Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Samsung Galaxy Note 7: Bisher kaum Rückgaben

Es hätte so schön werden können: Das Galaxy Note 7 macht immer noch Probleme. (Foto: Samsung)
Es hätte so schön werden können: Das Galaxy Note 7 macht immer noch Probleme. (Foto: Samsung)
Samsung wendet sich in einer Videobotschaft an seine Kunden in den USA und weltweit. Darin entschuldigt sich der Präsident von Samsung Electronics America für die Akkudefekte des Galaxy Note 7 und bittet die Nutzer eindringlich, ihre Telefone nicht mehr zu nutzen und auszutauschen.
Florian Wimmer,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nach den Nachrichten über explodierende und brennende Akkus hat Samsung in den USA einen Rückruf der bereits verkauften Samsung Galaxy Note 7 eingeleitet und dabei eng mit der Verbraucherschutzbehörde CPSC zusammengearbeitet.

Offenbar sind bisher aber nur wenige Kunden bereit gewesen, ihr Smartphone an Samsung zurückzuschicken: Von knapp einer Million verkauften Geräten in den USA hat Samsung bisher nur 130.000 zurückerhalten.

Deshalb wendet sich der Präsident von Samsung Electronics America, Tim Baxter, in einer eindringlichen Videobotschaft an die Käufer: Diese sollten ihr Gerät so schnell wie möglich ausschalten, es nicht mehr verwenden und an Samsung zurücksenden. Die gesamte Videobotschaft sehen Sie unten.

Ersatzgeräte mit gefahrlos funktionierendem Akku gibt es allerdings erst ab 21. September 2016, sodass die Kunden noch einige Tage ohne Smartphone auskommen müssten. Das ist vielen wohl zu lange, was die geringe Rücklaufquote wohl erklärt.

Bloomberg berichtet derweil, wie der Defekt zustande kam: Die Separatoren zwischen den Elektroden können wohl ausdünnen, was zu Kurzschlüssen führen kann. Durch zu viel Material in den Akkus seien beim Zusammendrücken des Akkus diese Separatoren beansprucht worden.

In den USA sind wohl insgesamt 92 Batterien überhitzt, in 26 Fällen kam es zu Verbrennungen, in 55 Fällen wurde das Eigentum der Nutzer beschädigt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 882 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > Samsung Galaxy Note 7: Bisher kaum Rückgaben
Autor: Florian Wimmer, 16.09.2016 (Update: 16.09.2016)