Notebookcheck

Vivo V9 offiziell: Notch-Design mit 24 Megapixel-Selfie-Cam

Das Vivo V9 startet aktuell in einigen asiatischen Ländern um umgerechnet etwa 285 Euro.
Das Vivo V9 startet aktuell in einigen asiatischen Ländern um umgerechnet etwa 285 Euro.
Nach dem China-Launch des Vivo X21 stehen auch in Südostasien und Indien neue Smartphones an, dort bringt Vivo nun das V9 auf den Markt, äußerlich vom X21 kaum zu unterscheiden, im Inneren allerdings doch mit dem einen oder anderen Unterschied im Detail, beispielsweise beim Prozessor oder dem Display.

Man könnte das Vivo V9 eine Art abgespecktes Vivo X21 für Asien nennen, denn hier setzt die BBK-Tochter aus China zwar auf ein fast identisches Design im modernen Randlos-Look mit umstrittener Displayeinbuchtung an der Front, bei der Ausstattung muss man aber den einen oder anderen Kompromiss in Kauf nehmen. Der Rotstift wurde beispielsweise beim Display angesetzt. Statt eines OLED-Displays hat Vivo im V9 ein 6,3 Zoll großes IPS-Display mit 2.280 x 1.080 Pixel Auflösung implementiert. 

An der Front gibt es statt der Dualcam einen Single-Shooter, der allerdings mit 24 Megapixeln sehr hoch auflösende Selfies schießen wird.  Die Dual-Cam an der Rückseite besteht aus einem 16 Megapixel-Sensor mit 5 Megapixel-Sidekick für Bokeh-Effekte im Porträt-Modus. Das 7,89 mm dünne Gehäuse besteht im V9 auch an der Rückseite aus Metall statt aus Glas und wird in den Farben Schwarz, Blau und Gold erhältlich sein. Der Akku fasst 3.260 mAh und wird noch via Micro-USB-Buchse geladen, das gilt allerdings für das Vivo X21 genauso.

Statt eines Snapdragon 660 wie im Vivo X21 bleibt man beim V9 auch beim Thema Performance bescheidener und begnügt sich mit dem Snapdragon 626 mit 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicher. Das Dual-SIM-Handy unterstützt zwar Dual-Band-WLAN, wird in Europa aber über das fehlende LTE-Band 20 stolpern. Android 8.1 sowie die Funtouch-Oberfläche in Version 4.0 sind vorinstalliert. In Indien steht das V9 heute um 23.000 Rupien (umgerechnet 285 Euro) bei Amazon im Vorverkauf, ausgeliefert wird ab dem 2. April. Ein ähnlicher Preis dürfte für die Philippinen, Malaysien, Myanmar und Vietnam gelten, wo das V9 ebenfalls erhältlich sein wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Vivo V9 offiziell: Notch-Design mit 24 Megapixel-Selfie-Cam
Autor: Alexander Fagot, 23.03.2018 (Update: 23.03.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.