Notebookcheck

Toshiba: Neue selbstverschlüsselnde Festplatten der MKxx61GSYG-Baureihe

Toshiba Storage erweitert sein Portfolio um eine neue Serie von selbstverschlüsselnden Festplatten (SED) für das geschäftliche Umfeld, die ihren Inhalt automatisch bei Anschluss an einen unbekannten Host verschlüsseln.

Der Schutz vertraulicher Daten wird in Zeiten portabler Mobile-Geräte immer schwieriger. Hackerangriffe auf Unternehmensdaten drohen nicht nur von außen, viele Attacken erfolgen schlicht innerhalb der Unternehmen. Wer sein Netbook, Tablet oder seine externe Festplatte unbeaufsichtigt einfach ungesichert herumstehen lässt, lädt Datendiebe förmlich ein. Digitale Datenträger lassen sich in Sekunden vom Gerät abstöpseln und dann separat auslesen.

Die Toshiba Storage Device Division schiebt diesem Treiben einen Riegel vor und präsentiert hierfür eine neue Serie von selbstverschlüsselnden Festplatten, die ihren Inhalt automatisch beim Anschluss an einen unbekannten Host verschlüsseln. Die neuen Self-Encrypting-Drive-Modelle (SED) ermöglichen es OEM-Partnern, verschiedene Varianten für den Schutz vertraulicher Daten je nach Anwenderszenario zu definieren.

Toshiba bietet mit der neuen Baureihe mehrere SEDs für die immer anspruchsvollere Datenschutz- und Datensicherheitsrichtlinien in Unternehmen. Die Laufwerke empfehlen sich für Arbeitsplatzrechner, POS-Systeme, Kopierer sowie Multifunktionsdrucker in sensiblen Bereichen wie Behörden, dem Finanzsektor oder der Medizin.

Die Toshiba-Modelle der MKxx61GSYG-Baureihe verfügen über die "Opal"-Spezifikation der Trusted Computing Group und bieten erweiterte Funktionen zur Steuerung des Zugriffs sowie verbesserten On-Board-Verschlüsselung sowie zur zuverlässigen Datenlöschung (Wipe Technology). Die selbstverschlüsselnden Laufwerke gewährleisten daher den Schutz der Daten im Falle eines Diebstahls von Notebooks, indem sie die gespeicherten Daten unwiederbringlich löschen.

Sowohl die Verfügbarkeit der ersten Musterexemplare als auch der Beginn der regulären Produktion der MKxx61GSYG-Modelle findet im zweiten Quartal statt. Als Modelle sind die MK6461GSYG (640 GByte), MK5061GSYG (500 GByte), MK3261GSYG (320 GByte), MK2561GSYG (250 GByte) und MK1661GSYG (160 GByte) angekündigt. Die Platten arbeiten mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 U/min und verbrauchen zwischen 2,1 und 2,3 Watt. Als Verschlüsselungsalgorithmus kommt AES-256 zum Einsatz.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 04 > Toshiba: Neue selbstverschlüsselnde Festplatten der MKxx61GSYG-Baureihe
Autor: Ronald Tiefenthäler, 13.04.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.