Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ultrabooks: Synaptics Tastatur Thintouch und druckempfindliches Touchpad Forcepad

Teaser
Synaptics hat eine Reihe neuer Eingabeprodukte für die kommenden Generation der Notebooks und Ultrabooks angekündigt: Synaptics' besonders flache Tastatur Thintouch für Ultrabooks und das druckempfindliche Touchpad Forcepad.

Touchpad-Spezialist Synaptics hat neue Eingabekomponenten für Notebooks und Ultrabooks angekündigt. Die Kombination aus der besonders flachen Tastatur Thintouch und dem druckempfindlichen Touchpad Forcepad soll es Herstellern von Ultrabooks künftig ermöglichen größere Akkus und zusätzlichen Bedienkomfort anzubieten.

Neben den Bauformvorteilen will Synaptics mit seinen neuen Eingabekomponenten das "Human-Computer-Interface" (HCI) bei den Notebooks auch für Microsofts Windows 8 fit machen und damit auf die weiter zunehmende Verbreitung von Touchscreens und neuen Möglichkeiten bei der Gestensteuerung reagieren.

Im Vergleich zu den bisherigen Synaptics-Touchpads, ist das Forcepad ein um 40 Prozent flacheres Multi-Finger-Touchpad (5 Finger), das mit einem variablen Drucksensor (bis 1 Kilogramm) ausgerüstet ist. Dank der flacheren Bauform des Forcepad kann der Platz künftig von "dickeren" Akkus mit mehr Kapazität genutzt werden. Besonders Ultrabooks sollen davon profitieren.

Auch bei Synaptics Thintouch Keyboard wurde die Bauhöhe im Vergleich zu gebräuchlichen Notebooktastaturen um 40 Prozent reduziert. Die superflache Tastatur soll sich ebenfalls im wachsenden Markt der Ultrabooks etablieren. Hierfür bietet die Tastatureinheit eine verbesserte Hintergrundbeleuchtung und den Einsatz neuer kapazitiver Technologien. So erkennt die Tastatur beispielsweise am Druck, ob es sich um Klein- oder Großschreibung handelt.

Erste Samples des Synaptics Thintouch Keyboards und Forcepad werden bereits an OEMs ausgeliefert. Synaptics rechnet mit ersten Seriengeräten Mitte 2013, die dann die neuen Eingabekomponenten an Bord haben sollen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13723 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-08 > Ultrabooks: Synaptics Tastatur Thintouch und druckempfindliches Touchpad Forcepad
Autor: Ronald Tiefenthäler, 21.08.2012 (Update: 21.08.2012)