Notebookcheck

RightEye kooperiert mit Tobii, um Parkinson zu erkennen

RightEye kooperiert mit Tobii, um Parkinson zu erkennen
RightEye kooperiert mit Tobii, um Parkinson zu erkennen
Das Gesundheitsunternehmen RightEye versucht mit Tests der Augenbewegungen, Kopfverletzungen und Erkrankungen zu erkennen.

Der Hersteller Tobii bietet bereits seit einigen Jahren auf Infrarot basierende Eye-Tracker an, die neben Unterhaltungszwecken zu erfüllen, insbesondere für die Unterstützung von Menschen mit körperlichen Einschränkungen, etwa Lähmungen, geeignet sind. 

RightEye hat nun bekannt gegeben, mit Tobii zu kooperieren, um eine neue Hardware für die eigenen Gesundheitstests zu entwickeln. RightEye nutzt sechs verschiedene EyeQ-Tests, um damit etwa Symptome von Autismus, Parkinson oder Kopfverletzungen zu erkennen respektive zumindest Anhaltspunkte für eine weitere Diagnostik aus den Bewegungen der Augen zu erhalten.

Zudem sollen andere Tests Auskunft über die generelle Leistungsfähigkeit des Gehirns oder die sportliche Leistung geben, wobei RightEye auch mit den Augen steuernde Videospiele anbietet, welche die visuelle Leistungsfähigkeit und Reaktionsfähigkeit steigern sollen. Das neue System soll auf der CES präsentiert werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > RightEye kooperiert mit Tobii, um Parkinson zu erkennen
Autor: Silvio Werner,  7.01.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.