Notebookcheck

Samsung Galaxy Note 7: Umfrage zum Vertrauen in die Marke

Es hätte doch alles so schön werden können: Ein Werbefoto des Galaxy Note 7. (Foto: Samsung)
Es hätte doch alles so schön werden können: Ein Werbefoto des Galaxy Note 7. (Foto: Samsung)
In einer Online-Umfrage sprechen sich die bisher über 11.000 Teilnehmer klar für Samsung aus. Ein großer Teil sagt sogar, dass sie Samsung nun noch mehr vertrauen.

Erst sollte sich Apple warm anziehen, nun lacht sich der Konzern wohl ins Fäustchen: Bei Samsung können die Akkus des neuen Flaggschiff Note 7 in Brand geraten, sodass alle bisher ausgelieferten Geräte zurückgerufen werden mussten. Für die Koreaner ist es natürlich besonders bei diesem Gerät ein großer Imageschaden. Oder?

Eine Online-Umfrage des Portals androidpolice.com hat bisher fast 12.000 Teilnehmer und die sprechen sich mehrheitlich für Samsung aus. 39 Prozent sagen, der Vorfall mit den Akkus habe das Vertrauen in Samsung nicht beschädigt, 36 Prozent der Teilnehmer sagen sogar, sie würden Samsung nun mehr Vertrauen entgegenbringen, weil der Konzern schnell und richtig reagiert habe. Nur 13 Prozent sagen, ihr Vertrauen in die Marke sei ein wenig angekratzt und nur 11 Prozent sind schwer enttäuscht.

Es sieht also nicht so aus, als dürfte sich Apple auf massenhaft frustrierte Samsung-Kunden freuen, die nun zum iPhone wechseln. Die Umfrage wurde aber natürlich auch nicht explizit unter Note-7-Kunden gemacht, die wohl zumindest gemischte Gefühle bekamen, als Samsung ihnen vor Kurzem riet, ihr Gerät am besten gar nicht mehr einzuschalten. Ab 19. September werden die Ersatzgeräte für bisherige Kunden ausgeliefert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > Samsung Galaxy Note 7: Umfrage zum Vertrauen in die Marke
Autor: Florian Wimmer, 12.09.2016 (Update: 12.09.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.