Notebookcheck

Samsung Galaxy A6s (Phoenix): Erstes ODM-Phone zeigt sich in bunt

Das Samsung Galaxy A6s identifiziert sich als Galaxy Phoenix, früher war es auch als Galaxy P30 bekannt.
Das Samsung Galaxy A6s identifiziert sich als Galaxy Phoenix, früher war es auch als Galaxy P30 bekannt.
Zuerst hieß es Galaxy P30, dann doch Galaxy A6s, nun taucht auch der Name Phoenix auf - die Rede ist vom vermutlich ersten ausgelagert in China produzierten Galaxy-Phone, welches wohl primär für Asien interessant ist aber längerfristig eventuell auch ein Vorbote für die restlichen Einsteiger- und Midrangefamilien der Südkoreaner sein könnte.

Samsung produziert künftig manche Smartphones nicht mehr selber sondern lagert die Produktion nach China aus - zumindest für die Einsteiger- und Midrange-Familien, die es in China zu kaufen gibt. Das Ziel hierbei ist natürlich die Kostenoptimierung, um besser mit Xiaomi und Co. zu konkurrieren. Das erste vom Outsourcing zum ODM (Original Design Manufacturer)-Hersteller Wintech betroffene "China-Handy" von Samsung soll das bislang als Galaxy P30 firmierende und später als Galaxy A6s geoutete Einsteiger-Handy werden.

In den auf Weibo geleakten Bildern identifiziert es sich offenbar auch als Galaxy Phoenix, wobei das wohl nur der Codename im Rahmen der Entwicklung ist. Ähnlich wie Galaxy A7 (2018) und Galaxy A9 (2018) mit Triple- und Quad-Cam erscheint es im bunten 18:9-Design ohne Notch, ist aber bei Features und Performance eine Stufe darunter angesiedelt. So wird hier ein IPS- und kein AMOLED-Display eingesetzt und auch bei der Kamera wurde im Vergleich zu den genannten etwas gespart. Mehr Details zu den Specs sind bereits durch die TENAA-Zertifizierung bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Samsung Galaxy A6s (Phoenix): Erstes ODM-Phone zeigt sich in bunt
Autor: Alexander Fagot, 15.10.2018 (Update: 15.10.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.