Test Asus Eee PC 1015PX Netbook

Simon Kohlstock, 17.02.2012

1015PX = R051PX? Asus bringt mit dem Eee PC 1015PX ein weiteres Netbook mit dem bewährten Seashell-Gehäuse auf den Markt. Das 1015PX scheint allerdings komplett baugleich zum R051PX zu sein.

Mit dem Asus Eee PC 1015PX findet ein weiteres Gerät der 1015 Serie seinen Weg in unser Testlabor. Asus hat den Eee PC 1015 einem weiteren Hardwareupdate unterzogen. Dabei dreht sich alles um den Intel Atom N570 Dual-Core-Prozessor (2x 1,66 GHz) der nun im Eee PC 1015PX verbaut wurde. Dazu gibt es die Intel GMA 3150 Grafikkarte und 1GB DDR3 Arbeitsspeicher. Asus spricht von 32 Prozent mehr Leistung und von Akkulaufzeiten von 10 Stunden. Wir testen den Asus Eee PC 1015PX mit dem glänzend schwarzen Gehäuse. Neben den Farben Weiß, Rot und Blau stehen auch Varianten mit matter Oberfläche zur Auswahl.

In unserem Testbericht verzichten wir bewusst auf die erneute Beschreibung des Gehäuses und der Eingabegeräte, da wir diese nach unseren bisherigen Tests des Eee PC 1015 schon ausführlich behandelt haben. Wer sich über das Gehäuse und die Eingabegeräte informieren möchte, kann sich dazu die Testberichte vom ASUS Eee PC 1015B1015PN1015T1015PEM oder 1015P noch einmal ansehen.

Seltsamerweise gleicht das 1015PX dem bereits getesteten R051PX Netbook von Asus aufs Haar. Was Asus mit dieser Namensgebung zu erwirken versucht ist zunächst unklar. Eine mögliche Antwort tut sich erst im Preisvergleich auf: das R051PX wird zur Zeit ab 259 Euro gelistet (schwarz glänzend), die an sich bau- und ausstattungsgleiche Variante 1015PX gibt es in Deutschland ab 278 Euro

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Bei den Anschlussmöglichkeiten hat der Asus Eee PC 1015PX nicht übermäßig viel zu bieten. Während einige der vorher getesteten Eee PC 1015 Modelle bereits über USB 3.0 und einen HDMI Ausgang verfügten, fallen diese Schnittstellen beim 1015PX komplett weg. Die drei USB 2.0 Anschlüsse ermöglichen es dem Benutzer externe Geräte an das Netbook anzuschließen, während ein VGA-Ausgang immerhin analoge Videosignale nach außen weitergibt. 

Die Anordnung der Schnittstellen ist weitestgehend als unproblematisch zu bezeichnen, da man ohnehin nicht besonders viele Geräte an das kleine Netbook anschließen kann. Lediglich die beiden USB-Anschlüsse auf der rechten Seite könnten Probleme bereiten. Sie liegen sehr dicht beieinander und bei etwas größeren Steckern könnte der zweite Anschluss verdeckt werden.

Linke Seite: Netzanschluss, VGA, USB 2.0
Linke Seite: Netzanschluss, VGA, USB 2.0
Rechte Seite: Kartenleser, Audio, 2x USB 2.0, Kensington Lock, RJ45 (LAN)
Rechte Seite: Kartenleser, Audio, 2x USB 2.0, Kensington Lock, RJ45 (LAN)
Frontseite
Frontseite
Rückseite
Rückseite

Kommunikation

An Kommunikationsmöglichkeiten mit der Außenwelt bietet der Asus Eee PC 1015PX den obligatorischen RJ45 (LAN) Anschluss, der von einer Atheros AR8152 PCI-E Karte bereitgestellt wird. Um die kabellosen Verbindungen kümmert sich ebenfalls eine Karte aus dem Hause Atheros, nämlich der AR9285 Wireless Network Adapter. Dieser versteht sich auf die WLAN-Standards 802.11 b/g/n. Bluetooth ist in dem Netbook nicht vorhanden, ebenso wie ein UMTS-Modem. Die verbaute 0.3 Megapixel Webcam kommt ohne das Privacy Cover, wie wir es beispielsweise vom Eee PC 1015B kennen.

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist, wie bei Netbooks meist üblich, nicht besonders groß ausgefallen. Neben dem Netbook dem Akku und dem Netzteil befindet sich ein wenig Informationsmaterial im Karton. Installations-DVDs gibt es nicht, was auch keinen Sinn machen würde, da dem Netbook das optische Laufwerk fehlt.

Wartung

Über eine kleine Klappe auf der Rückseite erhält man Zugriff auf einen kleinen Teil der Hardware. Beim Öffnen der Klappe muss man zunächst eine Schutzkappe von der Schraube entfernen, die so fest sitzt, dass man einen kleinen Schraubendreher benötigt um sie zu lösen. Dabei sollte man aufpassen, dass man nicht die Rückseite des Netbooks zerkratzt. Nach dem Lösen der Schraube erhält man dann Zugriff auf das Arbeitsspeichermodul, das sich dann ohne Probleme auswechseln lässt. Hier kann alternativ ein Modul mit bis zu 2GB Kapazität eingesetzt werden. Weitere Öffnungen gibt es nicht, wodurch einem der Zugriff auf beispielsweise die Festplatte verwehrt bleibt.

Garantie

Der Asus Eee PC wird mit einem 2-jährigen Pick-Up & Return Service ausgeliefert. Das Einschicken wird von Asus übernommen und das Gerät kann kostenlos zu einer DHL-Filiale gebracht werden. Die Serviceabwicklung läuft dabei über eine Support-Seite von Asus. Insgesamt ein gutes Angebot, wobei der Garantieschutz des Akkus nur 12 Monate währt.

Display

Wie wir testen - Display

Der Asus Eee PC 1015PX ist, wie die anderen Modelle der Serie, mit einem 10.1 Zoll WSVGA Display ausgestattet worden. Die native Auflösung des Displays liegt bei 1024x600 Pixeln. Eine höhere Auflösung lässt sich entweder durch den VGA-Ausgang in Verbindung mit einem externen Display erreichen, oder über die integrierte Intel GMA 3150 Grafikkarte. Diese besitzt die Möglichkeit die interpolierte Auflösung von 1024x768 Pixeln zu nutzen. Das empfiehlt sich aber nur bedingt, da das Bild gestreckt und weniger klar wirkt. Erfreulich ist wieder, dass es sich bei dem Display um eine Version mit matter Oberfläche handelt.

212
cd/m²
228
cd/m²
229
cd/m²
233
cd/m²
254
cd/m²
233
cd/m²
242
cd/m²
243
cd/m²
240
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Gossen Mavo-Monitor
Maximal: 254 cd/m²
Durchschnitt: 234.9 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 254 cd/m²
Schwarzwert: 2.02 cd/m²
Kontrast: 126:1

Bei den Helligkeitswerten kann das Display des Eee PC 1015PX durchaus überzeugen. Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von  234.9 cd/m² liefert es ansehnliche Helligkeitswerte. Die Helligkeitswerte erstrecken sich von 214 cd/m² bis zu 254 cd/m² im Zentrum des Displays. Die Ausleuchtung des Displays ist mit 83 Prozent zwar nicht überwältigend, aber in Ordnung. Erfreulicherweise wird die Helligkeit im Akkubetrieb nicht automatisch verringert.

Weniger erfreulich ist der hohe Schwarzwert des Displays. Dieser ist mit 2.02 cd/m² extrem hoch ausgefallen. Ideal sind Schwarzwerte die unter der 1.0 1 cd/m² - Marke liegen. So sehen dunkle Flächen in Filmen oder Spielen mehr grau als schwarz aus. Während das schon bei Schwarzwerten über 1.0 cd/m² auffällt, ist es bei über 2.0 cd/m² schon störend. Zudem leidet der Kontrast erheblich unter zu hohen Schwarzwerten. So liegt der Kontrast beim Eee PC 1015PX bei schlechten 126:1. 

Auch hier ähneln sich die beiden Netbooks 1015PX und R051PX sehr stark. Die Abweichungen der Daten kann man wohl auf Produktionstoleranzen zurückführen.

Außeneinsatz
Außeneinsatz

Asus hat dem Eee PC 1015PX erfreulicherweise ein mattes Display spendiert, wodurch das Netbook besonders im Freien profitiert. In Verbindung mit der ordentlichen Displayhelligkeit, kann man im Freien sehr angenehm mit dem Display arbeiten. Nachteilig wirkt sich hier jedoch der hochglänzende Kunststoffrahmen des Displays aus. Während das Display die Sonne oder andere Lichtquellen kaum reflektiert, kann es schnell vorkommen, dass man durch Reflexionen auf dem Displayrahmen geblendet wird.

Die Blickwinkelstabilität des Displays ist nicht überragend. Auch hier gilt, wenn das Display nicht stark geneigt ist, kann man problemlos auch mit einem etwas größeren Winkel auf das Display schauen. Sobald das Display aber nach oben oder unten geneigt wird, verschlechtert sich das Bild sehr schnell.

Blickwinkel Asus EEE PC 1015PX
Blickwinkel Asus EEE PC 1015PX

In unserem Testmuster sind neben dem Intel Atom N570, 1GB DDR3 Arbeitsspeicher und eine 320 GB große Festplatte verbaut worden. Derzeit (Stand Feb. 2012) scheint dies die einzig erhältliche Konfiguration zu sein, zumindest konnten wir bei den großen Online-Händlern keine anderen Konfigurationen ausmachen.

Systeminfo CPUZ CPU
Systeminfo CPUZ Cache
Systeminfo CPUZ Mainboard
Systeminfo CPUZ RAM
Systeminfo GPUZ
Systeminfo HDTune
Systeminformationen Asus EEE PC 1015PX

Prozessor

Im Asus Eee PC 1015PX ist der Intel Atom N570 Prozessor verbaut. Dabei handelt es sich um einen Doppelkern-Prozessor mit einem Kerntakt von 1.66 GHz. Der Prozessor verfügt bereits über Hyperthreadig und kann trotz seiner zwei physischen Kerne bis zu vier Threads parallel abarbeiten. Intel Atom Prozessoren zeichnen sich durch ihren geringen Preis und ihre Sparsamkeit aus, so liegt der TDP des Intel Atom Prozessors bei gerade einmal 8.5 Watt. Zum Vergleich: Ein aktueller Intel Core Doppelkern-Prozessor besitzt einen TDP von 35 Watt. Dadurch werden Intel Atom Prozessoren bevorzugt in kleinen mobilen Geräten wie Netbooks oder auch Tablets eingesetzt, um eine aufwändige Kühlung zu vermeiden und lange Akkulaufzeiten zu ermöglichen. Weitere Informationen gibt es auf unserer Informationsseite zum Intel Atom N570.

Um die Leistung des Intel Atom N570 einschätzen zu können, nutzen wir das Programm CineBench in der Version R10. Üblicherweise nutzen wir die 64Bit-Version für die Vergleiche, da aber nur Windows 7 Starter in der 32Bit-Version auf dem Netbook installiert ist, beschränken wir uns auf die 32Bit-Version. 

Im Cinebench R10 Rend. Single (32Bit) Benchmark erreicht der Eee PC 1015PX 589.0 Punkte. Damit liegt das 1015PX recht weit oben in der 1015 Familie. Im Vergleich erzielt der Eee PC 1015PEM (N550GMA 3150) 532.0 Punkte und der Eee PC 1015B (C-50Radeon HD 6250) 695.0 Punkte. 

Beim Cinebench R10 Rend. Multi (32Bit) Benchmark scheidet das Netbook noch besser ab (1654 Punkte). Hier liegen der Eee PC 1015PEM (N550GMA 3150) mit 1504.0 Punkten und der Eee PC 1015B (C-50Radeon HD 6250) mit 1322.0 Punkten hinter dem Eee PC 1015PX. 

Asus Werbespruch, den man auf den kleinen Aufklebern an den Netbooks in Elektronikmärkten findet, ist korrekt. Asus wirbt mit einem Leistungszuwachs von bis zu 32 Prozent. Für den Vergleich wird zwar ein älterer Atom N455 Prozessor genutzt,dennoch erzielt der N570 Prozessor gute Werte. 

Verglichen mit dem bereits getesteten R051 Netbook gibt es keine großen Unterschiede in den Wertungen. Die 571.0 Punkte im Single Benchmark und die 1641.0 Punkte im Multi Benchmark des R051PX ähneln den Ergebnissen des 1015PX sehr.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
589
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
1654
Cinebench R10 Shading 32Bit
306
Hilfe

System Performance

Die Systemleistung des Netbooks beurteilen anhand der beiden Benchmarks PC Mark Vantage und PC Mark 07. Beim PCM Vant. gesamt XGA Benchmark liegt der Eee PC 1015PX mit 1604.0 erreichten Punkten zwischen den anderen Eee 1015 Modellen. Als Beispiel nennen wir hier den Eee PC 1015B (C-50Radeon HD 6250) mit 1345.0 Punkten und den Eee PC 1015PN (N550ION 2) mit 1823.0 Punkten.

Auch beim PC Mark 07 Benchmark zeigt sich das gleiche Bild. Der Eee PC 1015PX erreicht hier eine Punktzahl von 591.0 Punkten, während der Eee PC 1015B (C-50Radeon HD 6250) eine Punktzahl von 767.0 Punkten erzielt.

Bei der Systemperformance zwischen 1015PX und R051PX zeigt sich wieder, dass beide Netbooks recht dicht beieinander liegen. Während das 1015PX beim PC Mark Vantage Benchmark 1604.0 Punkte erzielt, kommt das R051PX auf 1742.0 Punkte.

2.9
Windows 7 Leistungsindex
Prozessor
Berechnungen pro Sekunde
3.2
Speicher (RAM)
Speichervorgänge pro Sekunde
4.5
Grafik
Desktopleistung für Windows Aero
2.9
Grafik (Spiele)
3D-Business und Gaminggrafikleistung
3
Primäre Festplatte
Datentransferrate
5.9
PC Mark
PCMark Vantage1604 Punkte
PCMark 7591 Punkte
Hilfe
HD Tune
HD Tune

Massenspeicher

In unserem Testmuster des Asus Eee PC 1015PX kommt eine Festplatte von Hitachi zum Einsatz, der gleiche Typus wie beim bereits getesteten Eee R051PX. Bei der Hitachi HTS543232A7A384 Festplatte handelt es sich um ein 2.5 Zoll Modell und einer Geschwindigkeit von 5.400 U/min. Sie besitzt eine (Brutto-) Kapazität von 320 GB, was für ein Netbook schon recht viel ist. Häufiger werden in Netbooks 250 GB Festplatten verbaut. Die Leistungswerte der Festplatte sind nicht überragend, lassen sich im Netbook-Segment aber schon zum oberen Mittelfeld zählen.

Hitachi Travelstar Z5K320 HTS543232A7A384
Minimale Transferrate: 25.3 MB/s
Maximale Transferrate: 84 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 59.6 MB/s
Zugriffszeit: 24.1 ms
Burst-Rate: 68.4 MB/s
CPU Benutzung: 3 %

Grafiklösung

Im Intel Atom N570 Prozessor ist eine Intel Graphics Media Accelerator 3150 Grafikkarte integriert (im nachfolgenden Text nur noch GMA 3150 genannt). Die Grafik basiert auf dem alten GMA X3100 Kern und unterstützt deswegen nur DirectX 9. Im Gegensatz zum GMA X3100 Kern, wurde die GMA 3150 allerdings deutlich in ihrer Leistung eingeschränkt und erreicht deswegen nicht die Leistung des GMA X3100 Kerns. So lassen sich Spiele mit der Grafikkarte eigentlich kaum noch spielen, es sei denn es handelt sich um sehr alte, beziehungsweise leistungstechnisch sehr anspruchslose Titel. Durch die fehlende Hardwarecodierung sind auch HD-Videos nicht flüssig abspielbar.

In unserem 3D Mark 06 Benchmark schneidet die integrierte Intel GMA 3150 Grafik, wie erwartet, nicht besonders gut ab. Mit einer Wertung von 164.0 Punkten, ist die Grafik zum Spielen nicht geeignet. Verglichen mit anderen Netbooks, die die Intel GMA 3150 Grafik nutzen, befindet sich der Eee PC 1015PX im Mittelfeld. Unter dem Asus Eee PC 1015PX liegt beispielsweise das Samsung NF210-HZ1 Netbook (N550GMA 3150) mit 107.0 Punkten oder mit 147.0 Punkten das Asus Eee PC 1015PEM Netbook (N550GMA 3150).

Der Test mit HD-Videos hat ergeben, dass die Grafikkarte nicht in der Lage ist, diese flüssig wiederzugeben. Bei Full-HD (1080p) Videos ist eine flüssige Wiedergabe komplett unmöglich, während es bei 720p Videos immer wieder einmal flüssige Passagen gibt. 

Bei der Grafikleistung  zeigt sich zwischen 1015PX und R051PX das gleiche Bild. Die beiden Netbooks liegen hier sogar mit 719.0 Punkten gleich auf.

3D Mark
3DMark 03718 Punkte
3DMark 05320 Punkte
3DMark 06
 1280x1024
164 Punkte
Hilfe

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Geräuschemissionen 

Die meiste Zeit verhält sich der Asus Eee PC 1015PX ruhig und unauffällig. Im Leerlauf liegt die Geräuschkulisse bei 32.2 dB(A) – 32.4 dB(A). Erfreulicherweise ist das Kühlsystem hier die meiste Zeit ausgeschaltet. Das einzige was man hier hört, ist das Rauschen der Festplatte. Zudem war es bei unserem Testmuster der Fall, dass die Festplatte in unregelmäßigen Abständen klackte. Wenn das Netbook belastet wird und das Kühlsystem eingeschaltet ist, beziehungsweise gefordert wird, erreicht die Lautstärke einen Pegel von 34.1 dB(A) – 35.0 dB(A).

Bei den Geräuschemissionen sind die beiden Netbooks 1015PX und R051PX wieder nahezu identisch. Hier gibt es keine nennenswerten Unterschiede.

Lautstärkediagramm

Idle 32.2 / 32.2 / 32.4 dB(A)
HDD 34.1 dB(A)
Last 34.1 / 35.0 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:    Voltcraft sl-320 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Bei der Temperatur ist das 1015PX insgesamt etwas kühler als das R051PX. Die maximalen Temperaturen steigen nicht so stark wie die des R051PX Netbooks. Insgesamt bleiben beide getesteten Geräte aber auf einem sehr niedrigen Level.

Max. Last
 26.5 °C25.8 °C20 °C 
 20.2 °C26.2 °C20.5 °C 
 19.5 °C18.6 °C20.3 °C 
Maximal: 26.5 °C
Durchschnitt: 22 °C
26 °C31 °C31.3 °C
25.2 °C31.1 °C28 °C
18.9 °C21.5 °C22.5 °C
Maximal: 31.3 °C
Durchschnitt: 26.2 °C
Netzteil (max.)  35.3 °C | Raumtemperatur 14.7 °C | Voltcraft IR-360

Lautsprecher

Das Netbook verfügt über zwei Stereolautsprecher, deren Position man nach den ersten Sekunden eines Musiktitels sofort bestimmen kann. Es ist beim Eee PC 1015PX sehr auffällig, dass der Ton nur aus der vorderen linken Ecke unter dem Netbook herkommt. Die Klangqualität kann nicht überzeugen. Auf den Datenblättern wurde zwar High Definition Audio verzeichnet, aber im Vergleich produzieren sogar manche aktuellen Smartphones ein besseres Klangbild. Der Sound hört sich blechern an, die Tiefen sind nicht vorhanden und wer länger Musik mit dem Netbook hören möchte, der sollte definitiv zu Kopfhörern greifen. 

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Energieaufnahme hält sich, wie man es von Intel Atom Prozessoren gewohnt ist, in Grenzen. Mit 6.5 Watt – 9.2 Watt im Idle-Modus, liegt der Verbrauch sogar unter dem des Eee PC 1015PEM mit 7.6 Watt – 11.6 Watt. Unter Last beträgt die Engergieaufnahme 13.2 Watt – 14.7 Watt, was ebenfalls wieder unter dem des 1015PEM liegt. Dabei besitzt der Eee PC 1015PEM nur einen Intel Atom N550.

Bei der Energieaufnahme ist das 1015PX etwas sparsamer als das R051PX Netbook. Die gemessenen Unterschiede bewegen sich dabei aber im vernachlässigenden Bereich.

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.3 / 0.8 Watt
Idle 6.5 / 8.2 / 9.2 Watt
Last 13.2 / 14.7 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940
Readers Test
Maximale Akkulaufzeit (Readers Test)
Classic Test
Minimale Laufzeit  (Classic Test)
WLAN Test
WLAN Test
Akku laden
Akku laden

Akkulaufzeit 

Zur Messung der Akkulaufzeiten kam wieder das Programm Battery Eater zum Einsatz. Zur Messung im Idle-Betrieb haben wir das Profil Readers-Test genutzt. Hier kommt das Netbook auf eine Laufzeit von 9 Stunden und 31 Minuten, womit das Netbook knapp unter den von Asus angegebenen 10 Stunden maximale Laufzeit liegt. Surft man über WLAN im Internet ( 2. Stufe bei 153  cd/m²), kommt man auf eine Laufzeit von 7 Stunden und 49 Minuten. Dieser Wert sollte deutlich länger an der realen maximalen Laufzeit liegen, da die wenigsten das Netbook ohne WLAN und nur bei geringster Helligkeit nutzen werden. Bei Volllast liegt die Laufzeit noch bei 4 Stunden und 13 Minuten. Zum Laden benötigt das 30 Watt Netzteil 3 Stunden und 26 Minuten.

Trotz besserer Verbrauchswerte, kommt das 1015PX interessanter Weise auf geringere Akkulaufzeiten als das von uns getestete R051PX Netbook. Das kommt daher, dass das R051PX mit einem 56 Wh Akku ausgestattet war, während unser hier vorliegendes 1015PX Testmuster lediglich mit einem 47 Wh Akku geliefert wurde. Vorsicht aber beim Kauf: Aktuelle Angebote listen das R051PX ausschließlich mit der kleineren Akkuversion.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
9h 31min
Surfen über WLAN
7h 49min
Last (volle Helligkeit)
4h 13min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Der Asus Eee PC 1015PX verlässt sich auf alte Stärken und versucht sich an "Neuerungen", die nicht unbedingt den Erfolg bringen, den man erwartet hat. Das Gehäuse des Netbooks kennen wir mittlerweile sehr gut. Hier bekommt man die gute Qualität, die man von Asus Netbooks eigentlich schon gewohnt ist. Gleiches lässt sich auch über Tastatur und Touchpad sagen.

Die Anschlussausstattung ist nicht mehr ganz zeitgemäß, einen USB 3.0 Anschluss hätten wir schon gerne am Eee PC 1015PX gesehen. Beim Display hat Asus grundsätzlich nichts falsch gemacht, wir haben bei einigen Asus Netbooks aber schon bessere Werte gesehen. Die eingeschränkte Netbook-Auflösung von 1024x600 Pixel bleibt insbesondere beim Websurfen ein deutlich Nachteil im Vergleich zu HD-Panels. Glänzen kann das Netbook bei der Akkulaufzeit

Trotz ein paar kleineren Dämpfern kann man mit dem Asus Eee PC 1015PX nicht viel verkehrt machen, sofern man auf der Suche nach einem langatmigen und mobilen Begleiter ist und sich den eingeschränkten Leistungsreserven eines Netbooks bewußt ist. Wer allerdings HD Videos abspielen will, muss sich anderweitig umsehen.

Die beiden Netbooks 1015PX und das R051PX sind in nahezu allen Belangen gleich, oder zumindest nahezu gleich. Das 1015PX ist im Vergleich zum R051PX geringfügig sparsamer und bleibt kühler. 
Preislich sind die beiden Netbooks ebenso nur minimal unterschiedlich positioniert. Je nach Vergleichsplattform liegen die beiden Modelle kaum bzw. bis zu maximal nur 20 Euro auseinander. 

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Asus EEE PC 1015PX
Im Test:  Asus EEE PC 1015PX

Datenblatt

Asus EEE PC 1015PX

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel NM10
:: Speicher
1024 MB, ASint Technology, DDR3-1066, max. 2 GByte, 1 Bank
:: Grafikkarte
Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 3150, Kerntakt: 200 MHz, 8.14.10.2117
:: Bildschirm
10.1 Zoll 16:10, 1024x600 Pixel, LED-Hintergrundbeleuchtung, spiegelnd: nein
:: Festplatte
Hitachi Travelstar Z5K320 HTS543232A7A384, 320 GB 5400 U/Min
:: Soundkarte
Intel 82801GBM ICH7-M - High Definition Audio Controller
:: Anschlüsse
3 USB 2.0, 1 VGA, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 1x Audio (Kopfhörer/ Mikrofon), Card Reader: 3-in-1 Kartenleser( SD, SDHC, MMC),
:: Netzwerkverbindungen
Atheros AR8152 PCI-E Fast Ethernet Controller (10/100MBit), Atheros AR9285 802.11 b/g/n (b g n )
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 36 x 262 x 178
:: Gewicht
1.178 kg Netzteil: 0.151 kg
:: Akku
47 Wh Lithium-Ion, 6-Zellen-Akku, 10.8 Volt
:: Preis
350 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Starter 32 Bit
:: Sonstiges
Webcam: 0.3 Megapixel, MS Office 2010 Starter, Trend Micro Internet Security (Limitierte Testversion), 24 Monate Garantie

 

[+] compare
Asus Eee PC 1015PX
Asus Eee PC 1015PX
Das Netzteil ist sehr klein und leicht.
Das Netzteil ist sehr klein und leicht.
Über die Klappe erhält man Zugriff auf den RAM.
Über die Klappe erhält man Zugriff auf den RAM.
Die Kalppe wird von einer Schraube gehalten, die eine hartnäckige Abdeckung besitzt.
Die Kalppe wird von einer Schraube gehalten, die eine hartnäckige Abdeckung besitzt.
Auf der Unterseite gibt es nur eine Klappe.
Auf der Unterseite gibt es nur eine Klappe.
Die Webcam löst mit 0.3 Megapixeln auf.
Die Webcam löst mit 0.3 Megapixeln auf.
... das Touchpad sind ebenfalls alte Bekannte.
... das Touchpad sind ebenfalls alte Bekannte.
Die Chiclet Tastatur und ...
Die Chiclet Tastatur und ...
Maximaler Öffnungswinkel
Maximaler Öffnungswinkel
Seitenansicht
Seitenansicht
... im uns wohlbekannten Seashell-Design gehalten
... im uns wohlbekannten Seashell-Design gehalten
Das Gehäuse ist ...
Das Gehäuse ist ...
Diesmal in hochglanzschwarz bei uns im Test
Diesmal in hochglanzschwarz bei uns im Test
Der Simkartenschacht ohne Funktion
Der Simkartenschacht ohne Funktion

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

» Test Asus Eee PC R051PX Netbook
Atom N570, 1.198 kg
» Test Gigabyte S1080 Tablet/MID
Atom N570, 0.85 kg
» Test Toshiba NB520-108 Netbook
Atom N550, 1.278 kg
» Test Samsung NC210-A01DE Netbook
Atom N550, 1.175 kg
» Test Samsung NC10-JP01DE Netbook
Atom N455, 1.175 kg
» Test Samsung NF210 Netbook
Atom N550, 1.35 kg

Links

  • Herstellerinformationen zum Testgerät

Preisvergleich

Amazon.de

EUR 22,50 Asus Notebook Ladegerät Netzteil Asus Eee Pc Pc 1001P 1001Ha 1001Pq 1001Ht 1001Px 1001Pg 1005 1005P 1005Pe 1005Pr 1005Px 1005Ha 1005He 1005Hab 1005Hag 1008Ha 1008Hag 1008P 1015Pe 1015Pd 1015Pn 1015P 1015Pem 1015Pw 1016P 1101Ha 1201N 1201T 1215N 1215P 1215T 1201Ha 1201Hag 1201K 1215

ASUS VivoPC VM40B-S003M
» 169.22 EUR (geringster Preis)
169.22 EUR Comtech GmbH
198.00 EUR Redcoon GmbH
198.00 EUR Notebooksbilliger.de
198.00 EUR nullprozentshop.de
199.00 EUR eBay International AG
217.95 EUR Reichelt Elektronik

MSI Wind Top AE2712G-B53474G1T0B8MMX (AF1111-SKU1)
» 1199.99 EUR (geringster Preis)
1199.99 EUR Schwab Versand GmbH
1199.99 EUR Otto GmbH & Co KG

Viewsonic VSD220
» 299.00 EUR (geringster Preis)
299.00 EUR QVC.de
399.00 EUR TECHNIKdirekt DE

ASUS VivoPC VM60-G007M
» 339.00 EUR (geringster Preis)
339.00 EUR Redcoon GmbH
339.00 EUR Comtech GmbH

ASUS M51AD-DE020S
» 582.54 EUR (geringster Preis)
582.54 EUR eBay International AG

Die dargestellten Preise können bis zu einen Tag alt sein.

Pro

+Gewohnte Asus Qualität
+Das Seashell Design sieht immer noch gut aus
+Chiclet-Tastatur und Touchpad
+Leise
+Sehr kühl
+Lange Akkulaufzeiten
+Mattes Display
 

Contra

-Erweiterbarkeit
-Geringe Leistung
-Kein Bluetooth
-Schlechte Lautsprecher
-Kontrastschwaches Display, extrem hoher Schwarzwert

Shortcut

Was uns gefällt

Neben der schicken Optik, gefällt vor allem die lange Akkulaufzeit des Netbooks.

Was wir vermissen

Ein USB 3.0 Anschluss hätte unserer Meinung nach gut zum Eee PC 1015PX gepasst.

Was uns verblüfft

Dass der Intel Atom N570 bei so vielen Benchmarks vom N550 überholt wurde.

Die Konkurrenz

Konkurrenz kommt zunächst einmal aus dem eigenen Haus und zwar mit dem Asus EeePC 1015PEM, wer den N570 Prozessor nicht braucht, erhält mit dem 1015PEM ein nahezu identisches Gerät. Alternativen mit Intel Atom N570 sind das Acer Aspire one Happy 2 oder das Packard Bell dot S-E3

Bewertung

Asus EEE PC 1015PX
21.02.2012 v2
Simon Kohlstock

Gehäuse
85%
Tastatur
82%
Pointing Device
87%
Konnektivität
52%
Gewicht
94%
Akkulaufzeit
94%
Display
71%
Leistung Spiele
17%
Leistung Anwendungen
64%
Temperatur
97%
Lautstärke
90%
Auf- / Abwertung
85%
Durchschnitt
77%
86%
Netbook *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Asus Eee PC 1015PX Netbook
Autor: Simon Kohlstock (Update: 11.02.2014)