Notebookcheck

Xiaomi: Offizielle Fotos des Redmi 5 gepostet

Xiaomi: Offizielle Fotos des Redmi 5 gepostet
Xiaomi: Offizielle Fotos des Redmi 5 gepostet
Xiaomi bereitet gerade die Vorstellung der beiden Modelle für den 7. Dezember in China vor, aber bereits jetzt halten es die Entwickler nicht länger aus und twittern Fotos der neuen Mainstream-Sparphones.

Am Donnerstag sollen das Redmi 5 und das Redmi 5 Plus von Xiaomi offiziell in China vorgestellt werden. Allerdings gibt es wohl nur noch wenige Überraschungen, denn quasi alle relevanten Details zum kostengünstigen Mainstreamer sind bereits im Vorfeld geleakt.

Das hat scheinbar auch der Hersteller selbst begriffen und hält nun nicht mehr länger mit Details hinterm Berg. Der Director of Product Management, Donovan Sung, hat von beiden Modellen eine Serie von Fotos getweetet.

Die Bilder enthüllen, wie erwartet, zwei Smartphones im 18:9-Gewand und minimalen Seitenrändern. Das neue Trend-Seitenverhältnis kommt ansonsten eher in etwas teureren Smartphones zum Einsatz, bei Xiaomi wird es voraussichtlich deutlich günstiger zu haben sein.

Die Redmi-Serie ist für den Hersteller besonders wichtig, da sie insbesondere in Indien extrem populär ist, schließlich sind die Vorgänger Remi 4 und Redmi Note 4 dort die erfolgreichsten Smartphones überhaupt. Xiaomi konnte auch dadurch in Indien den Titel als erfolgreichster Smartphonehersteller, noch vor Samsung, einheimsen.

Laut Leaks soll der Preis des Einstiegsmodells bei rund 128 Euro beginnen. Ab dem 7. Dezember wissen wir mehr.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Xiaomi: Offizielle Fotos des Redmi 5 gepostet
Autor: Christian Hintze,  4.12.2017 (Update:  4.12.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).