Notebookcheck

Smombies: Handyverbot beim Überqueren der Straße in Honolulu

Das Überqueren der Straße während man auf's Smartphone schaut wird in Honolulu künftig bestraft.
Das Überqueren der Straße während man auf's Smartphone schaut wird in Honolulu künftig bestraft.
Mehr und mehr Fußgänger werden im Straßenverkehr verletzt weil sie von ihrem Smartphone abgelenkt sind. Diese gern auch Smombies genannten Verkehrsteilnehmer werden in Honolulu künftig bestraft: Bis zu 99 US-Dollar kann das abgelenkte Überqueren der Straße kosten.
Alexander Fagot,

Wenn man in Honolulu ab dem 25. Oktober dieses Jahres beim Benutzen eines Smartphones erwischt wird, während man eine Straße überquert, kann das je nach Anzahl vergangener Übertretungen dieser Art schnell teuer werden. Zwischen 15 und 99 US-Dollar Strafe dürfen Polizisten künftig auferlegen, verkündete der Bürgermeister der hawaiianischen Haupstadt Ende vergangener Woche. Notrufe sind ausgenommen.

Diese nicht unumstrittene Regelung soll helfen, die hohe Anzahl an Verletzungen zu reduzieren, die Passanten aufgrund der Ablenkung durch ihre Smartphones jährlich zustoßen. Zwischen 2000 und 2011 ist es in den USA laut einer Studie der Universität Maryland zu mehr als 11.000 Verletzungen gekommen, alleine in Zusammenhang mit der Smartphonebenutzung beim Überqueren von Straßen.

In anderen Städten versucht man es vorerst noch ohne Strafen. Augsburg sorgte im letzten Jahr durch die Installation von Bompeln international für Aufsehen, Boden-Ampeln für Menschen, die lieber nach unten sehen als nach vorne. In der chinesischen Stadt Chongquing wurde gleich ein ganzer Abschnitt des Gehsteigs (Bürgersteig) für Smombies reserviert, allesamt recht amüsante Lösungsansätze für ein allerdings durchaus ernstes Problem. Ob die Bestrafung in Honolulu Wirkung zeigt, wird man sehen, Kritiker sprechen von Einschnitten in die persönliche Freiheit der Bürger.

In Augsburg zeigen Bompeln den Smombies ob sie stehen bleiben sollen.
In Augsburg zeigen Bompeln den Smombies ob sie stehen bleiben sollen.
In Chongquing, China gibt es eigene Bürgersteig-Abschnitte für Smombies.
In Chongquing, China gibt es eigene Bürgersteig-Abschnitte für Smombies.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Smombies: Handyverbot beim Überqueren der Straße in Honolulu
Autor: Alexander Fagot, 31.07.2017 (Update: 31.07.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.