Notebookcheck

Samsung Galaxy Note 7: "Sicheres" Ersatzgerät ging in Flammen auf

Das war ein angeblich sicheres Galaxy Note 7 Ersatzgerät aus den USA.
Das war ein angeblich sicheres Galaxy Note 7 Ersatzgerät aus den USA.
Eine neue Wende im andauernden Batterie-Skandal rund um das Galaxy Note 7 von Samsung. In den USA fing ein neues, angeblich sicheres Ersatzgerät Feuer in einem Flugzeug. Der Flug musste annulliert werden.

Samsung liefert seit Kurzem Ersatzgeräte des Galaxy Note 7 aus, die durch ein kleines quadratisches Symbol auf der Verpackung und ein grünes Batteriesymbol als sicher gekennzeichnet sind. Heute war auf einem Southwest Airlines Flug von Louisville nach Baltimore in den USA ein solches, als sicher geltendes Galaxy Note 7-Modell der Grund für eine Annullierung des Fluges. Brian Greene, der Besitzer des betreffenden Galaxy Note 7-Modells hatte das Smartphone am 21. September gekauft und bekräftigte gegenüber The Verge, dass es tatsächlich das grüne Batteriesymbol in der Statusleiste hatte. Auch ein Foto der Box existiert (siehe unten) und zeigt das kleine quadratische Symbol.

Kurz vor Beginn des Fluges schaltete Brian das Smartphone aus und steckte es in seine Hose, wo es kurz danach zu rauchen begann. Brian berichtete, dass er es auf den Boden warf und dicker grau-güner Rauch aus dem Gerät strömte. Kurze Zeit später hatte das Smartphone ein Loch in den Teppich gebrannt. Der Flug wurde daraufhin annulliert. Samsung ist bereits informiert, zum aktuellen Zeitpunkt gibt es aber noch kein Statement des Konzerns zu dem Vorfall, der aktuell von der Feuerwehr in Louisville untersucht wird. Laut The Verge hat sich Brian mittlerweile ein iPhone 7 gekauft.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Samsung Galaxy Note 7: "Sicheres" Ersatzgerät ging in Flammen auf
Autor: Alexander Fagot,  5.10.2016 (Update:  5.10.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.