Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung SmartThings Tracker gibt Position über LTE weiter

Samsung SmartThings Tracker gibt Position über LTE weiter
Samsung SmartThings Tracker gibt Position über LTE weiter
Mit dem SmartThings Tracker richtet sich Samsung sowohl an vergessliche Naturen als auch Personen mit hohem Kontrollbedürfnis: Das kompakte Gerät teilt seine Position und Echtzeit und nutzt dafür LTE.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Beim SmartThings Tracker handelt es sich um einen nur 4,3 x 4,3 x 1,7 Zentimeter großen, unauffälligen Kasten, der gemäß IP68 auch Wasser aushalten soll.

Konkret teilt das Gerät den eigenen Status via LTE-M mit und kann so etwa zur Überwachung von Haustieren oder auch Kindern eingesetzt werden. Der Standort lässt sich dann über eine App auslesen, wobei Samsung-Angaben eine Akkulaufzeit von bis zu zehn Tagen realisierbar ist.

Kinder können sich durch zweimaliges Drücken auf den Anschalter des Trackers zudem bei den Eltern melden und den Live-Standort übermitteln. Der Tracker kann auch in das Smart Home eingebunden werden, wodurch beispielsweise die Heizung oder Beleuchtungselemente beim Betreten eines definierten Bereiches um die Wohnung aktiviert werden.

Der SmartThings Tracker lässt sich in den USA ab sofort für 100 US-Dollar vorbestellen, wobei die erforderliche LTE-Verbindung für ein Jahr ohne zusätzliche Kosten vom Netzbetreiber AT&T bereitgestellt wird. Danach fallen für den Betrieb 50 Dollar im Jahr an. Informationen zum hiesigen Markt liegen noch nicht vor.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3951 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Samsung SmartThings Tracker gibt Position über LTE weiter
Autor: Silvio Werner, 11.09.2018 (Update: 11.09.2018)