Notebookcheck

Trekstor Primetab Serie

Trekstor Primetab T13BProzessor: Intel Celeron N3350, Mediatek MT8163 V/A 1.5 GHz
Grafikkarte: ARM Mali-T720 MP2, Intel HD Graphics 500
Bildschirm: 10.1 Zoll, 13.3 Zoll
Gewicht: 0.498kg, 1.47kg
Preis: 200, 350 Euro
Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 6 Tests)
: - %, Leistung: - %, Ausstattung: - %, Bildschirm: - %
Mobilität: - %, Gehäuse: - %, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

 

Trekstor Primetab P10-99361

Ausstattung / Datenblatt

Trekstor Primetab P10-99361Notebook: Trekstor Primetab P10-99361
Prozessor: Mediatek MT8163 V/A 1.5 GHz
Grafikkarte: ARM Mali-T720 MP2
Bildschirm: 10.1 Zoll, 16:10, 1920 x 1200 Pixel
Gewicht: 0.498kg
Preis: 200 Euro
Links:

Preisvergleich

 

Trekstor Primetab günstiges LTE-Android-Tablet
Quelle: Tech Stage Deutsch
Prinzipiell sind knapp 200 Euro für ein Tablet mit LTE-Modem und gutem Display kein schlechter Preis. Der Käufer muss jedoch mit einer geradeso zufriedenstellenden Performance und veraltetem Betriebssystem leben. Bei Letzterem dürfte zumindest der Sicherheitspatch neueren Datums sein.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 16.05.2018
Ist das 10-Zoll-Tablet mit Android noch zeitgemäß?
Quelle: Tom's Hardware Deutsch
Das klassische Tablet befindet sich auf dem Rückzug, zumindest mit Blick auf die Verkaufszahlen, die von Quartal zu Quartal geringer ausfallen. Dennoch halten eine Reihe von Herstellern dem Format die Treue - warum sollten die einst gefeierten Vorteile heute völlig überflüssig sein? Beim Primetab P10 scheint sich Trekstor allerdings recht stark von den früheren Erfolgsjahren inspirieren zu lassen.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.02.2018

 

Trekstor Primetab T13B

Ausstattung / Datenblatt

Trekstor Primetab T13BNotebook: Trekstor Primetab T13B
Prozessor: Intel Celeron N3350
Grafikkarte: Intel HD Graphics 500
Bildschirm: 13.3 Zoll, 16:10, 1920 x 1200 Pixel
Gewicht: 1.47kg
Preis: 350 Euro
Links:

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 4 Tests)

 

Trekstor Primetab T13B
Quelle: WinFuture Deutsch
Trekstor hat zusammen mit einer bekannten deutschen Tageszeitung ein neues sogenanntes "Volks-Tablet" auf den Markt gebracht: Das Primetab T13B erinnert aufgrund seines ausklappbaren Ständers sowie Tastatur-Covers nicht ganz zufällig an die Surface-Geräte von Microsoft, ist mit einem Preis unter 400 Euro aber deutlich günstiger als diese.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 31.07.2018
TrekStor Primetab T13B So gut ist das Volks-Tablet wirklich
Quelle: Tablet Blog Deutsch
Also, kann ich das TrekStor Primetab T13B Volks-Tablet empfehlen? Ja, das kann ich. Zumindest dann, wenn ihr ein Windows-Tablet mit Tastatur sucht und nicht mehr als 400 Euro ausgeben möchtet. Es ist bei weitem nicht so elegant und leistungsstark wie ein Surface Pro, aber es ist eben auch deutlich günstiger.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 25.07.2018
80% Trekstor Primetab T13B günstiger Surface-Clone
Quelle: Tech Stage Deutsch
Trotz der erwähnten Kritikpunkte – wie etwa der schwachen Lautsprecher, der nicht besonders guten Akkulaufzeit und des leicht blaustichigen Displays – bietet das Primetab T13B ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für 400 Euro bekommt der Käufer ein Windows-Tablet mit ausreichend Performance für die gängigsten Aufgaben inklusive einer guten Tastatur mit brauchbarer Beleuchtung.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 01.07.2018
Bewertung: Gesamt: 80%
TrekStor Primetab T13B Mein erster Eindruck
Quelle: Tablet Blog Deutsch
Bevor ich das TrekStor Primetab T13B Volks-Tablet empfehlen oder nicht empfehlen kann, muss ich es genauer testen. Mein erster Eindruck ist aber durchaus gut. Zumindest für den Preis. Für 329 bis 399 Euro bekommen wir ein Metallgehäuse, ein solides Display und durchaus brauchbare Hardware.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 06.06.2018

 

Kommentar

Trekstor:
Die TrekStor GmbH ist ein deutsches Hardware-Unternehmen, das Unterhaltungselektronik wie zB USB-Sticks, externe Festplatten, Sat-Receiver, MP3-Player, E-Book-Reader, Tablet-Computer und Smartphones verkauft. Die Vorläuferfirma TrekStor GmbH & Co. KG wurde 2001 gegründet. Nach einer Insolvenz 2009 wurde die umfirmierte Trekstor GmbH zu einem Tochterunternehmen der chinesischen Telefield International Holdings Limited.
Es gab 2014 und 2015 ein paar Testberichte, 2016 kaum noch. Die Bewertungen waren tendentiell unterdurchschnittlich bis schlecht. Die Marktanteile sind gering (2016). 

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

ARM Mali-T720 MP2: Integrierte Grafikkarte für ARM basierte SoCs mit 2 Clustern (T720 MP2) und max. 650 MHz Taktrate. Unterstützt OpenGL ES 3.1, OpenCL 1.1, DirectX 11 FL9_3 und Renderscript.Einige nicht anspruchsvolle aktuelle Spiele können mit geringen Details noch flüssig gespielt werden. Für Office und Video natürlich ausreichende Leistungsreserven.

Intel HD Graphics 500: Integrierte Low-End-Grafikkarte mit DirectX-12-Unterstützung, welche in einigen ULV-SoCs der Apollo-Lake-Serie zu finden ist.» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Mediatek :

MT8163 V/A 1.5 GHz: Quad-Core ARM Cortex-A53 SoC der mit bis zu 1,3 GHz taktet und eine Mali-T720 MP2 mit 520 MHz Grafikkarte integriert. Die MT8163 V/A Variante taktet mit 1,5 GHz schneller im CPU Teil und mit 600 MHz auch im GPU Teil.Intel Celeron:

N3350: Sparsamer Dual-Core-SoC aus der Apollo-Lake-Serie für preiswerte Notebooks. Taktet mit 1,1 bis 2,4 GHz und integriert eine DirectX-12-fähige Grafikeinheit. Im Vergleich zu früheren Atom-Generation wurde die Pro-MHz-Leistung der CPU-Architektur signifikant gesteigert und ebenso die Grafikeinheit verbessert.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

0.498 kg:

Dieses Gewicht ist typisch für kleine, handliche Tablets.

1.47 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.


80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen. » Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Grafikkarte

Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H-P75Z
HD Graphics 505, Pentium N4200, 15.6", 2.1 kg
Acer Chromebook Spin 15 CP315-1H-P1K8
HD Graphics 505, Pentium N4200, 15.6", 0.2223 kg
Asus VivoBook Flip 14 TP401NA
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14", 1.5 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Trekstor Primetab T13B
HD Graphics 500, Celeron N3350, 13.3", 1.47 kg

Laptops des selben Herstellers

Trekstor Primebook P14B
HD Graphics 505, Pentium N4200, 14.1", 1.38 kg
Trekstor Surftab Theatre K13
Mali-T720 MP2, MT8163 V/A 1.5 GHz, 13.3", 0.972 kg
Trekstor Surftab B10
Mali-T720 MP2, MT8163 V/A 1.5 GHz, 10.1", 0.505 kg
Preisvergleich
Trekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab P10-99361
Trekstor Primetab P10-99361
Trekstor Primetab P10-99361
Trekstor Primetab P10-99361
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Trekstor Primetab Serie
Autor: Stefan Hinum (Update: 23.06.2018)