Notebookcheck

Xiaomi: 48 MP-Handy Teil der Redmi-Serie mit Loch im Display

Ein paar neue Details gibt es zum 48 Megapixel-Handy von Xiaomi.
Ein paar neue Details gibt es zum 48 Megapixel-Handy von Xiaomi.
Das mysteriöse neue Xiaomi-Handy mit 48 Megapixel-Kamera, das Präsident Lin Bin kürzlich für Januar angeteasert hatte, dürfte Teil der Redmi-Familie und damit recht günstig werden. Die Front wird wohl modern mit ausgestanztem Loch statt Notch.

Noch fehlen uns konkrete Leaks und weitere Bilder zum neuen Xiaomi-Phone, das der Präsident via Weibo bereits vorab für Januar angekündigt hat. Abgesehen vom bereits bekannten Bild, das eine 48 Megapixel-Kamera verrät, sind die konkreten Informationen noch rar - immerhin dürfte nun aber geklärt sein, dass es wohl weder ein neues Mi Mix noch das Mi 9 wird - stattdessen berichtet die chinesische Webseite MyDrivers, dass es sich offenbar um ein neues Modell der vergleichsweise günstigeren Redmi-Familie handeln wird.

Ähnlich wie beim bereits vorgestellten Galaxy A8s von Samsung, dem anstehenden Nova 4 von Huawei oder den Honor-Phones View 20 beziehungsweise V20 wird der Redmi-Neuzugang wohl auch mit dem Feature einer ausgestanzten Selfie-Cam im Display aufwarten, welches allerdings eine LCD-Variante von BOE mit nicht ganz randlosem Kinn sein dürfte. Die 48 Megapixel-Kamera soll zudem mit Ultra-Weitwinkel-Optik bestückt sein, unklar ist allerdings noch die Anzahl der Kameras und weitere Details zum Xiaomi-Handy selbst.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Xiaomi: 48 MP-Handy Teil der Redmi-Serie mit Loch im Display
Autor: Alexander Fagot, 12.12.2018 (Update: 12.12.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.