Notebookcheck

USB Killer: Dieser Stick zerstört Geräte - absichtlich.

Mit erhöhter Spannung testet der USB Killer Geräte auf ihre Sicherheit. Er ist aber mit größter Vorsicht einzusetzen. (Foto: USB Kill)
Mit erhöhter Spannung testet der USB Killer Geräte auf ihre Sicherheit. Er ist aber mit größter Vorsicht einzusetzen. (Foto: USB Kill)
Der "USB Killer" macht seinem Namen alle Ehre: Er soll testen, wie gut Geräte vor Überspannung am USB-Port geschützt sind. Im schlimmsten Fall macht er ein Gerät völlig unbrauchbar.

Was für seltsame Produkte es doch gibt, bei denen man denkt: "Wer braucht denn sowas?" Der USB Killer ist so ein Produkt: Er sieht aus wie ein gewöhnlicher USB-Stick. Sobald er eingesteckt wird, lädt er sich allerdings mit einer Spannung von rund 200 Volt auf uns entlädt diese Spannung sofort wieder über den USB-Port. Dieser Vorgang wird mehrere Male pro Sekunde wiederholt, bis der Stick aus dem USB-Port gezogen wird. Da viele Geräte gegen eine Überspannung am USB-Port nicht geschützt sind, wird das Device in vielen Fällen stark beschädigt oder komplett zerstört. Es gibt immerhin einen Zwischenstecker, "Test Shield" genannt, mit dem man den USB-Stick gefahrlos für das Host-Gerät ausprobieren kann.

Wer also könnte sich so ein Gerät wünschen? Hersteller beispielsweise, die testen wollen, ob ihre Geräte tatsächlich vor Überspannung am USB-Port sicher sind. Natürlich kann man es auch nutzen, um im Falle eines Falles seine Geräte unbrauchbar machen zu können.

Nun könnte der USB Killer aber natürlich auch für allerlei gar nicht lustigen Schabernack genutzt werden: Das neue MacBook Air des Lieblingsfeindes unbrauchbar machen beispielsweise oder den dauerfernsehenden Ehemann endlich stoppen. Das Interesse am USB Killer scheint jedenfalls groß zu sein, aktuell sind auf der Website keine Geräte mehr verfügbar, erst übermorgen gibt es eine Nachlieferung.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > USB Killer: Dieser Stick zerstört Geräte - absichtlich.
Autor: Florian Wimmer, 12.09.2016 (Update: 12.09.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.