Notebookcheck

Galaxy S7 Edge: Wieder Samsung-Smartphone explodiert

Akku explodiert: Galaxy S7 Edge fängt Feuer.
Akku explodiert: Galaxy S7 Edge fängt Feuer.
Samsung kommt nicht aus den Negativschlagzeilen mit seiner Galaxy Smartphone-Serie. Erst vergangene Woche ging ein Galaxy Note 9 einer Immobilienmaklerin in Flammen auf, jetzt berichtet ein Besitzer davon, dass sein Galaxy S7 Edge explodiert ist und Feuer gefangen hat.

Das Akku-Desaster des Galaxy Note 7 war für Samsung eine Katastrophe, das dem Elektronikkonzern aus Südkorea nicht nur finanziell großen Schaden verursachte, sondern auch am bis dahin über lange Jahre sehr positiven Image des Branchenriesen rüttelte. Akkuprobleme sind keine Sache, mit der ausschließlich Samsung zu kämpfen hat. Immer wieder müssen auch andere große Hersteller und Marken entsprechende Rückrufe starten. Nicht zuletzt wegen dem Bekanntheitsgrad von Samsung schaffen es Problemberichte der Südkoreaner allerdings fast immer vergleichsweise schnell in die Schlagzeilen.

Auch Akkus neuer Samsung-Smartphones brandgefährlich?

So berichteten in der vergangenen Woche US-Medien über eine aktuellen Vorfall, bei dem das Galaxy Note 9 in Flammen aufgegangen war. Den Berichten zufolge hatte das Note-9-Smartphone einer Immobilienmaklerin wegen Überhitzung Feuer gefangen. Jetzt ist offenbar der Akku eines Galaxy S7 Edge explodiert und hat das Samsung-Phone des Besitzers übel zugerichtet. Der S7-Edge-Besitzer berichtete darüber auf Reddit.

Zuerst "Freeze", dann "Burn"

Der offenbar aus Marokko stammende Samsung-Kunde wollte gemäß des Reddit-Postings gerade ein Foto machen, als das Mobiltelefon nicht mehr reagierte und sich abschaltete. Der Mann legte das Samsung-Handy auf eine Arbeitsplatte, nachdem sich das S7 Edge nicht mehr einschalten ließ, um es später nochmals zu versuchen. Laut den Aussagen des Besitzers fing das Galaxy S7 Edge kurz nach dem Ablegen dann Feuer und brannte.

Samsung bietet dem Geschädigten kostenloses Galaxy S9 an

Der Galaxy-S7-Edge-Besitzer meldete den Vorfall zunächst dem lokalen Samsung-Kundendienst. Dort hieß es, man könne wegen der abgelaufenen Garantie "nichts machen". Nach einem Tweet an die Kundendienstabteilung von Samsung erhielt der Mann einen Anruf von Samsung Marokko. Samsung entschuldigte sich dafür, wie die Angelegenheit vom Kundendienst gehandhabt wurde. Dem Geschädigten wurde ein Galaxy S9 im Austausch gegen das defekte S7 Edge angeboten. Im Gegenzug sollte der Mann allerdings alle Social-Media-Postings inklusive Fotos löschen. Als Grund nannte Samsung, dass eventuelle Trittbrettfahrer dadurch nicht zusätzlich motiviert werden sollten. Zuletzt lenkte Samsung aber ein und versprach dem Kunden ein neues Galaxy S9 ohne zusätzliche "Auflagen" oder Verpflichtungen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-09 > Galaxy S7 Edge: Wieder Samsung-Smartphone explodiert
Autor: Ronald Matta, 24.09.2018 (Update: 24.09.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.