Notebookcheck

Xiaomi Mi Play offiziell: Waterdrop-Notch im Einsteiger-Handy

Für umgerechnet 140 Euro bekommt man in China mit dem Mi Play nun ein Handy im Waterdrop-Notch-Design.
Für umgerechnet 140 Euro bekommt man in China mit dem Mi Play nun ein Handy im Waterdrop-Notch-Design.
Umgerechnet 140 Euro wird das heute in China veröffentlichte Mi Play am lokalen Markt kosten, damit ist das frische Xiaomi-Design ein ziemlich günstiges Einsteiger-Handy geworden, welches zwar nur mit MediaTek P35-SoC ausgestattet ist, beim Look and Feel aber an deutlich teurere Phones erinnern will.

Warum Xiaomi das Mi Play in China nicht einfach im Rahmen der günstigen Redmi-Serie aufgelegt hat, werden wir wohl nicht mehr erfahren, in jedem Fall entspricht das heute vorgestellte Xiaomi-Phone exakt dem Spirit der Redmi-Serie, bei der es primär auf einen günstigen Preis ankommt. Hier enttäuscht Xiaomi nicht, 1.100 Yuan kostet die einzig verfügbare Version mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher, die man allerdings in den drei Farbvarianten Schwarz sowie einem bläulichen und rötlichen Farbverlauf bekommt. Umgerechnet sind das 140 Euro und somit absolut im Einsteigerbereich.

Sieht man vom vielleicht etwas schwächelnden MediaTek Helio P35-SoC ab, ist das Mi Play durchaus nicht schlecht bestückt. Das 5,84 Zoll Display bietet 2.280 x 1.080 Pixel und ist damit für diese Preisklasse sehr hochauflösend und durch die dezente Waterdrop-Notch auch recht modern wirkend, einzig das Kinn ist leider nicht so dünn wie bei ähnlichen, allerdings teureren, Phone-Designs. Der Akku fasst 3.000 mAh und wird noch via Micro-USB geladen. Die Selfie-Cam an der Front ist ein 8 Megapixel-Shooter, an der Rückseite steht eine KI-optimierte Dual-Cam aus 12 Megapixel Sensor und 2 Megapixel Bokeh-Companion zur Verfügung, auch der Fingerabdrucksensor ist dort zu finden.

Der integrierte MediaTek Helio P35-SoC ist neu im MediaTek-Einsteiger-Sortiment und wird im 12 nm-Verfahren produziert, mit acht Cortex-A53-Kernen und bis zu 2,3 Ghz darf man allerdings keine Performance-Wunder erwarten, er wird sich anhand früher AnTuTu-Benchmark-Ergebnisse wohl irgendwo im Bereich des Snapdragon 625 einordnen. Das LTE-Modem des Dual-SIM-Handys unterstützt kein Band 20, ist für einen Import also nur bedingt geeignet. Gerüchteweise wird dieses frische Design allerdings in Zukunft durchaus auch in Europa zu haben sein, möglicherweise aber klassisch im Rahmen der Redmi-Familie.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Xiaomi Mi Play offiziell: Waterdrop-Notch im Einsteiger-Handy
Autor: Alexander Fagot, 24.12.2018 (Update: 24.12.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.