Notebookcheck

NFC auf dem iPhone soll sich Entwicklern öffnen

NFC auf dem iPhone soll sich Entwicklern öffnen (Symbolfoto)
NFC auf dem iPhone soll sich Entwicklern öffnen (Symbolfoto)
Einem Medienbericht zufolge könnte Apple den seit dem iPhone 6 vorhandenen NFC-Chip mit iOS 12 erheblich für Entwickler öffnen - wodurch Nutzer von zahlreichen neuen Einsatzgebieten profitieren könnten.

Aktuell geht Apple vergleichsweise strikt mit den NFC-Modulen um, die seit dem iPhone 6 in die Smartphones des Hersteller eingebaut sind: So lassen sich etwa Zahlungen kontaktlos tätigen und auch RFID-Tags auslesen, wirklich umfangreich können Entwickler aber nicht von den Möglichkeiten der Nahfeldkommunikation Gebrauch machen. Zudem muss ein bestimmtes Menü für den Nutzer sichtbar sein, wodurch beiläufige Interaktionen via NFC nicht möglich sind.

Nun berichtet The Information, dass sich dies mit dem neuen Betriebssystem iOS 12 ändern könnte. Dem Bericht könnte Apple so zumindest ausgewählten Entwicklern vollen Zugriff auf das NFC-Modul geben - wodurch auch Schreibvorgänge möglich werden könnte.

Ganz konkret wäre dies etwa für die Kommunikation mit Sicherheitssystemen nötig, so könnte das iPhone in Zukunft etwa zum Öffnen von Türen eingesetzt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > NFC auf dem iPhone soll sich Entwicklern öffnen
Autor: Silvio Werner, 28.05.2018 (Update: 28.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.