Notebookcheck

Sony plant Crossplay zwischen PS5 und PS4

Zwar ist die Veröffentlichung der Sony Playstation 5 noch nicht in greifbarer Nähe, aber wir befinden uns in einer Phase, wo Sony immer wieder ein paar Details zum Nachfolger der Playstation 4 durchsickern lässt. Die neuesten Informationen sind ebenfalls erfreulich, Sony möchte nicht nur Spiele für die PS5 abwärtskompatibel halten, sondern auch Crossplay ermöglichen.

Alle warten bereits gespannt auf die Playstation 5, und in der Zwischenzeit werden immer mehr Details über den Nachfolger der äußerst erfolgreichen Playstation 4 von Sony bekannt. Was wurde bisher vom japanischen Konzern bestätigt? Mark Cerny, Mitarbeiter von Sony, hat im April bereits verraten, dass die Playstation 5 eine 8k-Auflösung und Raytracing unterstützen wird. Auch wird die SSD Einzug in die Playstation erhalten, mit der die Ladezeiten drastisch verkürzt werden sollen.

Nun verkünden Manager von Sony die nächsten höchst erfreulichen Neuigkeiten. Die PS5 soll nicht nur abwärtskompatibel sein, sondern Playstation 5 und Playstation 4-User sollen auch miteinander zocken können. Dies hat zwei Vorteile: Einerseits haben Spieler der neuen Plattform gleich nach dem Release der PS5 von Beginn an eine breite Spielerbasis für den Multiplayer-Modus. Andererseits können sich PS4-Spieler mit dem Umstieg noch ein wenig Zeit lassen, denn dies würde bedeuten, dass bei ihren Spielen die Anzahl der Spieler ebenfalls nicht schwindet.

Müssten sich nur auch die Spielehersteller daran halten und ihre Titel Crossplay-tauglich programmieren. Aber noch ist ein wenig Zeit für die Vorbereitung, denn vermutlich erscheint die Playstation 5 erst im kommenden Jahr.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Sony plant Crossplay zwischen PS5 und PS4
Autor: Daniel Puschina, 26.05.2019 (Update: 26.05.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.