Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Sony Vaio VGN-CR31

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VGN-CR31
Sony Vaio VGN-CR31 (Vaio VGN-CR Serie)
Bildschirm
14.10 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
2.4 kg, Netzteil: 0 g
Preis
1200 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 75% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: - %, Leistung: 60%, Ausstattung: 60%, Bildschirm: 50% Mobilität: 70%, Gehäuse: 70%, Ergonomie: 70%, Emissionen: 80%

Testberichte für das Sony Vaio VGN-CR31

70% Für Individualisten - oder jene die es gerne wären
Quelle: PC Professionell - 5/08 Deutsch
Das Sony Vaio VGN-CR31 ist ein günstiger Einstieg in die Businesswelt. Es vollbringt zwar leistungstechnisch keine Wunder, reicht jedoch für die tägliche Arbeit vollkommen aus. Vielschreiber sollten vielleicht lieber zu einem anderen Gerät greifen - alle anderen könnten unbesorgt das CR nutzen - ein gewisses Maß an Individualität vorausgesetzt.
Befriedigend, Leistung befriedigend, Ergonomie befriedigend, Ausstattung befriedigend, Mobilität befriedigend
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 01.04.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 70% Ausstattung: 70% Mobilität: 70% Ergonomie: 70%
80% Sony Vaio VGN-CR31
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Sonys Vaio VGN-CR31/P ist ganz klar für eine design-bewusste, aufgrund der Farbe eher weibliche Kundschaft gedacht. Für 1199,- Euro Listenpreis bekommt man ein 14,1-Zoll Multimedia-Notebook mit guter Anwendungsleistung (614 Punkte im PassMark Performance Test). Dafür ist vor allem der Intel-Prozessor Core 2 Duo T8100 (2,1 GHz) mit dem neuen Penryn-Kern verantwortlich. Er greift auf 2048 MByte RAM und eine 160-GByte-Festplatte (5400 rpm) zu.
Zwiespältige Ergebnisse gab es beim Display. Es leuchtet zwar mit durchschnittlich 197 cd/m² bei max. Helligkeit hell genug für den Außeneinsatz bei Tageslicht, hat dabei aber nur einen enttäuschenden Kontrast von 174:1. Gamer mit Interesse an 3D-Spielen sollten das Vaio VGN-CR31/P eher meiden. Die ATI-Grafikkarte Mobility Radeon X2300 (128 MB Speicher) ist für aktuelle 3D-Spiele nicht geeignet. Ansonsten ist die Grafik- und Anwendungsperformance jedoch völlig ausreichend für Multimedia, Office und Internet. Sehr angenehm ist ein leiser Lüfter, der selbst unter hoher Last nicht lauter als 32,6 dB(A) wird.
gut, (von 5): Ausstattung 2.5, Display 2.5, Ergonomie 3.5, Leistung 2.5, Mobilität 3.5, Verarbeitung 3.5, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 31.01.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 50% Ausstattung: 50% Bildschirm: 50% Mobilität: 70% Gehäuse: 70% Ergonomie: 70% Emissionen: 80%

Kommentar

ATI Mobility Radeon X2300: Umbenannter X1350 Chip und dadurch nur DirectX 9 fähig.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.

Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.


T8100: Ehemaliger Mittelklasse Core 2 Duo basierend auf den Penryn Kern mit VT-x Virtualisierungsfunktionen.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


14.10":

Diese Bildschirmgröße stellt den Übergangsbereich zwischen den kleinen Displays von Subnotebooks, Ultrabooks und den Standard-Größen von Office- und Multimedia-Notebooks dar. Displays mit dieser Größe sind heutzutage eher selten geworden.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.4 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.


Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile.

Ab 2014 wurde die Produktion von Vaio Laptops reduziert und letztlich eingestellt. Am Smartphone- und Tablet-Markt ist Sony weiter präsent, allerdings nicht unter den Top 5 Herstellern.


75%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

Geräte mit der selben Grafikkarte

Samsung R60 Aura
Mobility Radeon X2300, Core 2 Duo T5250, 15.40", 2.7 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Sony Vaio SV-F1521K1EB
GeForce GT 740M, Core i3 3227U, 15.60", 2.3 kg
Sony Vaio SV-F1521S2EB
GeForce GT 740M, Core i5 3337U, 15.60", 2.7 kg
Sony Vaio SV-F1521C6EW
GeForce GT 740M, Pentium 2117U, 15.60", 2.5 kg
Sony Vaio SV-F15A1M2ES
GeForce GT 735M, Core i5 3337U, 15.60", 2.6 kg
Sony Vaio SV-F1521V6EB
GeForce GT 740M, Core i7 3537U, 15.50", 2.5 kg
Sony Vaio SVE14A2V1E
Radeon HD 7670M, , 14.00", 2.3 kg
Sony Vaio SV-F1521F4EB
GeForce GT 740M, Core i5 3337U, 15.60", 2.7 kg
Sony Vaio SV-F15A1S9R
GeForce GT 735M, Core i5 3337U, 15.60", 2.6 kg
Sony Vaio SV-F15A1M2E
GeForce GT 735M, Core i5 3337U, 15.60", 2.3 kg
Sony Vaio SV-F1521H1EW
GeForce GT 740M, Core i3 3227U, 15.60", 2.5 kg
Sony Vaio SV-F1521Z1EB
GeForce GT 740M, Core i7 3537U, 15.50", 2.5 kg
Sony Vaio SV-F1421V1EW
GeForce GT 740M, Core i3 3227U, 14.00", 2.4 kg
Sony Vaio SV-F15A1Z2EB
GeForce GT 735M, Core i7 3537U, 15.60", 2.6 kg
Sony Vaio SV-E14A2M6EB
Radeon HD 7670M, Core i3 3110M, 14.00", 2.2 kg
Sony Vaio SVE1512Y1E
Radeon HD 7650M, Core i7 3632QM, 15.50", 2.7 kg
Sony Vaio SVE14A2V2RS
Radeon HD 7670M, Core i5 3210M, 14.00", 2.3 kg
Sony Vaio SV-S1513L1EW
GeForce GT 640M LE, Core i5 3320M, 15.60", 2 kg
Sony Vaio SV-E14A2S7C
Radeon HD 7670M, Core i7 3632QM, 14.00", 2.3 kg
Sony Vaio SV-S1512S1ES
GeForce GT 640M LE, Core i5 3210M, 15.50", 2 kg
Sony Vaio SV-E1412CCXB
Radeon HD 7550M, Core i5 3210M, 14.00", 2.4 kg
Sony Vaio SV-E1512W1EB
Radeon HD 7650M, Core i5 3210M, 15.50", 2.7 kg
Sony Vaio SVS1511X9R
GeForce GT 640M LE, Core i7 3612QM, 15.50", 2 kg
Sony Vaio SVS1511V9E
GeForce GT 640M LE, Core i7 3612QM, 15.50", 2 kg
Sony Vaio SV-S1511T9EB
GeForce GT 640M LE, Core i5 3210M, 15.50", 2 kg
Sony Vaio SV-E1511V1EW
Radeon HD 7650M, Core i5 3210M, 15.50", 2.7 kg
Sony Vaio SV-E1511Z1EB
Radeon HD 7650M, Core i7 3612QM, 15.50", 2.7 kg
Sony Vaio SV-T13114GXX
GeForce GTX 560M, Core i5 3317U, 13.30", 1.5 kg
Sony Vaio SVE1711X1EB
Radeon HD 7650M, Core i7 3612QM, 17.30", 3.2 kg
Preisvergleich

Sony Vaio VGN-CR31 bei Ciao

Sony Vaio VGN-CR31 bei Notebookinfo

Sony Vaio Notebooks bei Geizhals.at/eu
Sony Vaio Notebooks bei Idealo.de
Sony Notebooks im Notebookshop.de

Sony Vaio VGN-CR31
Sony Vaio VGN-CR31
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Sony > Sony Vaio VGN-CR31
Autor: Stefan Hinum,  8.03.2008 (Update:  9.07.2012)