Notebookcheck

Urlaub: Abschalten ist nicht - Mehrheit auch in den Ferien erreichbar

Urlaub: Abschalten ist nicht - Mehrheit auch in den Ferien erreichbar
Urlaub: Abschalten ist nicht - Mehrheit auch in den Ferien erreichbar
Urlaub: Das heißt für viele Menschen die Seele baumeln lassen, der Hektik der täglichen Arbeit sowie dem Alltagstrott entfliehen - einfach Ferien machen. So ganz abschalten "wollen" aber Viele nicht mehr.

Vom Chef und am Arbeitsplatz abmelden, automatische Antwort oder Umleitung für die berufliche E-Mail rein und einfach nur Ferien machen. So ganz stimmt das offenbar nicht mehr. Laut einer Bitkom-Umfrage schaltet die Mehrheit der Beschäftigten in Deutschland offenbar auch im Urlaub nicht von der Arbeit ab. Nach richtig "Abschalten" hört sich das nicht wirklich an.

71 Prozent auch im Urlaub für Chef und Firma erreichbar

Wie der Bitkom aus der Umfrage zitiert, sind 71 Prozent der Berufstätigen in Deutschland auch im Urlaub beruflich per E-Mail, telefonisch oder per Kurznachricht erreichbar. Damit sei die Erreichbarkeit der Arbeitnehmer im Vergleich zum Vorjahr 2016 (67 Prozent) leicht gestiegen. 59 Prozent lesen in den Ferien regelmäßig Kurznachrichten wie iMessage und WhatsApp. Mit 58 Prozent sind praktisch ebenso viele telefonisch erreichbar. 38 Prozent der Befragten lesen geschäftliche E-Mails.

Unterschied bei den Generationen

Vor allem jüngere Arbeitnehmer wollen im Urlaub total vom Job abschalten. Immerhin knapp jeder vierte von von 10 Berufstätigen (37 Prozent) in der Altersgruppe von 14 bis 29 Jahren wollen in den Ferien überhaupt nicht für Firma und Job erreichbar sein. In der Gruppe der Über-30-Jährigen sind dies laut der Bitkom-Umfrage mit 25 Prozent deutlich weniger, die im Urlaub komplett abschalten wollen oder können.

Erholung der Mitarbeiter muss im Vordergrund stehen

Flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten hin oder her - im Mittelpunkt von "Urlaub" müsse die Erholung des Mitarbeiter stehen, so der Bitkom. Eine rechtliche Verpflichtung, auch im Urlaub ansprechbar zu sein, gibt es meist nicht. Zur Erreichbarkeit während des Urlaubs sollten daher individuelle Absprachen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern getroffen werden, die der jeweiligen Situation bestmöglich entsprechen.

Vor allem Kollegen melden sich im Urlaub

Gemäß der Umfrage sind es vor allem die Kollegen, die sich während des Urlaubs melden. 61 Prozent der Befragten erhielten im vergangenen Jahr im Urlaub einen Anruf oder eine Nachricht von einem Kollegen. Bei jedem Vierten (23 Prozent) war es der Chef. Kunden meldeten sich bei jedem achten Berufstätigen (13 Prozent). Jeder Vierte (24 Prozent) blieb trotz erklärter Erreichbarkeit ungestört.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Urlaub: Abschalten ist nicht - Mehrheit auch in den Ferien erreichbar
Autor: Ronald Matta, 18.07.2017 (Update: 18.07.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.