Notebookcheck

IFA 2019 | TCL Plex: Erstes TCL-Smartphone startet in Europa ab 329 Euro (Hands-On)

Das erste TCL-Smartphone startet in Europa unter dem Namen Plex.
Das erste TCL-Smartphone startet in Europa unter dem Namen Plex.
Der chinesische Konzern TCL ist in Europa primär durch seine TV-Geräte bekannt und natürlich als Lizenznehmer von Blackberry. In diesem Jahr wird es aber erstmals auch ein eigenes TCL-Smartphone geben, zur IFA wurde das TCL Plex mit 48 MP-Triple-Cam nun offiziell vorgestellt.

TCL startet mit dem Plex eindeutig im Midrange-Bereich, der Preis von 329 Euro deutet auf ein eher günstiges Gerät für die Massen, mit 48 Megapixel-Triple-Cam will man aber auch ambitionierte Foto-Fans ansprechen. Mit Snapdragon 675 und 6,53 Zoll-Full-HD+-Display mit Loch and der linken oberen Ecke bewegt sich TCL durchaus im Premium-Midrange-Bereich, die rückseitig horizontal integrierte Triple-Cam besteht aus 48 Megapixel Hauptkamera mit F/1.8 Blende, einem 16 Megapixel Ultraweitwinkel-Shooter mit F/2.4 Blende und einem 2 Megapixel Tiefenshooter, Zoom gibt es also nicht.

Der Nachtmodus ist nicht der einzige Spezialmodus der Kamera, auch ein SDR-nach-HDR-Feature und diverse KI-Algorithmen, die Farben, Kontrast und Schärfe in Echtzeit anpassen sollen, sind mit an Bord. Mit 6 GB RAM, erweiterbarem 128 GB Speicher und 3.820 mAh Akku ist das TCL Plex durchaus gut bestückt für diese Preisklasse, ein Kopfhöreranschluss ist noch vorhanden. Zwei Farbvarianten Schwarz und Weiß sind geplant, auf der offiziellen Webseite ist das TCL Plex aktuell aber noch nicht zu finden. Die Verfügbarkeit soll irgendwann im vierten Quartal gegeben sein, konkreter wurde TCL hier leider noch nicht. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > TCL Plex: Erstes TCL-Smartphone startet in Europa ab 329 Euro (Hands-On)
Autor: Alexander Fagot,  5.09.2019 (Update:  5.09.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.