Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

USA vs Huawei: USA nimmt TSMC ins Visir, will Huawei von Chip-Zulieferern abtrennen

USA vs Huawei: USA nimmt TSMC ins Visir, will Huawei von Chip-Zulieferern abtrennen
USA vs Huawei: USA nimmt TSMC ins Visir, will Huawei von Chip-Zulieferern abtrennen
Die politische Schlammschlacht geht in die nächste Runde. Weil Verkaufserfolge und Gewinne von Huawei trotz Verzicht auf Google Mobile Services weiter florieren, greift die USA zum nächsten drastischen Mittel: Die Trump-Regierung erwägt weitere Regulierungen, um sogar ausländische Chiphersteller wie das taiwanesische TSMC daran zu hindern Huawei mit Chips zu beliefern.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Spioniert Huawei für die chinesische Regierung oder nicht? Ein sicher nicht ganz undenkbares Szenario, schließlich haben auch sogenannte westliche Regierungen ihre Spionage-Hintertürchen in vielen großen Tech-Konzernen. Und was ist nebenHuawei und ZTE mit allen weiteren aufstrebenden chinesischen Herstellern wie Xiaomi, Oppo und dergleichen? Nach wie vor legt die USA zumindest der Öffentlichkeit keinerlei Beweise vor.

Dafür greift die US-Regierung zu immer drastischeren Schritten, um den chinesischen Konzern in seinem Wachstum zu stoppen. Auf dem Tisch soll Insidern zufolge ein Vorschlag liegen, welcher Huawei von den benötigten Chip-Komponenten abtrennen soll, wohlgemerkt aber nicht mehr nur von US-Komponenten, sondern von Chips von TSMC, dem weltweit wohl größten Vertrags-Chiphersteller, ansässig in Taiwan.

Sollte der Vorschlag durchkommen, was wohl keineswegs sicher ist, dann wäre dies ein extrem empfindlicher Einschnitt für Huawei, aber auch für TSMC, welchen dadurch Milliarden an Vertrags-Einnahmen entgehen würden. TSMC fertigt u.a. auch Chips für Apple, Qualcomm und viele weitere Hersteller, auch Huawei ist ein großer Abnehmer.

Huawei befindet sich im Auge des Wettkampfs zwischen den USA und China um die Tech-Hoheit. Erstere sieht seine jahrelange Dominanz berechtigterweise besorgniserregend schwinden und in Gefahr. Ohne schlüssige Beweise wird die Öffentlichkeit weiterhin im Unklaren darüber belassen, ob die Vorwürfe gerechtfertigt oder nur Mittel zum (wirtschaftlichen) Zweck sind, um den aufstrebenden chinesischen Tech-Konzernen empfindliche Dämpfer zu ersetzen, um die (ehemalige) amerikanische Tech-Vormachtstellung wieder zu sichern.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Reuters

Bild: Huawei

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1644 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > USA vs Huawei: USA nimmt TSMC ins Visir, will Huawei von Chip-Zulieferern abtrennen
Autor: Christian Hintze, 18.02.2020 (Update: 18.02.2020)