Notebookcheck

Test Trekstor WinPhone 4.7 HD Smartphone

Daniel Schmidt, Tanja Hinum, 12.04.2015

Fliegengewicht. Der deutsche Hersteller TrekStor offeriert mit seinem WinPhone ein enorm leichtes Smartphone, welches auf Windows Phone 8.1 setzt. Neben einem Quad-Core-Prozessor gibt es auch ein HD-Display und eine 8-MP-Knipse. Viel Smartphone für wenig Geld?

Das TrekStor WinPhone 4.7 HD ist nicht nur dünn, sondern auch besonders leicht. Es ist mit einem Einsteiger-SoC von Qualcomm ausgestattet und fällt durch sein HD-Display und eine üppige 8-MP-Kamera ins Auge. Noch seltener: Es handelt sich um ein Smartphone mit Windows Phone 8.1, das nicht von Microsoft stammt. Der Hersteller ruft eine UVP von 149 Euro auf. Bei Notebooksbilliger erhalten Sie zusätzlich eine 32 GB MicroSD-Karte dazu.

Zu den Konkurrenten zählen das Honor Holly, Motorola Moto E, Sony Xperia M2, Acer Liquid Z5 und das Lumia 630. Von letzterem ist eben der Nachfolger Lumia 640 erschienen. Einen Eindruck von dessen Kameraleistung können Sie bereits hier im Test erhalten.

Trekstor WinPhone 4.7 HD
Grafikkarte
Qualcomm Adreno 302, Kerntakt: 400 MHz
Hauptspeicher
1024 MB 
, LPDDR2
Bildschirm
4.7 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer- und Audioklinke, Card Reader: MicroSD bis 128 GB (SD, SDHC, SDXC), Sensoren: Umgebungslicht-, Annährungs- und Lagesensor, GPS, Glonass,
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0 mit EDR und A2DP, GSM/GRPS/EDGE (850, 900, 1800 und 1900 MHz), HSPA+
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.5 x 136 x 68
Akku
7 Wh Lithium-Polymer, 1750 mAh, 3.7 V
Betriebssystem
Microsoft Windows Phone 8.1
Kamera
Webcam: 2.0 MP, Hauptkamera: 8.0 MP (Autofokus, LED-Licht, 480p-Video)
Sonstiges
Lautsprecher: ein Monolautsprecher, Tastatur: virtuell, Modulares Netzteil, Datenkabel, Kurzanleitung, zwei Wechselcover (rot und gelb), Bing Apps, Microsoft Office Mobile , 24 Monate Garantie
Gewicht
97 g, Netzteil: 68 g
Preis
149 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das Gehäuse des TrekStor WinPhone 4.7 HD ist mit gerade mal 7,5 Millimetern ziemlich schlank. Außerdem bringt es gerade mal 97 Gramm auf die Waage und ist damit enorm leicht. Der verwendete Kunststoff der Rückseite wirkt billig und sieht weder sonderlich hochwertig aus, noch fühlt er sich so an.

Das Smartphone präsentiert sich trotz seiner schlanken Linie als sehr verwindungssteif. Wird jedoch Druck auf das Gerät ausgeübt, zeigen sich starke Wellenbildungen auf dem Display. Die Spaltmaße sind zwar nicht sonderlich eng, aber dafür gleichmäßig und das WinPhone macht einen solide verarbeiteten Eindruck.

Die Rückseite des Gerätes lässt sich entfernen. Darunter befinden sich der wechselbare Akku, ein MicroSD-Kartenslot sowie die beiden Micro-SIM-Steckplätze. Dem Gerät liegen insgesamt drei Rückseiten in den Farben Schwarz, Rot und Gelb bei.

145.5 mm 73.5 mm 8.8 mm 147 g142.2 mm 72.3 mm 9.4 mm 157 g139.6 mm 71.1 mm 8.6 mm 149 g136 mm 68 mm 7.5 mm 97 g129.9 mm 66.8 mm 12.3 mm 145 g129.5 mm 66.7 mm 9.2 mm 134 g

Ausstattung

Der Micro-USB-2.0-Anschluss dient zum Laden des Smartphones und dem Datenaustausch mit einem Computer. Es können weder Videosignale darüber ausgegeben, noch Peripherie daran angeschlossen werden.

Die MicroSD-Kartenleser unterstützt bis zu 128 GB, was eine üppige Speichererweiterung in diesem Preissegment darstellt. Das gewohnt gute Speichermanagement von Windows Phone ermöglicht es auch, Apps direkt auf den Zusatzspeicher zu installieren.

Die Angaben zu den Sensoren sind dürftig. Einen Lage- und G-Sensor scheint es zu geben, außerdem konnten wir einen Annährungs- und Umgebungslichtsensor ermitteln.

Software

Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows Phone 8.1 (8.10.12400.899) zum Einsatz. Besondere Anpassungen seitens des Herstellers gibt es nicht. Eine Ausnahme ist das Action-Center. Anstatt der üblichen vier Zugriffselemente gibt es dort fünf. Es sind keine besonderen Apps vorinstalliert. Lediglich die Bing-Apps für Nachrichten, Sport und Gesundheit. Trotz aktueller Software ist Cortana leider noch nicht an Bord, dies ist in der Alpha-Phase wohl den Lumias vorbehalten. Das Smartphone wird aber ebenfalls das Update auf Windows 10 erhalten.

Kommunikation & GPS 

Das TrekStor WinPhone 4.7 HD gelangt mittels HSPA ins Internet. Das ist nicht sonderlich schnell, denn die Option auf LTE gibt es nicht. Außerdem ist die Frequenzabdeckung sehr dünn. Der Hersteller gibt lediglich das 2.100 MHz-Band für die mobile Datennutzung an, wahrscheinlich wird aber auch das 900 MHz-Band unterstützt. Mit Quad-Band-GSM steht man in puncto Telefonie vor keinen Problemen.

Das WLAN-Modul unterstützt die IEEE-802.11-Standards b/g/n und nutzt damit nur den Frequenzbereich mit 2,4 GHz. Die Reichweite ist nur durchschnittlich. Bluetooth 4.0 ist ebenfalls an Bord.

Der GPS-Empfänger präsentiert sich in einer Test-App überraschend genau und schafft es uns im Freien auf sechs Meter genau zu orten. Auch die ermittelten Höhendaten stimmen.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachqualität des TrekStor WinPhone 4.7 HD ist recht ordentlich. Wir sind gut zu verständlich und unser Gegenüber war ebenfalls frei von Verzerrungen, wenn auch etwas leise. Der Lautsprecher ist generell etwas zu leise, man muss schon sehr nah ans Mikrofon herangehen, um gut verstanden zu werden. Außerdem hallt es sehr nach. Unser Gesprächspartner war aber gut zu verstehen.

Aufnahme mit der Frontkamera.
Aufnahme mit der Frontkamera.

Kameras

Die Frontkamera des TrekStor WinPhone 4.7 HD löst mit 2 MP auf und bietet eine eher mäßige Qualität. Die Aufnahmen sind unscharf und Farben werden rotstichig wiedergeben. Bei schwachem Licht stellt sich schnell ein sichtbares Rauschen ein.

Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet 8 MP (3.264 x 2.448 px), einen Autofokus und einen LED-Blitz. Auch hier gelingen die Aufnahmen selbst bei Tageslicht nicht richtig scharf, wenn die Bilder in voller Größe betrachtet werden, und wirken viel zu dunkel. Bei kleineren Aufnahmeformaten ist die Qualität aber durchaus in Ordnung. Auch die Farben wirken etwas zu blass.

Bei schwachen Lichtverhältnissen verstärkt sich dieser Effekt noch und Details wirken bei genauerer Betrachtung matschig und ein deutliches Rauschen wird sichtbar. Das kann das Lumia 640 wesentlich besser. Die Aufnahmen wirken dort zwar recht dunkel und blass, sind aber dennoch scharf.

Videos können höchstens mit 864 x 480 Bildpunkten aufgezeichnet werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3

Zubehör und Garantie

Das mitgelieferte Zubehör des TrekStor WinPhone 4.7 HD umfasst ein modulares Netzteil (5 W, 5 V, 1 A), ein Datenkabel, zwei zusätzliche Backcover, eine Displayschutzfolie, eine Kurzanleitung und ein Faltblättchen mit rechtlichen Bestimmungen und Sicherheitsinformationen.

Der Hersteller gewährt 24 Monate Garantie auf sein Produkt.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des TrekStor WinPhone 4.7 HD reagiert zuverlässig auf Eingaben und setzt diese recht zügig um. Er erkennt bis zu fünf Berührungen gleichzeitig. Nur sehr selten müssen diese wiederholt werden. Die Gleiteigenschaften der Oberfläche sind gut und geben keinen Anlass zur Kritik.

Das Tastaturlayout entspricht dem Standard von Windows Phone 8.1 und kann nicht angepasst werden. Wischeingaben werden unterstützt und in einer Zeile über der virtuellen Tastatur werden passende Wortvorschläge gemacht.

Die Sensortasten unterhalb des Displays sind leider nicht eindeutig beschriftet, sodass es Smartphone-Einsteigern anfangs schwerfallen dürfte, die Zurück- von der Suchentaste zu unterscheiden.

Hochformat
Hochformat
Querformat
Querformat

Display

Das 4,7 Zoll große IPS-Panel des TrekStor WinPhone 4.7 HD löst mit vergleichsweise üppigen 1.280 x 720 Bildpunkten auf. Das ist angesichts der Preisklasse ziemlich hoch und wird im Vergleichsfeld sonst nur noch vom etwas größeren Honor Holly geboten. Daraus resultieren ein Seitenverhältnis von 16:9 und eine Pixeldichte von guten 313 PPI.

Die Helligkeit des Displays ist mit bis zu 443 cd/m² ziemlich hoch. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung ist mit 89 Prozent ebenfalls ordentlich.

436
cd/m²
423
cd/m²
393
cd/m²
430
cd/m²
418
cd/m²
401
cd/m²
443
cd/m²
426
cd/m²
414
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 443 cd/m² Durchschnitt: 420.4 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 418 cd/m²
Kontrast: 449:1 (Schwarzwert: 0.93 cd/m²)
ΔE Color 6 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.36 | 0.64-98 Ø6.2
Gamma: 2.46
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
Sony Xperia M2
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB SSD
Acer Liquid Z5
Mali-400 MP, MT6572, 4 GB Flash
Bildschirm
-0%
-1%
32%
6%
-25%
Helligkeit Bildmitte
418
472
13%
355
-15%
217
-48%
483
16%
339
-19%
Brightness
420
455
8%
350
-17%
204
-51%
467
11%
307
-27%
Brightness Distribution
89
87
-2%
91
2%
55
-38%
93
4%
85
-4%
Schwarzwert *
0.93
0.77
17%
0.73
22%
0.15
84%
0.93
-0%
0.62
33%
Kontrast
449
613
37%
486
8%
1447
222%
519
16%
547
22%
DeltaE Colorchecker *
6
8.23
-37%
7.19
-20%
4.12
31%
5.74
4%
10.95
-83%
DeltaE Graustufen *
6.36
8.84
-39%
5.63
11%
4.87
23%
6.83
-7%
12.53
-97%
Gamma
2.46 89%
2.12 104%
1.97 112%
2.38 92%
2.2 100%
2.29 96%
CCT
7974 82%
6819 95%
6293 103%
6019 108%
9470 69%
15632 42%

* ... kleinere Werte sind besser

Leider ist der Schwarzwert des TrekStor WinPhone 4.7 HD mit seinen 0,93 cd/m² ziemlich hoch und verhindert damit ein gutes Kontrastverhältnis.

Die Darstellung der Farben haben wir mit Hilfe eines Fotospektrometers und der Software CalMAN überprüft. Vor allem die Graustufen fallen hier negativ auf und verhindern ein besseres Gesamtbild, zumal die Farbgenauigkeit zwar nicht gut, aber angesichts des Preissegmentes doch recht ordentlich ist. Der leichte Blaustich des Panels lässt sich vor allem auf reinweißen Flächen gut erkennen, stört in der Praxis jedoch nicht.

Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Farbtreue (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)

Im Außeneinsatz ist das TrekStor WinPhone 4.7 HD gut zu gebrauchen, solange es nicht sonnig ist. Denn in einer hellen Umgebung werden ihm die spiegelnde Oberfläche und das schwache Kontrastverhältnis zum Verhängnis, sodass auf dem Bildschirm kaum noch etwas zu erkennen ist.

Die Blickwinkelstabilität des verwendeten IPS-Screens ist ziemlich gut. Bei flachen Betrachtungswinkeln können wir nur einen leichten Helligkeitsverlust feststellen, aber es wird ein unschönes IPS-Glowing sichtbar.

Blickwinkelstabilität des TrekStor WinPhone 4.7 HD
Blickwinkelstabilität des TrekStor WinPhone 4.7 HD
Das Testgerät bei bewölktem Himmel.
Das Testgerät bei bewölktem Himmel.

Leistung

Das TrekStor ist mit einem Qualcomm Snapdragon 200 MSM8212 ausgestattet und wird von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Wie der übrige SoC auch gehört die integrierte Grafikeinheit Adreno 302 nicht zu den schnellsten ihrer Art. Der verwendete Chipsatz ist eigentlich auch in preiswerteren Modellen zu finden. Für den Betrieb von Windows Phone 8.1 reicht die gebotene Leistung jedoch aus und das Betriebssystem läuft weitestgehend flüssig. Nur hier und da sind mal kleinere Ruckler zu erkennen. Wer eine App startet, muss sich jedoch gelegentlich auf eine kleine Denkpause des Systems einstellen. Die wenigen verfügbaren Benchmarks unterstreichen den Eindruck.

Auch in puncto Browser-Performance kann das Testgerät nicht völlig überzeugen, aber auch hier wird ein Großteil der fehlenden Geschwindigkeit auf den schwachen SoC zurückzuführen sein. Windows Phone-Geräte schneiden in den Benchmarks jedoch generell etwas schlechter ab als vergleichbare Android-Smartphones.

Der Speicher ist mit 8 GB recht üppig dimensioniert. Dem Nutzer stehen nach dem ersten Start rund 5 GB zur freien Verfügung. Wem das nicht genügt, der kann den Speicher mittels MicroSD-Karte erweitern.

Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
238.276 MFLOPS ∼8%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
236.23 MFLOPS ∼8% -1%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
231.685 MFLOPS ∼8% -3%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
260.69 MFLOPS ∼9% +9%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
59.569 MFLOPS ∼6%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
114.21 MFLOPS ∼11% +92%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
105.584 MFLOPS ∼10% +77%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
85.11 MFLOPS ∼8% +43%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
373 Points ∼18%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
507 Points ∼25% +36%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
580 Points ∼29% +55%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
609 Points ∼30% +63%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
590 Points ∼29% +58%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
168 Points ∼1%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
137 Points ∼0% -18%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
312 Points ∼1% +86%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
421 Points ∼1% +151%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
209 Points ∼1% +24%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
635 Points ∼8%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
232 Points ∼3% -63%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
369 Points ∼5% -42%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
284 Points ∼4% -55%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
662 Points ∼9% +4%
System (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
621 Points ∼4%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
983 Points ∼6% +58%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
1053 Points ∼6% +70%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
717 Points ∼4% +15%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
449 Points ∼3% -28%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
369 Points ∼4%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
355 Points ∼4% -4%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
515 Points ∼6% +40%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
478 Points ∼6% +30%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
438 Points ∼5% +19%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
4.2 fps ∼0%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
5.3 fps ∼0%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
5.9 fps ∼0%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
7 fps ∼0%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
12 fps ∼0%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
15.4 fps ∼0%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
1406.9 ms * ∼15%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
1361.1 ms * ∼15% +3%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
1305.4 ms * ∼14% +7%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
1710.2 ms * ∼19% -22%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
1412 ms * ∼15% -0%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
2244 ms * ∼25% -59%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
1122 Points ∼2%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
2020 Points ∼4% +80%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
2804 Points ∼5% +150%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
2183 Points ∼4% +95%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
1085 Points ∼2% -3%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
1713 Points ∼3% +53%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
30715.7 ms * ∼52%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
15354.5 ms * ∼26% +50%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
14002.3 ms * ∼24% +54%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
16154.6 ms * ∼27% +47%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
25790 ms * ∼43% +16%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226
19928 ms * ∼34% +35%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
3171 ms * ∼66%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
1991.7 ms * ∼42% +37%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
2041 ms * ∼43% +36%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
2667.7 ms * ∼56% +16%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
2738 ms * ∼57% +14%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
2851 ms * ∼76%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
2050.4 ms * ∼55% +28%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
2138.6 ms * ∼57% +25%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
2691 ms * ∼72% +6%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
2429 ms * ∼65% +15%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
6810 ms * ∼56%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
4175.2 ms * ∼34% +39%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
2282.3 ms * ∼19% +66%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
3237.8 ms * ∼27% +52%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
5885 ms * ∼49% +14%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
2464.4 ms * ∼28%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
1638.4 ms * ∼18% +34%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
1005 ms * ∼11% +59%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
1450.6 ms * ∼16% +41%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
2075 ms * ∼23% +16%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
118 Points ∼5%
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
181 Points ∼8% +53%
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
233 Points ∼10% +97%
Sony Xperia M2 Aqua
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB eMMC Flash
172 Points ∼8% +46%
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
138 Points ∼6% +17%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Das Spielen liegt dem TrekStor WinPhone 4.7 HD nicht im Blut. Die integrierte Adreno 302 reicht zwar für alle Gelegenheitstitel aus, bei grafisch anspruchsvolleren Games macht sich jedoch die vergleichsweise hohe Panelauflösung bemerkbar und es kann zu kleinen Rucklern kommen. In voller Grafikpracht wird man solche Titel nicht ausführen können.

Die Sensoren arbeiten nicht ganz rund, sondern sind enorm sensibel, was etwas mehr Fingerspitzengefühl bei Autorennen wie Asphalt 8 voraussetzt.

Asphalt 8
Asphalt 8
Solitaire
Solitaire

Emissionen

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des TrekStor WinPhone 4.7 HD sind im Leerlauf sehr niedrig und erreichen höchstens 28,6 °C. Unter andauernder Last steigen die Werte auf bis 36,4 °C an. Das Smartphone wird damit gerade mal handwarm, ein schwacher SoC hat eben auch seine Vorteile.

Max. Last
 36.4 °C36.3 °C31 °C 
 36.4 °C35.3 °C31.3 °C 
 34.7 °C33.9 °C29.6 °C 
Maximal: 36.4 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
31 °C31.5 °C36.3 °C
30.8 °C31.7 °C36.1 °C
30.4 °C31.5 °C34.8 °C
Maximal: 36.3 °C
Durchschnitt: 32.7 °C
Netzteil (max.)  32.5 °C | Raumtemperatur 21.1 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Der Monolautsprecher auf der Rückseite des WinPhone ist richtig schlecht. Für kurze Videos reicht er aus, doch es sollte davon abgesehen werden, längere Zeit damit Musik zu hören oder einen Film zu schauen. Der ausgegebene Ton klingt selbst bei geringer Lautsprecher dumpf und wird von einem starken Rauschen begleitet. Die Audioklinke hingegen macht einen recht ordentlichen Job und eignet sich gut zur Audioausgabe.

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des TrekStor WinPhone 4.7 HD ist im Standby minimal erhöht. Auch im Leerlauf sind die Ergebnisse leicht höher als üblich, dafür bleibt das Smartphone unter Last recht sparsam.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 1.1 / 1.5 / 1.9 Watt
Last midlight 2.9 / 3.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Der Energiespeicher des WinPhone 4.7 HD ist 1.750 mAh stark. Angesichts der leicht erhöhten Verbrauchswerte waren wir nur vorsichtig optimistisch, was die Laufzeiten des Smartphones anbelangte.

Unser WLAN-Test wird eigentlich bei einer angepassten Displayhelligkeit von 150 cd/m² durchgeführt, doch das Problem beim Testgerät ist, dass sich die Leuchtkraft nicht stufenlos, sondern nur in drei Stufen, regeln lässt. So mussten wir die geringste Illuminierung (139 cd/m²) wählen, da diese dem Setting am nächsten kommt. Bei dem Test werden die Energiespareinstellungen aktiviert, alle Verbraucher deaktiviert und über den Browser ein Skript ausgeführt, das alle 30 Sekunden eine neue Webseite lädt. Mit etwas über fünf Stunden bekleckert sich das Testgerät nicht gerade mit Ruhm, vor allem, da es angesichts einer verringerten Leuchtkraft eigentlich einen leichten Vorteil hat. Wer sein Smartphone also intensiv nutzt, wird mit einer Akkuladung nicht ganz durch den Tag kommen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
5h 11min
Trekstor WinPhone 4.7 HD
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
Honor Holly
Mali-400 MP2, MT6582, 16 GB eMMC Flash
Motorola Moto E 2. Gen 2015
Adreno 306, 410 MSM8916, 8 GB eMMC Flash
Sony Xperia M2
Adreno 305, 400 MSM8926, 8 GB SSD
Nokia Lumia 630
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
63%
WLAN
311
506
63%
WLAN (alt)
363
686
874

Pro

+ Nicht einmal 100 Gramm schwer
+ HD-Display
+ Wechselbarer Akku
+ Dual-SIM
+ Speicher erweiterbar
+ Zusätzliche Wechselcover im Lieferumfang

Contra

- Geringe Frequenzabdeckung
- Hoher Schwarzwert
- Videos nur in 480p
- Schlechter Lautsprecher
- Mäßige Laufzeiten

Fazit

Im Test: TrekStor WinPhone 4.7 HD.
Im Test: TrekStor WinPhone 4.7 HD. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

TrekStor offeriert mit dem WinPhone 4.7 HD sein erstes Windows-Smartphone. Für das schlanke Gerät sprechen das helle und hochauflösende Display sowie die brauchbare Kamera. Wer es das erste Mal in der Hand hält, wird vor allem über das geringe Gewicht verwundert sein.

Verbesserungspotenzial sehen wir vor allem bei der Akkulaufzeit. Vielleicht schafft es der Hersteller, diese mit einem Update zu verbessern. Ein Update auf Windows 10 wurde bereits angekündigt. Etwas schade sind die geringen Frequenzabdeckungen des Smartphones. Wer jedoch das WinPhone primär als Messenger nutzen möchte, wird sich daran nicht stören.

Ultraleichtes Windows-Smartphone mit HD-Display zum fairen Preis.

Der maue Lautsprecher ist jedoch auch in dieser Preisklasse schon ein Ärgernis. An dieser Stelle hätte es gerne eine etwas bessere Komponente sein können. Aber zumindest kann er recht laut sein. In summa bietet TrekStor dennoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zumal dem Smartphone auch noch zwei Wechsel-Backcover beiliegen.

Trekstor WinPhone 4.7 HD - 12.04.2015 v4(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
71%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
83%
Konnektivität
40 / 60 → 67%
Gewicht
97%
Akkulaufzeit
88%
Display
79%
Leistung Spiele
45 / 63 → 71%
Leistung Anwendungen
17 / 70 → 24%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
44 / 91 → 48%
Kamera
62%
Durchschnitt
68%
79%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Trekstor WinPhone 4.7 HD Smartphone
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.