Notebookcheck

Galaxy Note 7: Direkt an der Haustür umtauschen

Bekommen die Kunden nun endlich ein gefahrlos zu nutzendes Smartphone? (Bild: Samsung)
Bekommen die Kunden nun endlich ein gefahrlos zu nutzendes Smartphone? (Bild: Samsung)
Samsung liefert in den kommenden Tagen neue Galaxy Note 7 an betroffene Kunden aus und nimmt das alte Gerät im Austausch mit.

Die Affäre um Samsungs Top-Smartphone Galaxy Note 7 geht scheinbar in die vorerst letzte Runde: Nachdem der Austausch der defekten Geräte zuletzt an der Weigerung der Transportdienstleister gescheitert war, die möglicherweise defekten Smartphones zu transportieren, bahnt sich nun eine Lösung an. Samsung hat seine Informationsseite upgedated und kündigt an:

Im Zuge des neuen Austauschprozesses wird Sie unser Logistikdienstleister in den kommenden Tagen telefonisch kontaktieren, um mit Ihnen einen Termin für den direkten Austausch Ihres alten Galaxy Note7 gegen ein neues Gerät bei Ihnen zuhause oder an einer von Ihnen gewählten Adresse zu vereinbaren.

Wenn das Smartphone also nicht zu Samsung kommt, dann kommt Samsung eben zum Smartphone – so könnte man es kurz zusammenfassen.

Aber was passiert mit den Galaxy Note 7, die bereits zurückgesendet wurden und die nun beim Transportdienstleister unter Verschluss sind, weil sie möglicherweise gefährlich sein könnten? Samsung kündigte an, dass möglichst schnell neue Geräte versandt werden sollen, eine genauere Aussage gab es bisher noch nicht.

Angefangen hatte das Ganze mit einigen dutzenden Fällen in den USA, in denen das Galaxy Note 7 in Flammen aufging oder explodierte. Schuld ist ein defekter Akku. Andere Smartphones von Samsung sind nicht betroffen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > Galaxy Note 7: Direkt an der Haustür umtauschen
Autor: Florian Wimmer, 25.09.2016 (Update: 25.09.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.