Notebookcheck

iPhone 6: 60 bis 80 Millionen iPhone 6, Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll und NFC

iPhone 6: 60 bis 80 Millionen iPhone 6, Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll und NFC
iPhone 6: 60 bis 80 Millionen iPhone 6, Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll und NFC
Wir haben erneut die spannendsten Gerüchte rund um das iPhone 6 von Apple zusammengefasst. Was ist dran an den Spekulationen zum Marktstart im August oder September? Kommt das iPhone 6 mit NFC? Wie flach ist das iPhone 6 wirklich?

Was ist dran, an den neuesten Gerüchten zum iPhone 6 von Apple? Eins ist sicher - das neue iPhone 6 wird nicht nur von den Apple-Fans mit Spannung erwartet. Auch die Zulieferindustrie für Apples neues iPhone 6 dürfte derzeit schlaflose Nächte haben und durcharbeiten. Laut Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group lastet ein enormer Druck auf den Zulieferern, die Produktionskapazitäten für das iPhone 6 von Apple zu maximieren.

Wie Hahn aus zahlreichen Gesprächen mit asiatischen Produktionsbetrieben berichten kann, rechnet die Branche mit einem Absatzvolumen von weit mehr als 10 Millionen iPhone 6 schon am ersten Wochenende nach dem Produktlaunch. Dies wäre eine Verdoppelung gegenüber dem iPhone 5, das am ersten Wochenende nach seinem Erscheinen rund 5 Millionen Abnehmer gefunden hatte, so der Chairman des Global Mobile Forum im Diplomatic Council.

Insgesamt hat sich die Zulieferindustrie für Apples neues iPhone 6 auf die Fertigung von 60 bis 80 Millionen Smartphones für das laufende Jahr 2014 eingestellt. Dieses Volumen umfasst laut Hahn die 2 verschiedenen Modelle des iPhone 6 mit Displaygrößen von 4,7 und 5,5 Zoll. Interessantes Detail: Weit über die Hälfte der Produktion des iPhone 6 sollen auf das handlichere 4,7-Zoll-Phone entfallen.

Gemäß einem Bericht von Reuters plant Apple den Marktstart für das iPhone 6 mit 4,7"-Display schon im August. Das 5,5-Zoll-Modell des iPhone 6 soll dann im September vorgestellt werden. Angeblich kann Auftragshersteller Pegatron, die ihm zugewiesene Fertigungscharge von rund 15 Prozent aller iPhone 6 Smartphones, nicht so ohne weiteres stemmen und muss daher weitere Produktionskapazitäten freischaufeln.

Hahn meint dazu: "Apple hat mit Entsetzen beinahe hilflos zusehen müssen, wie sich Samsung in den letzten drei Jahren vom Underdog zum Weltmarktführer bei Smartphones emporgekämpft hat. Mit dem iPhone 6 will Apple offenbar unter allen Umständen sicherstellen, eine wirksame Waffe in den Händen zu halten, um endlich einen Gegenangriff starten zu können. Dazu ist neben der Funktionalität, dem Design und dem größeren Display vor allem auch die Lieferfähigkeit des iPhone 6 entscheidend".

Der Mobilfunkexperte erklärt weiter: "Eine zweigeteilte Produktvorstellung aufgrund von Lieferproblemen - erst das kleinere 4,7-Zoll- und einen Monat später das größere 5,5-Zoll-Modell - kann sich Apple im Grunde gar nicht leisten, weil viele Käufer vor allem in Asien warten würden, bis das komplette iPhone-Roundup 2014 vorliegt, bevor sie ihr Portmonee zücken". Es bleibt also spannend, ob Apple beide iPhone-6-Modelle gleichzeitig vorstellen wird.

Ein ebenfalls interessantes Detail zur Diskussion um den Verkaufs- und Marktstart des neuen iPhone 6 steuern die Kollegen von iFun.de bei. Diese haben herausgefunden, dass die Mitarbeiter in den deutschen Apple Stores offenbar im September 2014 keinen Urlaub nehmen dürfen. Urlaubssperre? Da deutet sich erfahrungsgemäß der Launch populärer neuer Produkte von Apple an.

Brightwire.com meint, Informationen gefunden zu haben, dass Apple seinem iPhone 6 einen NFC-Chip spendieren wird, um damit mobiles Bezahlen mit dem Smartphone via Nahfeldkommunikation - beispielsweise an Kreditkartenterminals - zu ermöglichen. Mit der Kreditkartenfirma China UnionPay soll Apple bereits entsprechende Verhandlungen führen.

"Last, not least" Gerüchte dazu, wie flach das neue iPhone 6 von Apple tatsächlich ausfallen wird. Immer häufiger finden diverse Fotos und Videos den Weg ins Netz, auf denen dann angeblich das iPhone 6 als superflache Smartphone-Flunder im Stile eines "iPhone Air" zu sehen sein soll. Wie wir bereits berichteten, ist davon auszugehen, dass das iPhone 6 mit einer Bauhöhe von rund 5,6 Millimetern tatsächlich extrem flach ausfallen wird. Ernst zu nehmende Informationen legen nahe, dass in das dünne Chassis des iPhone 6 selbst die Kamera nicht mehr vollständig hinein passt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-05 > iPhone 6: 60 bis 80 Millionen iPhone 6, Modelle mit 4,7 und 5,5 Zoll und NFC
Autor: Ronald Tiefenthäler, 14.05.2014 (Update: 14.05.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.