Microsoft: Kein Tablet von Microsoft in absehbarer Zukunft

Microsoft: Kein Tablet von Microsoft in absehbarer Zukunft
Microsoft: Kein Tablet von Microsoft in absehbarer Zukunft
Wie Microsofts UK Managing Director Ashley Highfield verriet, wird die Softwareschmiede aus Redmond auf absehbare Zeit keine eigenen Tablet-PCs auf den Markt bringen.

Ashley Highfield, der Managing Director von Microsoft UK, hat in einem Gespräch mit Pocket-lint zu Protokoll gegeben, dass das Softwareunternehmen mittelfristig keinen eigenen Tablet-PC produzieren will.

Microsoft werde nicht einfach dem Beispiel von Apple und Google folgen. Solange Microsoft nicht etwas präsentieren kann, um sich unverwechselbar von der Konkurrenz unterscheiden zu können, werde sich Microsoft aus dem Tablet-Markt heraushalten, so Highfield.

Und wohl auch wegen dieser Zurückhaltung im Segment der boomenden Generation der Tablet-Rechner gerät Microsoft bei Anlegern, Business-Partnern und Verbrauchern immer stärker in die Kritik. Auch wenn Microsoft bereits mit einer Anzahl von Tablet-PCs wie beispielsweise von Acer, Asus und Dell präsent ist, sieht selbst Microsoft-Manager Highfield derlei Tablet-Rechner nicht als echte Konkurrenz zu Apples iPad oder Honeycomb-Tablet-PCs wie Motorolas Xoom an.

Bleibt abzuwarten, wann und wie Microsoft die Kurve in Richtung Mobile-Geräte-Zeitalter der Tablet-PCs mit der nächsten Windows-Version nehmen will. Apple und Google liegen mit ihren Lösungen bei der mobilen Gerätegeneration bereits weit in Führung und Microsoft präsentiert sich auch hinsichtlich der aktuellen Generation der Minianwendungen (Apps) bisher als sehr schwerfällig.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 04 > Microsoft: Kein Tablet von Microsoft in absehbarer Zukunft
Autor: Ronald Tiefenthäler, 20.04.2011 (Update:  9.07.2012)