (Update: 12.12.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.