Notebookcheck

Sophos: Übernahme der Cybersecurity-Firma durch Thoma Bravo geplant

Der amerikanische Investor Thoma Bravo will Sophos übernehmen
Der amerikanische Investor Thoma Bravo will Sophos übernehmen
Die amerikanische Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo plant aktuell das britische Cybersecurity-Unternehmen Sophos für 3,9 Milliarden US-Dollar zu übernehmen, wobei die Firma auch nach der Übernahme weiterhin unabhängig agieren soll.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die englische Firma Sophos bietet mit seinem gleichnamigen Software-Produkt einen Virenscanner an, der gerade unter Universitäten und Unternehmen sehr beliebt ist. So konnte Sophos in den letzten Jahren stolze 100 Millionen Kunden für seine Software gewinnen. Nun sieht es danach aus, als würde das britische Unternehmen von der amerikanischen Beteiligungsgesellschaft Thoma Bravo übernommen werden. So bieten die Amerikaner aktuell 3,9 Milliarden US-Dollar für das Unternehmen, wobei die Aktionäre von Sophos pro Aktie 37 Prozent mehr erhalten, als die Wertpapiere Ende letzter Woche noch wert waren. Aus diesem Grund hat der Vorstand des Unternehmens seinen Anlegern auch empfohlen, das Angebot anzunehmen.

Thoma Bravo plant indes, Sophos als eigenständiges Unternehmen mit seinen Cybersecurity-Produkten auch in Zukunft in seiner aktuellen Form zu erhalten. Die amerikanische Beteiligungsgesellschaft ist gerade in den USA dafür bekannt, regelmäßig erfolgreiche und vielversprechende Techunternehmen aufzukaufen. So hat Thoma Bravo in den letzten 40 Jahren ganze 200 Firmen aufgekauft.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Sophos: Übernahme der Cybersecurity-Firma durch Thoma Bravo geplant
Autor: Cornelius Wolff, 15.10.2019 (Update: 15.10.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.