Notebookcheck

iPhone 6: Alurückseite, 6 mm flach, A8-Prozessor und Vergleich zum Galaxy S5

iPhone 6: Alurückseite, 6 mm flach, A8-Prozessor und Vergleich zum Galaxy S5
iPhone 6: Alurückseite, 6 mm flach, A8-Prozessor und Vergleich zum Galaxy S5
Die Gerüchteküche zu Apples kommenden iPhone 6 brodelt mächtig. Immer mehr angebliche Details kommen ans Licht, die Gerüchtemacher überschlagen sich mit immer neuen Spekulationen. Auch Fotos und ein Video machen die Runde.

Bei der schier unzählbaren Menge an Gerüchten zum kommenden Smartphone iPhone 6 von Apple ist es nicht immer leicht, Quatsch von interessanten Vorabinformationen zu trennen und die Gefahr einem Fake aufzusitzen, ist vergleichsweise groß. Allerdings könnten sich einige der bisher kursierenden Gerüchte zu Apples iPhone 6 am Ende dann doch als richtig erweisen.

So gab es Anfang April bereits Spekulationen zu der hervorstehenden Kamera des iPhone 6. So sollten angeblich geleakte Fotos des iPhone 6 aus der iPhone-Fabrik von Apple-Lieferant Foxconn (Hon Hai Precision Industry) belegen, dass die Hauptkamera an der Rückseite des iPhone 6 etwas über das Gehäuse herausragt. Angeblich sei dies dem besonders flachen Gehäuse mit einer Bauhöhe von rund 5,6 Millimetern des iPhone 6 von Apple geschuldet.

Raimund Hahn ist CEO der Rhino Inter Group, einer Großhandelsgruppe für elektronische Geräte und mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Der deutsche Unternehmer verfügt eigenen Angaben zufolge über direkte Drähte zur weltweiten Zulieferbranche. Laut Hahn stellt das iPhone 6 Apples Zulieferbetriebe tatsächlich vor große Herausforderungen. Vor allem das extrem flache Design bereite den Lieferanten seit Monaten große Schwierigkeiten.

So fordere Apple beispielsweise für den Akku des iPhone 6 eine Bauhöhe von nur 2 Millimetern, was bisher angesichts einer Kapazität, die dem iPhone 6 eine längere Laufzeit als dem Vorgängermodell ermöglichen soll, als unerreichbar galt. Ebenso habe sich die von Apple geforderte durchgängige Aluminiumrückseite als beinahe unüberwindbare Herausforderung erwiesen, weil sie die Funkstrahlung der diversen Antennen massiv behindere.

Gemäß Hahn sei dieses Antennenproblem zwischenzeitlich gelöst. Auch vom neuen A8-Prozessor im iPhone 6 sind trotz der vermutlich doppelt so hohen Taktfrequenz gegenüber dem iPhone 5s bisher keine Probleme bekannt. Auch das neue und ultradünne Display bereite den Lieferanten laut Hahn keine Schwierigkeiten. Allerdings schafften es die Konstrukteure nicht, die Kamera des iPhone 6 wie bei den bisherigen Modellen nahtlos ins Gehäuse zu integrieren. Das iPhone 6 dürfte daher tatsächlich mit einer überstehenden Kamera auf den Markt kommen.

Die Webseite Macitynet zeigt hingegen schon einmal einen Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy S5 und einem angeblichen Mustergehäuse des iPhone 6, das von einem Anbieter für Schutzhüllen hergestellt wurde. Neben ersten Fotos zur Gegenüberstellung von Galaxy S5 vs. iPhone 6 sorgt auch ein Videoclip "iPhone 6 vs iPhone 5S / 4S" als Bilderzusammenfassung für rund eine Dreiviertelmillion Aufrufe.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-05 > iPhone 6: Alurückseite, 6 mm flach, A8-Prozessor und Vergleich zum Galaxy S5
Autor: Ronald Tiefenthäler,  6.05.2014 (Update:  6.05.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.