Notebookcheck

SK Hynix und Samsung zeigen DDR5 RAM im Detail

Die nächste Generation an Arbeitsspeicher soll schon dieses Jahr erhältlich sein. (Bild: PublicDomainPictures, Pixabay)
Die nächste Generation an Arbeitsspeicher soll schon dieses Jahr erhältlich sein. (Bild: PublicDomainPictures, Pixabay)
SK Hynix und Samsung haben erstmals detaillierte Informationen zu ihrem DDR5 und LPDDR5 RAM gezeigt. Der schnellere und effizientere Arbeitsspeicher soll schon gegen Ende des Jahres ausgeliefert werden.
Hannes Brecher,

Auf der International Solid-State Circuits Conference präsentieren Samsung und SK Hynix ihre Pläne für DDR5 RAM. Der DDR5-Standard befindet sich derzeit noch in der Entwicklung bei Jedec. Beim aktuellen Stand bietet DDR5 die doppelte Bandbreite und die doppelte Speicherdichte im Vergleich zu DDR4, die Energieeffizienz wurde ebenfalls verbessert.

SK Hynix hat einen 16 Gb 6,4 Gbit/s/pin Chip gezeigt, der bei 1,1 Volt läuft und 76,22 Quadratmillimeter misst. Samsung hingegen arbeitet an LPDDR5 SDRAM Chips, die bei 1,05 Volt laufen und Geschwindigkeiten von bis zu 7,5 Gbit/s/pin erreichen können. 

Jedec zufolge soll LPDDR5 eine I/O-Rate von 6.400 MT/s erreichen können, 50 Prozent mehr als die erste LPDDR4-Version. Während die exakten Spezifikationen noch nicht feststehen, soll LPDDR5 die Geschwindigkeit und Energieeffizienz für Smartphones, Tablets und Notebooks verbessern. Samsung ist nicht näher auf die Technik der Chips eingegangen. Da die Auslieferung aber schon gegen Ende des Jahres starten soll, darf man in einigen Monaten mit mehr Informationen rechnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > SK Hynix und Samsung zeigen DDR5 RAM im Detail
Autor: Hannes Brecher, 23.02.2019 (Update: 23.02.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.